Test: Sadowsky Bass Preamp/D.I., Bass Vorverstärker und DI-Box

23. September 2014

Das kleine schwarze für den Basser

Das kleine Schwarze hat man immer dabei. Übertragen ins Musikgenre rückt das den Kandidaten dieses Tests in den Fokus. Der kleine Sadowsky Bass Preamp/D.I. bittet um des Autors Aufmerksamkeit!

Die in New York ansässige Firma Sadowsky wurde Ende der 1970er Jahre von Firmenchef und Namensgeber Roger Sadowsky gegründet. Neben hochwertigen E-Gitarren und E-Bässen stellt Sadowsky Verstärker und Elektroniken her, unser Testexemplar darf in letzterer Schublade Platz nehmen.

Der Sadowsky Bass Preamp/D.I. verfügt über das gleiche Qualitätslevel an elektronischem Innenleben, wie man es auch von Sadowsky E-Bässen kennt. Über zwanzig Jahre Erfahrung ist ein gutes Argument, den Sadowsky Bass Preamp/D.I. genau unter die Lupe zu nehmen.

-- Sadowsky Preamp DI mit LEDs --

— Der Sadowsky Bass Preamp/DI —

Aufbau und Features

IN & OUT

Schlicht und ergreifend gibt es im Bereich Input eine Klinkenbuchse zu vermelden. Und schon kommen die Output-Buchsen. Direkt neben der Input-Buchse ist die ebenfalls mit einem Klinkenkabel zu versorgende Output Buchse angeordnet. An dieser Buchse könnte ein Amp, eine Endstufe oder eine aktive Monitorbox angeschlossen werden, um das Basssignal verstärkt hören zu können. Gleich daneben findet sich die Tuner-Out-Klinkenbuchse, die ein Stimmgerät mit dauerhaft anliegendem Signal füttern kann. Der Tuner-Out-Weg kann nicht stumm geschaltet werden. Dieses Feature ist sehr sinnvoll, da man im Mute Modus trotzdem bequem nachstimmen kann, ohne dass die Bandkollegen oder gar das Konzertpublikum das Feintuning mitbekommen.

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    tneumeis

    Ich habe den Bass DI z. Zt. permanent in der Signalkette.
    Vor allem mit passiven Präzis und JBs funktioniert er ganz hervorragend.
    Der Klang wird veredelt.
    Übertreiben sollte man es aber nicht, die Definition könnte leiden.

    Nicht ganz so gut gefällt mir das Einschaltknacken.
    Ausserdem ist das Metallgehäuse über dem Netzteilanschluss etwas knapp gebohrt, so dass nur Netzteilanschlüsse mit etwas längerem Steckerschaft sicher angeschlossen werden können.
    Unbedingt das Netzteil beim Kauf testen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.