ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

23. Januar 2017

Bau Dir deinen eigenen Midicontroller Teil2

Teil 2 “ Bau Dir deinen eigenen Midi-Controller „

Den ersten Teil findet ihr HIER

ANZEIGE

Vor ca. 12 Jahren begann ich, mich mit dem Thema zu beschäftigen. Durch Zufall stieß ich damals auf die Seite von Thomas Klose(http://www.ucapps.de/) und war begeistert. Meine nach meinen Bedürfnissen angepasste Midibox. Die Midibox 64 hatte es mir angetan. Nach Einarbeitung bestellte ich mir die nötigen Platinen und Elektroartikel, nebst Lötkolben etc.. Nun muß ich zugeben, dass ich ziemlich naiv an die Sache heran gegangen war, denn ich konnte bis dahin nur mehr “ schlecht als recht “ ein Klinkenkabel löten………… Zwei Core-Platinen wurden von mir verheizt, keine 5 Volt an den in der Abbildung gezeigten Lötstellen konnte ich messen.Alles funktionierte nicht. Ich hatte wohl doch zu wenig Hintergrundwissen.Im Forum bekam ich tolle Unterstützung.Moralisch, wie auch technisch, doch meine Fruststationsgrenze war überschritten. Selbst Thomas bot mir an, meine Platine durchzumessen. Aber der Traum war vorbei!!!!
Ich möchte mich hiermit noch einmal herzlich für die Zeit, die ihr für mich geopfert habt , danke.

Doch ein paar Jahre später packte es mich wieder. Ich wurde auf die USB64 von Doepfer aufmerksam. „Wie geil ist das denn!!!!! Nur drei Kabel anlöten. Das kann ich!!!!!“
Ich hatte folgende Vorstellung:

So sollte Sie aussehen.

Auf meiner Wunschliste stand:

24 Fader
100 Drehgeber
40 Kanalschalter
32 Druckschalter
Insgesamt 192 Controller sprich 3x USB64

Dann sollte natürlich noch mein Trackball mit Billard Kugel integriert werden, den ich schon zu Atari-Zeiten lieb gewonnen hatte,ein ShuttleExpress und der Nocturn Controller von Novation untergebracht werden.
Ach ja, wäre auch noch toll, wenn es eine Schiebefläche gibt,die meine 88 Tasten Klaviatur aufnehmen könnte.
Nur, wie das alles unterbringen? Nun muss ich noch erwähnen, dass ich weder eine Werkstatt, oder sonstiges Profiwerkzeug besitze, noch bedienen kann. Alles wurde auf dem Küchentisch erbaut werden müssen.

Auf der Midiboxseite las ich des öfteren etwas über eine Berliner Firma die Panels, bzw. Frontplatten aus Alu herstellte. Diese Panels kann man selbst mit einem hauseigenem, kostenlosen Programm entwerfen.(https://www.schaeffer-ag.de/) Also begann ich, hier meine Midiox zu entwerfen.
Bei verschiedenen Elektroanbietern fand ich dann meine Fader, Drehgeber und Druckschalter. Auch waren hier die korrekten Maße dabei, so das ich im Vorfeld schon mal die genauen Bohrlöcher in der Software setzen konnte. Das tolle an diesem Programm, man kann diese Vorlage 1:1 Ausdrucken und so abgleichen.

ANZEIGE

Ich entschloss mich Fader, Potentiometer etc. in 8ter Gruppen zu verlöten, da auf der USB64 auch in 8ter Gruppen gearbeitet wird. Da ich mir dementsprechende Bedienelemente bestellt hatte, konnte ich diese, auf eine Lochrasterplatine zusammenlöten. Bei der Positionierung der Bedienelemente im Frontplattendesigner ,kann man ein Lochraster erzeugen.So zählte ich nur die Löcher und übertrug dieses einfach auf die Lochrasterplatine. So hatte ich die exakte Position meiner Drehgeber.
Bei Wahl der Fader -und Potentiometerknöpfe konnte ich auf viel Auswahl zurück greifen. Nur die Tasterkappen gefielen mir nicht. Zum Ein-Aus Schalter reicht ja die runde Form, aber doch nicht für die Drucktaster für das Transportfeld und zur Bedienung der DAW Steuerung.
Die Kappen von SSL Pulten sahen schick aus! Aber, die sind ja nicht zu bezahlen. Ich streifte durch den Baumarkt und da sah ich sie. Meine SSL Taster. Und das zu dem Preis! 8 Stück für 1.99 € !
Es sind Möbeluntersetzer,ca. 1cmx1cm. Ideal !

Ich klebte den Penny auf den Taster und darauf den Untersetzer.

ShuttleExpress und Nocturn wurden aus ihrem Gehäuse genommen und vermessen.

Das Ergebnis seht ihr hier:

Die ganze Bauphase hat natürlich mehrere Jahre gedauert, mit Unterbrechungen. Musik machen will man ja auch noch. Das ganze neben der Arbeit und Familie. Und unser Küchentisch wird ja auch noch für was anderes gebraucht. Ich könnte noch vieles über den Zusammenbau schreiben, aber das würde hier vielleicht den Rahmen sprengen!!!

Im dritten Teil möchte ich Euch meinen PlugIn Controller und meine Einrichtung unter Cubase vorstellen.

ANZEIGE
Fazit
Sicherlich gibt es viele Methoden eine Midibox zu bauen !! Aber ich beschreibe hier den Bau "meiner Midibox", von einem Musiker entworfen und auf seine Bedürfnisse angepasst.
Ohne Vorkenntnisse der Elektronik, noch Scirpt- Schreiberei. Man muss sich nur trauen!
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    TimeActor  AHU

    Mega Teil! Respekt! Wie geil könnte das zusätzlich sein, wenn man Monitore mit TouchScreen verwendet!…Gerne mehr davon! :-)
    Ich habe vor mir einen Controller in der EMS VCS 3 Optik (für Xils Lab 4) zu bauen. Leider gibts keine Midiunterstützung für das Matrixfeld und offenbar wird der virtuelle Joystick auch nicht per Midilearn unterstützt sodass ich mir einen richtigen Analog Joystick hätte einbauen können.

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Genial, ich hab riesen Respekt vor dieser Arbeit! Hammer! Vor allem die Idee mit den Pfennig Stücken und Baumarkt Untersetzer um sich selbst zu helfen braucht es Ideen. Klasse! Weiter so!
    Achja Touchscreen und Multi Monitor funktioniert leider nicht. Dann muss man sich auf 1 Monitor begrenzen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE