Synthesizer Event: Synthplex 2019 Festival in Los Angeles

11. April 2019

Galerie: Fettes Synth-Event in LA

Wenn im Mai schon die Welt nach Berlin zur Superbooth kommt, ist es doch nur fair, über ähnliche Events andersowo in der Welt ebenso zu informieren. Vielleicht konnte sich der eine oder andere Leser zu einem Last Minute Trip nach Kalifornien zum Synthplex Festival entschließen?

Das von Michael Boddicker und Michael Learmouth organisierte Synthplex Festival fand vom 28. bis 31. März zum ersten Mal statt. Austragungsort war das „Los Angeles Marriott Burbank Airport Hotel & Convention Center in Burbank, CA“. Ähnlich wie bei der Superbooth fokussiert sich diese Gear Expo auf Hardware, Software und Modular-Synthesizer, ein „Pop-Up Synth Museum“ sowie DJ-Equipment, Pedale und mehr. Begleitend zu den Ausstellern wird es Live-Performances, Workshops und Seminare geben. Das Motto lautet: „All Things Synthesizer“.

Die Synthplex-Organisatoren Michael Boddicker und Michael Learmouth

Viele bekannte Namen der Electronic-Szene waren dem Aufruf gefolgt und sagten ihre Teilname zu. Am Samstag trat bei einem (begrenzt zugänglichen) „Gala Dinner Banquet“ Thomas Dolby auf.

Auf zwei Bühnen gab es jeden Abend Live-Auftritte von Synthesizer-Acts. Ein Höhepunkt war die erstmalige Duo-Performance von Mark Isham und Vinnie Colaiuta (u. a. Drummer bei Frank Zappa, Jeff Beck, Herbie Hancock).

Doch tatsächlich waren weitaus mehr Live-Acts zum Synthplex 2019 Event gekommen:

Synthplex 2019 Line Up

BT (Fast & Furious, Laura Croft: Tomb Raider, David Bowie), Robot Nature, Fartbarf, Kitty Spit, Duque & DiPrima, Lucky and Love, JVMIE, Reinhold Heil & Michael Levine, Henry Diltz, Duque DiPrima, Lisa Bella Donna, Sarah Belle Reid, Roel Reine, Jack Hertz, Kurt Kurasaki, POB, Collin Russell, The Unique Molecule, KRAN, Eightch, MadDaddies, Forward, SYMBION PROJECT, The Volt Per Octaves, Dudadius, Breath of Life Worship Singers, Doug Lynner, Sinedrifter, Faraday Cage, Jesse Nason, Qrux, Rychard Cooper, Som Shankar, univac, Nasty Nachos, Kazike, Gert Jalass, Yumi Iwaki, Pablo Perez, Surfin Kangaroo Studio, James Bernard (featuring Cynthia from Awakened Souls), Jörg Schaaf, Galecstasy, SHIRO, Keytar Jeff.

Für die Seminare konnten ebenso bekannte Teilnehmer gewonnen werden: Allee Willis, Dave Smith (Sequential), Germaine Franco, Craig Anderton, Shelly Peiken, Harold Faltermeyer, Russell Brower, Guy Moon, Fletcher Beasley, Javad Butah, Lawrence Grey, Chuck Jonkey, Alan Howarth, Gerd Peun.

Eric Persing (r) und Seth Norman (l) von Spectrasonics

Synthplex 2019 Galerie

Für die, die nicht vor Ort sein konnten, hier nun eine kleine Galerie. Da werden doch gleich wunderbare Erinnerungen wach an die letzte Superbooth, aber wer weiß, vielleicht nimmt der ein oder andere die Synthplex 2020 zum Anlass nach Los Angeles zu reisen. Oder vielleicht ist doch Berlin näher ;-)

Kris Kaiser (l) und Stephen McCaul von Noise Engineering

Ein begeisterter Pablo Perez

Junkie XL (l) im Gespräch mit Byron Burton

Don von „The Freddy“ am Chapman Stick

Jeffrey Abbott hat Spaß mit einem Keytar

Und auch in LA, die Begeisterung an Modularen Synths kennt keine Altersgrenzen.

Preis

  • Tagesticket: 50,- Dollar
  • All Pass: 99,- Dollar
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.