ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Carvin V3M Head, Gitarren-Röhrentopteil

(ID: 1317)

Turn Around

Der Carvin V3M Head besitzt auf seiner Rückseite zwei Buchsen zum Anschluss an Lautsprecherboxen, welche eine Impedanz von 4, 8 oder 16 Ohm Widerstand besitzen. Ein frequenzkorrigierter Line Out sorgt für den direkten Anschluss an einen Mixer, allerdings sollte man bei dieser Betriebsart trotzdem darauf achten, eine Box angeschlossen zu haben, da sonst die 50 Watt leistende Röhren-Endstufe mit ihren vier EL84 Glaskolben ernsthafte Schäden erleiden könnte. Weiterhin findet sich an der Rückwand ein Effekt-Einschleifweg sowie der weiter oben bereits besprochene Regler zum stufenlosen Anpassen der Boost-Lautstärke um bis zu 6 dB. Weiter geht’s mit den Anschlüssen für die Fußschalter, einmal im normalen Stereo-Buchsen-Format für das Andocken von herkömmlichen Fußschaltern und die Luxus-Variante, die einer MIDI-Buchse zum täuschend ähnlich sieht. Deswegen wurde unterhalb der Buchse wohl auch die Bezeichnung „NOT FOR MIDI“ aufgebracht, um etwaigen Missverständnissen bei der Verkabelung vorzubeugen.

ANZEIGE
-- Rückseite --

— Rückseite —

Ein sehr nützliches Feature zeigt sich durch einen Schalter mit der Bezeichnung POWER MODE. Hier lässt sich die Endstufenleistung des Carvin V3M Head in drei Schritten von der vollen 50 Watt Leistung auf 22 Watt und runter bis auf 7 Watt reduzieren. Tolle Sache, um auch bei geringen Lautstärken die Endstufe in die Sättigung zu fahren.

Ein nettes Feature oder vielleicht auch einen Spielerei bieten zwei Taster, mit denen sich die im Inneren des Amps eingebauten LEDs aktivieren lassen. Sie leuchten wahlweise in blau oder rot und besitzen ansonsten keinen wirklichen Nutzwert, außer vielleicht dass man das winzige Topteil auf der dunkel beleuchteten Bühne (oder im schummrigen Licht des Proberaums) auch wiederfindet bzw. nicht aus den Augen verliert.

ANZEIGE

5_Front.png

Gesamt betrachtet bietet der Carvin V3M eine tadellose Verarbeitung. Sämtliche Schalter und Switches wirken sehr solide und robust, die Ausstattung mit Effektweg, dem Boost Level-Regler und der Möglichkeit, die Endstufenleistung zu drosseln, sind zudem sehr praxisfreundlich. Wollen wir nun mal hören, was der Micro-Carvin zu sagen hat.

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X