AMAZONA.de

Viertelnote AHU

Profilbild von Viertelnote

Mitglied seit: 11.02.2012

AHU Punkte: 996

Kommentare: 286

Erfahrungsberichte: 0

9123 Chemnitz

Meine neusten Kommentare

für dich mag das Quatsch sein, das will ich nicht diskutieren. Aber meine Meinung solltest du mir auch nicht absprechen. Ich sprach lediglich davon, daß jeder für sich seine Rangliste hat und seinen Lieblingssynth, und das sollte völlig okay sein. Über den Tellerrand zu schauen ist sicherlich empfehlenswert. Nur gibt es eben auch nicht den heiligen Gral.
ich denke auch, daß man das pauschal so nicht sagen kann. Das Beste kann für mich nur das sein, was ich selber als "das Beste" erachte. Ich denke, wer die spezifischen Geräte kennt/nutzt geht anders ran als jemand vom hörensagen.Interessant wäre, wie die User hier das so sehen. Wenns erlaubt ist, fange ich mal an.Analog: Juno-6, weil simpel in der Bedienung, passt irgendwie immer, absoluter Schönklang für mich, Teppichleger Digital: D-50, alles was haucht röchelt usw. schöne Bellsounds VA: JP 8000 - auch hier, Schönklang als Vintageemulation der ersten Stunde.beste Grüße
den Ibanez SC10 habe ich auch an meine digitalen Synths drann, der klingt wirklich hervorragend. Der BC10 klingt untenrum noch etwas voller. Oder man probiert den hauseigenen Behringer CC300 aus. Wobei der ganz schnell zerrt.
ich denke das rührt daher, das manche User Behringer mit unbrauchbar, Schrott usw. verbinden. Teils eigene Erfahrungen oder nur einfach durch Gerede. Ich mische meine Sachen seit 2002 mit einem MX9000 und bin zufrieden damit, keine Defekte oder Ausfälle. Warum soll ein gutes Preis/Leistungsverhältnis immer anderen zufallen, wenn hier alles stimmt. Insofern vertraue ich meinen (ungeübten) Ohren und meinem eigenen Urteilsvermögen. Das besitzt jeder und jeder hat sein Ziel, wie man dahin kommt, das variabel. Ich lehne mich da zurück.bester Gruß
ich habe 1991 die Vermona Strings von meinem Musiklehrer übernommen und halte sie seither in Ehren :-) was ich eigentlich sagen wollte, an Ideen mangelt es wie so oft nicht und auch deren Umsetzung, nur bei der Finanzierung hapert es dann, aber das ist nicht mein Fachgebiet. Zurück zum DM6. Ich finde die 3 Oktaven gar nicht so schlecht. Wer mit jedem Zentimeter sparen muss, wird hier fündig.

Aktion