ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: fxpansion BFD Expansion Pack

11. November 2004

fxpansion BFD

Das Wort „Produktpflege“ nehmen viele Firmen in der heutigen Zeit nicht besonders ernst. Wer sich aber davon getrost ausschliessen kann ist die englische Firma fxpansion. Sie haben innerhalb kürzester Zeit zwei neue Expansions für ihre Software BFD (Testbericht auch hier zu lesen) veröffentlicht. Die Updates für BFD haben auch nicht lange auf sich warten lassen. So wurden in der neuesten Version 1.09.0 viele nützliche Funktionen eingebaut, die den Nutzen dieser Software noch um einiges steigern und den Workflow erheblich verbessert haben. Im fxpansion Forum wurden und werden die User erhört, so soll es sein! Nun aber zum BFD XFL Expansion Pack:

Installation
Zuerst sei gesagt, dass sich das Expansion Pack natürlich nur mit dem originalen BFD Plug In nutzen lässt. Es ist also nicht möglich, diese Samples anderweitig zu benutzen. Die Installation der 5 DVDs mit ihren insgesamt 22 GB an Sampledaten braucht natürlich erstmal ordentlich Festplattenspeicher. Man kann sich aber auch nur die Elemente auf die Platte kopieren, die man wirklich benötigt. Wer sich dieses Expansion Pack angeschafft hat, wird aber alle Sounds hören wollen, ich empfehle deshalb eine ausreichend große Festplatte. Ausserdem kann man die XFL Factory Kits dann nicht vollständig laden, da immer einige Sounds fehlen werden. Kopiert man sich nur die benötigten Dateien von den DVDs, so muss man die Drumkits selber zusammenstellen, was aber sehr einfach ist.

ANZEIGE

Die XFL Sounds
Alle neuen Drumsounds wurden mit der gleichen Methode aufgezeichnet wie die original BFD Library. Zusätzlich wurden dieses Mal auch Percussion-Instrumente aufgenommen, die man alternativ in die Cymbal Slots laden kann. Einige der neuen Snares wurden mit bis zu 93(!) Velocity Layern programmiert, so ergibt sich hier nochmal eine bisher noch nicht gehörte Authenzität. Die Hi-Hats sind jetzt auch noch detailierter programmiert. Es gibt neben den geschlossenen, halboffenen und offenen Hi-Hats nun auch ¼ und ¾ offene Samples. Gerade in Verbund mit Drumpads hat man hier ein noch realistischeres Spielgefühl. Neben Klassikern wie z. B. Zildjian Splashes und Tama Drums gibt es auch sehr seltene und gesuchte Drums.

Der Klang
Unter http://www.fxpansion.com/product-xfl-mp3s.php kann man sich in aller Ruhe von den klanglichen Möglichkeiten der neuen Sounds überzeugen. Ich habe mal ein paar von den neuen Factory Kits trocken und immer mit dem gleichen Groove aufgezeichnet:

Man hört deutlich, dass die Sounds direkt ohne Bearbeitung aufgezeichnet wurden. Man hat also alle Freiheiten, die Klänge wie bei einer echten Mehrspuraufnahme abzumischen. Wer auf der Suche nach fertig EQten und komprimierten Drums ist, konnte hier jedoch womöglich enttäuscht werden.

Fazit
Mit dem XFL Expansion Pack ist dieser genialen Softwareschmiede ein weiteres “Musthave” Produkt gelungen, jedenfalls für BFD User. Die Menge an neuen Sounds und deren Qualität rechtfertigt auch den relativ hohen Preis von insgesamt 540,00 Euro, so viel muss man auf den Tisch legen um in den Genuss dieser Library zu kommen. Gerade die alternativen weicheren, mit Besen angeschlagenen Sounds, sind eine sinnvolle Ergänzung zur Originallibrary.

Plus
+++ sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis
+++ absolut erhabene Klangqualität

ANZEIGE

Minus
– sehr hoher Speicherbedarf (RAM und Festplatte)

Systemvoraussetzungen PC/Mac:
· 1 GHz Pentium III oder Athlon (Windows)
· Apple PowerMac G4 733 MHz (MacOSX)
· 512 MB RAM (empfohlen 768 MB oder mehr)
· DVD Laufwerk
· Windows 2000 oder XP oder MacOSX
· 22 GB freier Festplattenspeicher
· BFD Original Software PlugIn

Hersteller
www.fxpansion.com

Vertrieb Deutschland
www.tomeso.de

Preis
ca. 230,00 Euro

 

ANZEIGE
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE