Test: Irish Acts Kronos Assaults, Soundlibrary für Korg Kronos

19. Mai 2013

Soundnachschub für Korg Kronos

Soundlibrary für KORG Kronos

Neben den hauseigenen Korg Librarys, wetteifern zwischenzeitlich drei weitere Anbieter um die Gunst der Käufer, die einen Korg Kronos ihr Eigen nennen dürfen. KARO SOUNDS (deren Librarys wir in Kürze ausführlich vorstellen werden), KID NEPRO sowie IRISH ACTS.

EXs90_Irish_kronos-assault

Oasys Besitzer werden sich vielleicht erinnern, unter selben Namen bot Iris Acts die hier vorgestellte Soundsammlung bereits für den Korg Oasys an.

Für den Korg Kronos wurde „Kronos Aussaults“ aber nochmals deutlich aufpoliert und überarbeitet und steht nun zum Kauf im Korg Shop zur Verfügung (Link siehe unten)

Dank neuer Streaming-Technologie seit Up-Date 2.0 im Kronos, gib es von nun an kein Speicherplatz-Problem mehr wenn man mehr Librarys in den 3GB großen Speicher des Kronos lädt als der Speicher eigentlich fassen sollte.

Mit 840MB Volumen wurde die KRONOS ASSAULT allerdings deutlich verschlankt gegenüber der 1,2 GB großen Version für den Korg Oasys und schlägt im Korg Shop mit 180 $ zu Buche.

Interessenten können übrigens problemlos die gesamte Library downloaden, in ihrem Kronos per USB Stick installieren und in Ruhe ausprobieren. So lange die Lizenz noch nicht gekauft und eingegeben wurde, quittiert ihr Kronos die Wiedergabe alle 15 Sekunden mit einem sanften fade Out und Fade-In des gespielten Klanges.

Damit kann man wunderbar leben um für sich zu entscheiden ob sich die Investition lohnen wird. Wir verzichten deshalb an dieser Stelle auch auf Soundbeispiele.

Im Überblick:

  • Chöre und Voices
    sehr schöne, rauchige – aber immer synthetisch klingende Chöre
  • Woodwinds
    Einige sehr überzeugende Irish-Flutes mit unterschiedlichem Anblas-Verhalten.(Jetzt fragt mich bitte blos nicht, was genau eine irische Flöte ist)
  • Wavestation
    einige sehr gut, aber leider viel zu wenige Wavestation Atmos mit typischen Wavestation Sequenzen und Gates
  • Analog Synth-Sounds
    sehr gute Arpeggio-Sounds die auch kräftig durch den Karma-Generator gejagt werden.
  • Digital Synth-Sounds
    Respekt. Hier kommen hybride Flächen und Atmos zu Einsatz die mir durch die Bank richtig gut gefallen haben.

Leider fehlt für meinen Geschmack eines der Highlights der Oasys Assault Version:

  • The Golden Trumpet,
    eine ganz fantastische Trompete, die ich so ausdrucksvoll noch auf keiner Library gehört habe

Trotzdem, die Qualität der Soundauswahl und auch einzelner Soundprogramme, hat bei der KRONOS Auswahl DEUTLICH zugenommen.

Wer auf aggressive Sounds für moderne Elektro- und Dub-Produktionen steht, der wird hier allerdings nicht fündig werden.

Fazit

KRONOS ASSAULT bietet zum Preis von 180 Dollar einen sehr guten Querschnitt synthetischer Klänge, ein paar ganz hervorragenden Chören und Flöten. Ein Reinhören in die Sounddemos lohnt allemal – und da der Markt an Kronos Sounds nun wirklich sehr übersichtlich ist, gehört reinschnuppern eigentlich sogar zur Pflicht.

Plus

  • Liebevoll programmierte Sound-Library
  • Wunderbare Akkord-Zusammenstellung für die Key Pads des KRONOS

Minus

  • Meine Lieblings-Trompete aus der Oasys Fassung fehlt
  • Nur sehr wenige akustische Klänge
  • Keine zeitgenössischen Sounds für moderne Pop-Produktionen wie zB Dubstep

Preis

  • 180 $ im Korg Shop
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.