ANZEIGE
ANZEIGE

AMAZONA.de-Gewinner Fotos März & April 2022

9. Mai 2022

So sehen die Gewinner und ihre Gewinne aus!

Und wie immer haben wir einige Gewinner unserer Verlosungsaktionen, die sich die Mühe gemacht haben, uns ein Foto von sich oder ihrem Gewinn zu schicken.

Und wer bislang noch nichts gewonnen hat, sollte schleunigst sein Glück versuchen. HIER FINDET IHR DIE AKTUELLEN GEWINNSPIELE

ANZEIGE

Michael E. alias Zaphod17 hatte noch im letzten Jahr das EFNOTE 5 Drum Kit von Hyperactive gewonnen und wollte uns aber nicht vorenthalten, wie stolz er auf seinen Gewinn ist:

„Hallo!
So, jetzt kamen tausend Dinge dazwischen, inklusive eines nicht mehr zugänglichen Übungsraums und einigen anderen Überraschungen. Eute haben wir aber die erste Probe genutzt, um Fotos zu machen 😊. Dies also anbei.
Das Schlagzeug spielt sich einfach unfassbar gut und klingt super, große Begeisterung in der ganzen Band!
Nochmal danke und schöne Grüße,
Micha“

Michael’s AMAZONA.de-Gewinn 2021!

Von Christian B. alias buerdman erreichte uns das Bild seiner neuen Harley Benton Gitarre. Was für ein geiles Teil:

„Liebes AMAZONA.de-Team,
ich habe mich riesig gefreut als ich die Gitarre tatsächlich in den Händen halten konnte. Vielen Dank dafür!“

Christian’s AMAZONA.de-Gewinn 2022!

Die Hi-X60 Kopfhörer von Austrian Audio gingen an Benjamin S. alias Deimos aus Salzgitter:

ANZEIGE

„Hi Amazona Redaktion,
Heute sind die schönen Lauscher bei mir angekommen. Riesengroße Freude dieser Gewinn mir bereitet. Sie klingen großartig und sind zusammen mit der Mc 707 auch laut genug. Wunderbare Erweiterung für mein kleines Hobby Couch “ Studio “ ;) und die Nachbarn freut es vermutlich auch :) „

Ben’s AMAZONA.de-Gewinn 2022!

Und das Audient iD14 MKII Interface geht an Holger E. alias her75 aus Kerken.

Holger’s AMAZONA.de-Gewinn 2022!

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und vielen Dank für eure Fotos!

Wenn auch du zu den glücklichen Gewinner gehören möchtest, dann nimm an unserer aktuellen Verlosung teil.

Wir drücken die Daumen :)

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    swift AHU

    Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinnens. Im Deutschen wird vor der Genitivendung „s“ i.d.R. übrigens kein Apostroph gesetzt.

    • Profilbild
      MatthiasH

      Das ahnte man hier wahrscheinlich schon, daher haben sie dann doch lieber gleich einen Akut ( ’ wie in „Café“) an Stelle des Apostrophs genommen :-P

      Auch von mir herzlichen Glückwunsch an alle Gewinnen’s !1!!!

    • Profilbild
      Dirk Matten RED

      Verstehe nicht, warum hier die Gender-Form verwendet wird, es sind doch alles Herren, die gewonnen haben.

      • Profilbild
        digital-synthologie AHU

        „Die Gewinner“ wäre auch bei beiden Geschlechtern richtig. Außer, man wolle auf den besonderen Umstand hinweisen, dass alle Gewinner weiblich sind.

          • Profilbild
            Filterpad AHU

            Sorry, aber es ist traurig das eine Dame wie die Alicia mit so einem Quatsch Karriere machen kann und es ihr anscheinend gelingt. Ich bin auch nicht unbedingt der größte Freund davon (Gendern etc.), aber was sie erzählt ist totaler Müll, Dirk. Aber die Leute, die das für voll nehmen, hinterfragen halt nicht und nehmen es für bare Münze. Endlich eine ansehliche, junge blonde, die sich dagegenstellt. ;)

            • Profilbild
              MatthiasH

              Ich fand ihre Argumente nachvollziehbar und überzeugend. Sie arbeitet sehr präzise, nennt ihre Quellen, begründet, warum sie diese so oder so bewertet, und geht zugleich ehrlich mit ihren eigenen Fachkompetenzen bzw. deren Fehlen um („bin halt nur ein Youtuber“). Was genau stört dich inhaltlich daran?

              • Profilbild
                Filterpad AHU

                Matthias: Was ist denn der Sinn des Gendern wie z.B. Gendersternchen und Doppelpunkt? Ärzt:innen oder Ärzt*innen.

                • Profilbild
                  MatthiasH

                  Du hast das Video offenbar nicht gesehen. Sie spricht sich klar dagegen aus und hat einen einfachen Lösungsvorschlag ohne die sprachverhunzenden Nebenwirkungen.

                  • Profilbild
                    Filterpad AHU

                    Das habe ja solche Leute an sich, eben sehr einfache Lösungen anzubieten für relativ komplexe Themen, die einen selber überhaupt nicht betreffen. Also: Man mag es als nicht betroffener kaum für möglich halten und es als totale Abnormalität abtun. Aber es gibt Menschen unter uns, die sich weder eindeutig als Mann noch als Frau definieren! Genau für diese Gruppe wird gegendert. Finden diese Personen in dem Video Erwähnung? Im Gegenteil: Stereotypen (also Mann + Frau) werden untermauert mit Sätzen wie: Zitat: „…Hierbei wird das Geschlecht nicht geändert, glaube ich, aber ich sehe zur Sicherheit nochmal (unten) nach“…! Zitat Ende (bei Minute 16.10 im Video)! Alicia versucht zu bestätigen, warum Gendern für „Antistereotypen“ in ihren Augen völliger Schwachsinn ist bzw. keine Chance verdient hat. Und dies mit Argumenten, die zwar alle gramatisch und inhaltlich richtig sind, aber am eigentlichen Thema und deren Betroffene völlig vorbeizieht. Ich kritisiere nicht das sie generell dagegen ist (Stichwort Meinungsfreiheit), sondern für ihre Netz-Karriere mit Fachwörtern und am Thema vorbeiziehenden Argumenten die Kritiker anstachelt. Das finde ich moralisch sehr bedenklich und diese Rechnung hat sie garantiert ohne die Betroffenen gemacht. Eben jene mit undefinierbarem Geschlecht (auch LGBTQIA genannt). Sie hat es geschickt in Szene gesetzt und die Leute fühlen sich danach leider bestätigt.

                    • Profilbild
                      MatthiasH

                      Wieviele Nichtbinäre gibt es denn im gesellschaftlichen Querschnitt, verglichen mit dem Bevölkerungsanteil mit LRS, Sehbehinderung, …?

                    • Profilbild
                      MatthiasH

                      Ich bin 100% an Bord der MS Diversity und habe in den vergangenen Jahren so manchen heftigst gegenderten Text produziert. Den Argumenten, dass die verbreitetsten gendersprachlichen Ansätze nicht wirklich konsistent und skalierbar sind und dass sie neue Missverständnisse und Diskriminierung (anderer Minderheiten außerhalb der geschlechtlichen Dimension) schaffen, muss ich aber leider zustimmen. Schon der Vorschlag, den Stern einfach „wie Anführungszeichen“ ans Ende des Wortes zu verschieben, würde doch so viel Gutes bewirken.

            • Profilbild
              Dirk Matten RED

              Ich bin ja auch Leser und fühle mich durch das Gendern bevormundet und als „alter, weißer Mann“ vorgeführt und diskriminiert. Wie ich denke und handele, mache ich nicht von einer bestimmten Schreibweise abhängig. Und ich vertrete die Meinung, dass politische Statements – und das ist Gendern – in dieser aggressiven Form der Agitation gerne im privaten Bereich benutzt werden dürfen, hier nach meinem Empfinden jedoch nicht angebracht sind. Dazu kommt noch die mangelnde Barrierefreiheit. Die Leser von AMAZONA.de sind, so meine Meinung, liberale Menschen, die mit großer Sicherheit die Gleichberechtigung von Mann und Frau nicht infrage stellen. Von daher ist der Leser als Adressats falsch gewählt. Man kann auch vor einem vegetarischen Restaurant gegen Massentierhaltung protestieren …

  2. Profilbild
    Filterpad AHU

    Zwei Prozent in Deutschland um genau zu sein, die sich so definieren. Im Verhältnis zu anderen Gruppierungen kann ich nix zu sagen. Klingt wenig. Aber können wir als nichtbetroffene mitreden und haben wir das Recht dazu? Wohl kaum. Zugegeben: Ist sehr komplex, aber Alicia bietet eben einfache Lösungen an mit Quellen, die ihre Thesen natürlich bestätigen, ohne die eigentliche Quelle zu hinterfragen und das eben mit Redegewandtheit, Charm, Fachwörtern und Grammatikverdrehungen und nicht zuletzt sexuellen Anspielungen der Stereogeschlechter. Sehr verwerflich. Ein: „Ich mag kein Gendern“ hätte vollkommen gereicht von ihr. Aber das ist ihr nicht genug und festigt nicht ihre Karriere.

  3. Profilbild
    Dial Teleier

    Ich als erfahrener Missgünstling und bekennender Neider mache mir von Zeit zu Zeit Gedanken.
    Und weil ich anonym ehrlich gesagt zu faul bin, mir tiefergehende Gedanken zu Themen zu machen, die nicht direkt mit dem zu tun haben, was mich mit Freude erfüllt, überlasse ich die Erarbeitung von Erkenntnissen zu folgendem theoretischen Verlosungsformat diesem Forum:
    Statt einfach nur eine hanebüchene (gelobt sei die Autokorrektur) Gewinnspielfrage zu beantworten, um an einen der Preise zu gelangen, wäre es doch toll (vielleicht), wenn jeder der teilnehmen möchte, einen selbst erstellten musikalischen Beitrag hochladen müsste, der dann im Falle des Gewinns auf dieser Seite veröffentlicht würde.

  4. Profilbild
    Sonja

    Na wird aber eher wohl Zeit, dass wir mehr Mädels auf die Website bringen. Ist ja nicht so, dass wir unmusikalischer sind als die Herren …

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE