Zoom stellt den neuen H6 Black Handy Recorder vor

2. April 2020

6 Spuren in 96 khZ/24 Bit und austauschbare Kapseln

zoom h6

Zoom stellt den neuen H6 Black Handy Recorder vor

Die Riege der mobilen Recorder von Zoom bekommt Zuwachs bzw. der bewährte und vielseitige mobile Mehrspurrecorder H6 erfährt ein Update. Passend für Produzenten, die unterwegs Audio in professioneller Qualität aufnehmen möchten, Sound-Designer oder zum Mitschneiden von Proben und Konzerten bietet der H6 austauschbare Kapseln, ein großes LC-Farbdisplay, insgesamt vier Mikrofon/Line-Eingänge und ermöglicht die Aufnahme von bis zu sechs Spuren.

Die vier Eingänge des H6 Black sind als Combo-Buchsen für XLR- und Klinkestecker ausgeführt und verfügen über eigene Pad-Schalter und Gain-Regler. Ausgangsseitig bietet der neue Zoom H6 zwei 3,5 mm Stereoklinkenausgänge, wovon einer als Line-Ausgang, der zweite als Kopfhörerausgang (mit eigenem Lautstärkeregler) dient.

Fürs schnelle Abhören bietet der H6 auch einen kleinen internen Lautsprecher. Über einen USB-Anschluss kann der H6 Black als Stereo- oder Mehrkanal-Audiointerface für den Computer oder das iPad verwendet werden.

zoom h6

Aufnahmen sind beim H6 Black mit bis zu 96 kHz bei 24 Bit möglich. Integriert sind Effekte und Bearbeitungsmöglichkeiten wie Tiefpassfilter, Kompressor oder Limiter. Betrieben wird der Recorder mit vier AA-Batterien. Diese sollen einen Dauerbetrieb von bis zu 20 Stunden ermöglichen. Optional ein Netzteil erhältlich.

zoom h6

Zum Lieferumfang des Zoom H6 gehört die XYH-6 X/Y-Kapsel, die einen zweiten Eingang über 3,5 mm Stereoklinke bietet. Hierüber lassen sich entsprechend externe Mikrofone am H6 betreiben. Weiterhin gehören Cubase LE und Steinberg Wavelab LE zum Lieferumfang.

Im Laufe des Aprils sollen die ersten H6 Recorder im Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung hat Zoom mit 474,81 Euro angegeben.

Forum
  1. Profilbild
    Franz Walsch  AHU

    Aprilscherz ! ?
    Das Gerät ist bis auf den Preis und das fehlen der M/S Kapel im Koffer mit dem schon länger erhältlichen ZOOM H6 identisch.

    • Profilbild
      Panta Flux  

      Als ich die Meldung am 1. April bei Gearnews zum ersten Mal las, dachte ich auch sofort an einen Aprilscherz, zumal sich an den technischen Spezifikationen nichts geändert zu haben scheint. Aber mittlerweile kann man das Gerät tatsächlich bei Thomann vorbestellen (https://www.thomann.de/de/zoom_h6_black.htm ), wo es das bisherige Modell letzte Woche plötzlich nicht mehr gab (ich hatte mich zufällig gerade dafür interessiert).

  2. Profilbild
    Franz Walsch  AHU

    Mein ZOOM H 6 sieht genauso aus, auch die Farbe!
    Auf der ZOOM (Japan) Webseite steht nichts von einem neuen ZOOM H6, Dieser würde dann wohl ZOOM H6n heissen.
    Auch sind alle Bilder, Videos und Specs zum Produkt unverändert.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.