width=

Top News: Pioneer DDJ-400

26. Juni 2018

Günstiger Einstieg zum DJing

Kleiner Controller für die hauseigene DJ-Software Rekordbox: Der Pioneer DDJ-400 erinnert im ersten Moment an den Pioneer DDJ-SB (für Serato) oder RB (für Rekordbox). Tatsächlich ist die Ähnlichkeit nicht verwunderlich, kommen alle Controller doch mit sehr ähnlichen Funktionen daher. Jeder wird der neue Pioneer DDJ-400 sich noch weiter unten im günstigen Segment der DJ-Controller platzieren und damit ein sehr preiswerter Controller gerade für den Einsteiger, oder als Back-Up Lösung.
Rund 280,- Euro wird der Controller kosten – inklusive Rekordbox DJ-Lizenz.

Der DDJ-400 sieht ein wenig modular aufgebaut aus, Kanten zwischen den Sektionen erwecken den Eindruck von drei Einzelgeräten. Tatsächlich aber ist es ein fester Verbund aus zwei Control-Decks an den Seiten und einem 2-Kanal Mixer in der Mitte. Trotz der geringen Größe und des geringen Gewichst (2,1 kg) bietet der DDJ-400 einige wichtige Features, alles im Layout der großen Controller oder Player/Mixer.

So bieten die Control-Decks ein großes Jog-Wheel, einen Pitch-Fader, Loop-Steuerung sowie 8 Performance-Pads für Hot Cues, Beat Jumps, Beat Loops, Sampler und über die Shit-Ebene auch für Keyboard, Pad FX1, Pad FX2 und Key Shift. Nicht schlecht für einen so günstigen Controller.

Der 2-Kanal Mixer bietet klassisch einen 3-Band-EQ wie auch ein bipolares HPF/LPF-Filter pro Kanalzug, Line-Fader und Crossfader, Headphone-Level und Cue-/Mix-Regler sowie eine kleine Effekt-Sektion für die Software-Effekte. Dafür gibt es einen On-/Off-Schalter, einen Level/Depth-Regler für die Effektintensität sowie eine Effektauswahl: Kanal 1, Kanal 2 oder Master, ebenso Effekt-Select und Beat-Tasten für die Zeitsteuerung. Fast wie bei den großen Mixern also, in diesem Falle aber Software-seitig.

Anschlussseitig gibt es einen Mikrofoneingang wie einen Cinch-Out als Master. Natürlich hat der DDJ-400 ein internes Interfaces. Zuspieler jedoch können nicht angeschlossen werden.

Interessant wird sicher der Tutorial-Mode werden, der ab Ende Juni verfügbar ist. Kompatibel mit dem DDJ-RB und dem Pioneer DDJ-400. Dieser soll Einsteigern auf leichte Weise das Auflegen ermöglichen

Erhältlich sein wird der Pioneer DDJ-400 ab Ende Juni und natürlich folgt zeitnah ein Test bei uns!

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.