width=

Test: Reloop Mixtour, DJ-Controller

3. März 2016

Der Partyzwerg zum Mitnehmen

Mit dem Reloop Mixtour bringen die kreativen Köpfe der deutschen Firma einen einzigartigen portablen Controller mit integriertem Audiointerface im Mini-Format auf den Markt. Einzigartig deswegen, weil man sich nicht auf ein Betriebssystem festlegen muss, da der kleine Controller sowohl PC/Mac, IOS als auch Android unterstützt. Außerdem bietet der Mixtour trotz seines kompakten Designs eine recht umfangreiche Funktionsvielfalt, die wir natürlich auch ausgiebig testen werden.

Der neue MIXTOUR kommt im schlanken und ultramobilen Design daher

Der neue MIXTOUR im schlanken und ultramobilen Design

Erster Eindruck

Der kleinen, mattschwarzen Verpackung entnehmen wir neben dem eigentlichen Controller noch eine ganze Menge Zubehör. Neben einem handelsüblichen USB-Kabel finden wir noch ein Lightning-Kabel für iPad und iPhone, einen OTG-Adapter für Android Geräte sowie Netzteil inklusive internationalen Adaptern. Zusätzlich finden wir noch einen umfangreichen Quick Start Guide, der einem die ersten Schritte erklärt. Der Lieferumfang ist schon mal mehr als ordentlich, doch kommen wir zum eigentlichen Gerät.

Der Leiferumfang kann sich sehen lassen

Der Lieferumfang kann sich sehen lassen

Hierbei fallen einem als erstes das angenehme Gewicht und das robuste Gehäuse auf, die einem direkt das gute Gefühl von Wertigkeit vermitteln. Das Gehäuse besteht bis auf die Rückseite komplett aus Hartplastik, die Potis haben einen recht starken, aber immer noch angenehmen Drehwiderstand. Den Browse-Regler in der Mitte finde ich besonders gelungen, da er eine sehr angenehme Rasterung und einen guten Druckpunkt besitzt. Schade ist jedoch, dass der Platz rund um den großen Regler etwas eng bemessen ist. Beim Drehen bleibt man zwangsläufig an den kleinen CueVol-Reglern hängen, was nicht sehr angenehm ist. Und auch der Druckpunkt der sehr kleinen FX-Tasten ist nicht optimal. Glücklicherweise geben die Tasten ein gutes visuelles Feedback, da man sich sonst nicht sicher sein könnte, ob man die Taste gerade wirklich gedrückt hat oder nicht. Die gummierten Tasten hingegen besitzen wieder eine recht angenehme Haptik und geben gutes Feedback. Die Line-Fader besitzen einen angenehmen Widerstand und der Crossfader ist überraschend leichtgängig. Nettes Highlight: Die Fader-Kappen haben typischerweise das Reloop-Logo eingraviert.

Forum
  1. Profilbild
    chain  AHU

    und jetzt bitte einen Vergleich mit:
    Akai AMX DJ Controller
    Behringer CMD MM1
    Native Instruments – Traktor Kontrol X1 MK2
    Native Instruments – Traktor Kontrol Z1

  2. Profilbild
    olafmol

    some negative points i’ve found on the internet:

    – cannot be powered by USB only
    – no 12 o’clock central „click“ on EQ rotaries
    – minijack for headphone (same as NI Z1)
    – uses MIDI protocol for Traktor etc. (so no HID)

    • Profilbild
      Castor

      Hallo, folgende Fragen:

      – Der Betrieb über USB Power, ohne Netzteil
      soll am Laptop möglich sein ?
      – Die EQ’s haben eine leichte Mitten-Rasterung ?

      • Profilbild
        h.weller  RED

        Hi,

        – die EQs besitzen eine leichte Mittenrasterung, genauso wie die Filter-Knobs.

        – das Gerät kann nur über den Laptop mit Strom versorgt werden. Ohne Netzteil.

        • Profilbild
          olafmol

          Danke Patrik! Hort sich ja besser an!

          Wen die Mixtour nur über den Laptop mit Strom versorgt werden kan, wozu ist den 12V DC-in input benötigt?

          • Profilbild
            h.weller  RED

            Das Netzteil ist für den Betrieb des Gerätes mit mobilen Endgeräten wie iPhone/iPad oder Android-Geräten nötig.

            Einen Vergleich der Klangqualität und des Pegels mit den besagten Geräten ist mir leider nicht möglich. Der Pegel und der Sound des MIXTOUR ist allerdings in Ordnung und für den Anwendungsbereich mehr als ausreichend.

            Viele Grüße
            Patrik

    • Profilbild
      h.weller  RED

      Die ersten 2 Punkte sind nicht korrekt. Der 3,5mm-Klinkenanschluss für die Kopfhörer ist mMn zu verschmerzen, ebenso wie die Nutzung des Midi-Protokolls unter Traktor.

      Viele Grüße
      Patrik

      • Profilbild
        olafmol

        Patrik, wie hort sich den audio Ausgang und Pegel an?

        Ist das Volume zu vergleichen mit zB ein NI Z1, Audio4DJ oder Pioneer CDJ?

        Danke!

        • Profilbild
          Dean Freud

          Mit HD-25 ist der Ausgang definitiv laut genug! Ich hab den kleinen auch und hab das mal gegen meine VCI 400 von Vestax und mein Scarlett Focusrite Interface verglichen.

          • Profilbild
            DJ Ronny  

            Der Kopfhörer Ausgang ist laut genug. Den Line Ausgang finde ich sehr leise. Ich hatte es mir als kleine Notlösung in zusammen Spiel mit Android und Allgoriddim bestellt. Funktioniert nicht bei meinem S5. Ganze Hände hang sich auf. Im Forum von Reloop hieß es zum Schluss, muss an meinem Handy liegen. Kann sein, und nein ich habe kein Apfel?

            • Profilbild
              chain  AHU

              Ich würde es an einem Nexus 7 betreiben wollen und ja,mein S5 würde sich darüber, wohl auch freuen. Vielleicht klingt der Wandler auch ein wenig besser, als der vom S5!?
              Ich teste gerade das Pionier DDJ SB und mein PC, Dualcore-Win7-4GB, fängt ab und an mit „Schwimmen“ an. Ich Suche alternativen und wenn es einen PC zu hause lassen kann, dank Android…ach ja :)

  3. Profilbild
    Georg Herzog

    Meine Erfahrung mit Ipad Air, Iphone 6 und Macbook Air:
    Super gutes Arbeitn, z.B. Bei kleinen Jobs, als Backup und als Lösung für Ios D-Jing. Pegel völlig ok, an allen Ausgängen. Ein Aux In wäre toll, ansonsten sehr zufrieden. Akai Amx habe ich verkauft, für mich nicht besser.

  4. Profilbild
    Hajotmo

    Hallo, funktioniert der Mixtur denn auch mit dem alten iPad? Also mit breitem Stecker?
    Danke

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.