ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: HK Audio Linear 5 LTS A, Aktivboxen und Sub 4000 A, Subwoofer

Linear 5 LTS A – die inneren Werte

Im Inneren der Linear 5 arbeiten neben dem 1“ Hochtöner drei 8“ Tiefmitteltöner, die übereinander in einer Zeile angeordnet sind. Damit wird eine phasengleiche Abstrahlung und eine kräftige Tief-Mittenwiedergabe gewährleistet. Integriert in die Box sind auch die beiden Class-D Endstufen, die den Hochton mit 350 Watt an 4 Ohm und den Tief-Mittelton mit 650 Watt an 4 Ohm verstärken. Im Verstärker gibt es allerhand Schutzschaltungen wie Unterspannungschutz, Wärmesicherung, Kurzschlusssicherung und Überstromschutz. Als Lautsprecherschutz gibt es neben einem Low Cut-Schutzfilter, einen Endstufenlimiter und sogar einen DSP-Eingangslimiter, was nichts anderes bedeutet, als dass vor dem A/D-Wandler des DSP ein Limiter sitzt, der digitales Clipping verhindert. Der DSP wird hier übrigens nicht für Klangkorrekturen eingesetzt, sondern lediglich als FIR-Frequenzweiche bei 1,7 kHz und einer Flankensteilheit von 48 dB/Oktave. Der Vorteil der Class-D Endstufe liegt neben hoher Effizienz und geringem Gewicht darin, dass sie ohne D/A-Wandlung direkt vom DSP gespeist werden kann.

ANZEIGE
Linear 5 LTS A - Rückansicht

Linear 5 LTS A – Rückansicht

 

Auf der Rückseite befinden sich mit On/Off-Schalter, Gain-Regler und Preset-Schalter die wesentlichen Bedienelemente. Daneben gibt es einen XLR-Klinken-Komboeingang und einen XLR-Thru Ausgang zum Durchschleifen. Die Eingangsempfindlichkeit kann angepasst und ein Contour-Filter aktiviert werden. Der Contour-Filter bewirkt eine Absenkung des Bereiches zwischen 1,5 und 4 kHz um circa 5 dB in der Spitze. Bei hohen Pegeln neigt unser Gehör dazu, genau diesen Bereich als nervig zu empfinden. Der Contour-Filter schafft hier Abhilfe.
Der Preset-Regler schaltet verschiedene Filterungen ein, die auf die unterschiedlichen Betriebsarten von einem Topteil bis zum Vierer-Cluster optimiert sind. Die Empfindlichkeit kann von +4 dBu auf LS System umgeschaltet werden. Zweitens gewährleistet eine optimale Abstimmung aller Komponenten des Linear-Systems, wenn der Gain-Regler auf 0 steht. Ich finde es übrigens sehr begrüßenswert, dass es für jede Einstellung eigene Regler oder Schalter gibt. An eine PA-Box gehört für mich kein Display, Menü oder Ähnliches – What you see is what you get!

ANZEIGE
keine Menus, kein LCD - What you see is what you get

Bedienelemente auf der Rückseite

 

Der Frequenzgang der Linear 5 reicht von 20 kHz bis 100 Hz (-10 dB). Damit ist der Lautsprecher auf den Betrieb als Topteil optimiert. Für eine Sprachbeschallung und Hintergrundmusik reicht er auch alleine locker aus, für ordentlichen Bassschub braucht man aber einen passenden Subwoofer.

ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE