width=

Test: ADAM Audio SP-5, Kopfhörer

29. Oktober 2018

Erstlingswerk des Monitor-Spezialisten

adam audio sp-5

Als wir vor wenigen Wochen das erste Mal über den ersten Kopfhörer des Studiomonitor-Spezialisten ADAM Audio berichteten, waren die meisten Leser sicherlich genauso erstaunt wie wir in der Redaktion auch. Damit hätte wohl keiner gerechnet. Nun ist er also da, der ADAM Audio SP-5. Und wir haben ihn für euch getestet.

Eines vorneweg: Bemerkenswert ist, dass ADAM Audio mit dem SP-5 – rein preislich gesehen – recht weit oben einsteigt. Immerhin möchte der Hersteller mit Sitz in Berlin 549,- Euro für den Kopfhörer haben. ADAM Audio ist natürlich bei Weitem nicht der erste Hersteller, der neben seinen Hauptprodukten, in diesem Fall Studiomonitore, auch weitere Produkte entwickelt. Die großen Unternehmen der Branche haben es lange genug vorgemacht, denn die Rolands und Yamahas haben ihr Portfolio in den letzten Jahren und Jahrzehnten doch deutlich erweitert und aufgestockt.

Der Preis ist dabei überaus interessant, denn während die meisten Nicht-Kopfhörerhersteller ihre eigenen Entwicklungen eher im unteren Preissegment einordnen, setzt ADAM Audio mit dem SP-5 deutlich weiter oben an. Ob das Erstlingswerk des Herstellers wohl überzeugen kann?

Fairerweise muss man sagen, dass der ADAM Audio SP-5 keine komplette Eigenentwicklung ist. Die Berliner haben sich für ihren ersten Kopfhörer einen prominenten Partner ins Boot geholt, so dass der SP-5 eine Zusammenarbeit von ADAM Audio und Ultrasone darstellt. Dies lässt sich beim ersten Betrachten des Kopfhörers auch nicht leugnen, denn die Optik ähnelt den bayerischen Kopfhörern aus dem Hause doch sehr.

Von der Qualität des Kopfhörers scheint man bei ADAM Audio sehr überzeugt, denn der Hersteller erweitert die Garantie aus freien Stücken auf 5 Jahre. Hierfür muss man sich nach dem Kauf nur als Kunde registrieren. Möchte man dies nicht oder versäumt es wohlmöglich, räumt der Hersteller seinen Kunden die allgemein gültige Garantie von 2 Jahren ein.

Ausgeliefert wird der ADAM Audio SP-5 in einem kleinen, schwarzen Softcase, hier ist der Kopfhörer nicht nur für den Transport zum Kunden gut aufgehoben, sondern der Kopfhörer lässt sich hierin auch im Studio gut aufbewahren und mit zum nächsten Job nehmen. Neben dem Kopfhörer findet man in der Verpackung zwei unterschiedliche Kabel. Das Spiralkabel hat eine Länge von 6 m, das gerade ausgeführte Kabel 1,2 m. Während das längere der beiden Kabel auf einem vergoldeten 6,3 mm Klinkenstecker endet, hat ADAM Audio am Ende des geraden Kabels eine 3,5 mm Klinke verbaut. Das Kabel wird einseitig am Kopfhörer befestigt, ein Adapter von Groß- auf Kleinklinke liegt dem Kopfhörer nicht bei.

adam audio sp-5

Die Verarbeitung des ADAM Audio SP-5 ist sehr gut. Als Material kommt fast ausschließlich Kunststoff zum Einsatz, der erste haptische Eindruck ist sehr gut. Alle Elemente des Kopfhörers sind sauber miteinander verschraubt, hier klappert oder wackelt absolut nichts.

Beim SP-5 handelt es sich um einen dynamischen, geschlossenen Kopfhörer, die Ohrpolster umschließen die Ohren komplett. Diese sind ebenso wie der auf dem Kopf aufsitzende Bügel mit Kunstleder überzogen. Der Kopfhörer sitzt sehr stramm und mit deutlich spürbarem Anpressdruck auf dem Kopf auf. Die Größenverstellung ist gerastert und auch nach mehrmaligem Auf- und Abziehen verbleibt die Größe in der gewünschten Einstellung.

Farblich ist der SP-5 komplett in Schwarz gehalten. Lediglich die Außenseiten der Ohrmuscheln sind mit einer silberfarbenen Verzierung sowie dem ADAM Audio Logo verziert. Darunter die Information für den Kunden: Powered by Ultrasone.

Wer Ultrasone sagt, denkt auch gleich an S-Logic. Hierbei handelt es sich um die von Ultrasone entwickelte Technologie, die der Hersteller folgendermaßen erklärt:

Die patentierte S-Logic Technologie wird als Natural Surround bezeichnet. Dieser Standard ist einzigartig. S-Logic Kopfhörer erzeugen mit ihrem natürlichen Raumklang ein größeres Klangbild. Da sich der Klang nicht direkt im Kopf abspielt, hört es sich an, als würden Sie Boxen lauschen, die mehrere Meter weit entfernt sind. Außerdem können Sie bei gleicher Lautstärkeempfindung den Schalldruck um bis zu 40 % (3 – 4 dB) senken, was gut für Ihre Ohren ist. Sie erhalten echten und natürlichen Raumklang auch ohne elektronische Modifikationen wie DSP.

Technisch setzt Ultrasone die S-Logic Technologie so um, dass der Schallwandler nicht wie sonst üblich in der Mitte platziert, sondern dezentral angeordnet ist. Der Schall trifft somit nicht mehr frontal auf den Gehörgang. Die Anatomie der Ohrmuschel wird hierdurch in den Hörvorgang mit einbezogen, ohne Hinzunahme von zusätzlicher Elektronik oder DSPs. Laut Ultrasone entsteht hierdurch ein natürlich räumlicher Klang.

adam audio sp-5

So weit die Theorie, hier ein paar technische Fakten zum ADAM Audio SP-5, danach geht’s zum Höreindruck des Kopfhörers.

Ausgestattet ist der SP-5 mit vergoldeten 40 mm Membranen, die einen breiten Übertragungsbereich von 8 Hz bis 38 kHz bieten sollen. Die Empfindlichkeit liegt bei 95 dB (1 mW), die Impedanz bei 70 Ohm.

Obwohl der SP-5 seinen vermeintlichen Brüdern aus dem Hause Ultrasone sehr ähnlich sieht, handelt es sich beim ADAM Audio Kopfhörer nicht um einen umbenannten Ultrasone Kopfhörer. Dies erschließt sich beim Vergleich der technischen Daten und Ausstattungsmerkmale. Einen Kopfhörer mit den genannten Eigenarten hat Ultrasone selbst nicht im Programm. 

Forum
  1. Profilbild
    Marco Korda  

    Danke für den Testbericht. Da mein Kopfhörer gerade die Biege gemacht hat, kommt der Beitrag gerade richtig.
    Ich bin der Meinung, dass ein Kopfhörer für den aufgebotenen Preis auch sehr gut klingen sollte. Es ist schon manchmal erschreckend, was da für mäßige Qualität zum Teil für horrendes Geld verkauft wird.

    Dass ADAM nun in Kopfhörer macht, ist sicherlich auch der Neuausrichtung geschuldet. Dass sie sich mit einem etablierten Hersteller zusammentun ist einerseits schlau, um den Einstieg in den Markt zu finden, andererseits gibt das natürlich nicht soooo viel Marge her. Trotzdem hört sich das alles viel versprechend an. Bin gespannt, was bei mir unterm Baum liegen wird….

    Ach ja: ich finde es sehr begrüßenswert, wenn die Autoren am Ende Vergleiche zu anderen ziehen und Alternativen ansprechen. Daher: Daumen hoch, Felix!!! :-)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.