AMAZONA.de

Test: Hemingway, DP-501, Digitalpiano

Digital Keys

drucken
1 2 3 >

Den Kauf eines Digitalpianos verbindet man oftmals mit großen finanziellen Ausgaben. Oft wird von Preisen ab 1.000 Euro gesprochen bis hin zu Geräten, die so viel kosten, wie ein gebrauchter Kleinwagen. Dass es auch anders geht, möchte die Firma Hemingway beweisen, die mit dem DP-501 einen echten Preisknüller vorstellt. In den Verkaufscharts ist das Gerät schon seit längerem auf den vorderen Plätzen zu finden. Grund genug, sich das Home-Piano mal genauer anzuschauen.

Hemingway DP501

Hemingway DP501

Generelles

Die Firma Hemingway ist seit dem Jahr 2003 auf dem internationalen Markt der Digitalpianos tätig. In Deutschland werden die Geräte von Musik Meyer in Marburg vertrieben, die Pianos selbst werden von einer Partnerfirma in China gefertigt. Insgesamt gibt es die drei Modellreihen 200, 500 und 700, wovon die mittlere Reihe zum Test zur Verfügung stand. Erstes Produkt der Firma was das DP500, was mittlerweile jedoch vom hier getesteten DP-501 abgelöst wurde.

Ausgestattet ist das Hemingway DP-501 mit einer 88-tastigen Hammermechanik Tastatur, die voll aus Plastik gefertigt ist. Das Gewicht des Pianos liegt dementsprechend bei relativ leichten 53 kg. Da bringen die Konkurrenten (vor allem mit Holztastatur) auch mal 100 kg und mehr auf die Waage. Aber gut, steht das Teil erst mal im heimischen Wohnzimmer, soll es ja so schnell auch nicht mehr von dort wegbewegt werden. Die Tastatur macht einen guten Eindruck, fühlt sich aber durchaus ein wenig wackelig an. Die einzelnen Tasten haben nach links und rechts zu viel Spiel, so dass insgesamt kein wertiges Gefühl aufkommt. Nach dem Anspielen federn die Tasten zwar recht fix wieder nach oben in die Ausgangsposition zurück, verharren dort allerdings nicht gleich, sondern federn nochmals ein wenig nach. Insgesamt ist die Tastatur für meinen Geschmack auch viel zu leichtgängig.

Das DP-501 ist in drei Farbvarianten erhältlich. Je nach Präferenz kann man sich das Digitalpiano in der Farbe Rosenholz, Anthrazit oder in Schwarz poliert bestellen.

Anschlüsse & Lautsprecher

Verbindung zur Außenwelt bekommt das DP-501 über folgende Anschlüsse: Auf der Rückseite befinden sich der Anschluss für das (interne) Netzteil, ein MIDI In/Out Duo, jeweils ein Line In/Out als 6,3 mm Stereoklinke ausgelegt und der Anschluss für das 3-fach Pedal. Abgeschlossen wird das Ganze von zwei Kopfhöreranschlüssen auf der Vorderseite des Gerätes.

Display

Display

Anschlüsse

Anschlüsse

Klangbeispiele

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion dient bitte in erster Linie dazu, anderen Lesern neue Aspekte zum entsprechenden Bericht aufzuzeigen, die evtl. vom Autor nicht berücksichtigt wurden oder zu denen der Kommentator eine andere Erfahrung gemacht hat.

Sich daraus ergebende Diskussionen sollten bitte kurz und sachlich gehalten werden, um nachvollziehbar zu bleiben und dem Leser ebenfalls neue Erkenntnisse zu bringen.

Bitte für persönliche Nachrichten die Nachrichtenfunktion im Profil verwenden.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Bewertung

Bewertung: 4 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 0
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion

Tyrell Aktion

AMAZONA.de Charts