ANZEIGE
ANZEIGE

Test: M-Audio M3-8, Nahfeld Monitor

In Sachen Anschlussmöglichkeiten deckt die M-Audio M3-8 die drei wichtigen Bereiche XLR symmetrisch, TSR symmetrisch und Cinch unsymmetrisch ab und gewährleistet so nahezu jeder analogen Quelle den Zugang zum System. Um die empfindlichen Bauteile nicht im Eifer des Gefechtes versehentlich gen Himmel zu schicken, wurden bei der M-Audio M3-8 erwartungsgemäß die wichtigsten Schutzschaltungen installiert, die sich über ein Infraschallfilter, einen Überhitzungsschutz und einen Limiter erstrecken. Gut so!

M-Audio M3-8 Tieftöner

M-Audio M3-8 Tieftöner

Praxis

ANZEIGE

Nachdem wir die Monitore in einem ordnungsgemäßen Stereo-Dreieck von ca. 1,70 Metern Abstand zum Gehör platziert haben, kann der eigentliche Test beginnen. Um einen unverfälschten Eindruck zu erhalten, starten wir mit komplett deaktivierten Filtern. Der erste Eindruck entpuppt sich als ausbaufähiges Grundgerüst, wenngleich meine subjektiven Präferenzen erwartungsgemäß nicht direkt getroffen wurden. So überzeugt der Bassbereich aufgrund des großen Endstufenpotentials mit einem starken Hub, der aber gleichzeitig vergleichsweise grob in Sachen Feinzeichnung unterwegs ist. Einen gewissen Anteil wird die Kevlar Beschichtung haben, die durch ihre erhöhte Steifheit zwar eine hohe Belastbarkeit gewährleistet, gleichzeitig aber auch für oben genannten Effekt verantwortlich ist.

ANZEIGE

Mitteltöner und Hochtöner zusammen heben sich bezüglich der Tiefenstaffelung Bauart-bedingt vom Tieftöner etwas ab und verlangt vom Hörer in Sachen räumlicher Auflösung zunächst ein kleines Umhören. Hat man sich aber erst einmal an den klanglichen Eindruck gewöhnt, fallen die beiden Komponenten, die insgesamt eher dezent zu Werke gehen, sehr angenehm auf.

M-Audio M3-8 Koaxial System

M-Audio M3-8 Koaxial System

ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE