ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

27. April 2018

7 Jahre mit der JBL EON 515

Fazit nach einigen Jahren JBL EON 515…

ANZEIGE

Ich habe die JBL EON 515 vor 6-7 Jahren gekauft. Anfangs war ich auch ein wenig enttäuscht ob der vermeintlich geringeren Leistung als bei vergleichbaren Konkurrenz-Produkten. Im direkten Vergleich (bei Thomann im PA Raum) zu RCF, DB Technologies und Mackie (alles 15 \“ Boxen…) war die JBL leiser und druckloser. ABER! Der Klang war und ist meiner Meinung nach viel besser als bei diesen Konkurrenten. Die JBL klingt fast wie ein Studiomonitor, nichts ist zu laut oder zu leise im Frequenzbild. Die Konkurrenten sind laut, aber unsauber laut, zu viele Höhen, zu viel Bass, brüllende Mitten und ein grundsätzlich harter Sound. Manche Leute stehen auf sowas…

Bei einigen Anwendern habe ich sowieso das Gefühl, daß nur der Bassdruck zählt, alles andere ist egal. Das kann die JBL EON 515 nicht so gut, ohne Subwoofer ist sie relativ schwach im Bassbereich. Mit Subwoofer ändert sich alles. Ich betreibe zwei JBL EON 515 an einem FBT SUBMax 9. Als DJ brauch ich nichts anderes mehr. Ich habe schon über 60 Veranstaltungen mit der Kombination bestritten, von 30 bis 120 Personen (PAX, wie\’s so schön bei Pseudoprofis heißt…) und in verschiedenen Locations, inklusive Open-Air und Sporthallen.

ANZEIGE

Nie sind die Boxen auch nur annähernd in Bedrängnis geraten. Immer ein schöner, sehr weit hörbarer Klang, unangestrengt und sauber. Ich habe sehr viel Lob für meine Anlage bekommen, sie klingt gut und ist schick. Die M10 Flugpunkte kann man übrigens sehr gut für Lichteffekte benutzen, da spart man sich Ständer usw. Ich muß dazu sagen, daß ich ein vernünftiger DJ bin, also nie zu viel Bass oder zu laut oder zu schrill.

Mein Ziel ist immer ein schöner, angenehmer, ausgewogener Sound, und das können die JBL sehr gut. Ich hatte mal als Test ein Paar FBT Maxx Boxen dabei, die Pendants zu meinem Subwoofer, aber deren Klang war mir zu hart, zu viel Höhen, zu brutal. Bei den JBL EONs muß/kann man eher Höhen reindrehen, daß mag ich mehr als Höhen rausnehmen zu müssen. Den Bassbereich überlaße ich meistens dem Subwoofer, ich benutze immer die gefilterten Ausgänge beim Subwoofer (120 Hz) und dreh oft auch den Cut bei den JBLs rein.
Mein Fazit nach intensiver Nutzung der JBL EON 515: ich bin sehr zufrieden!
Aussehen, Klang, Gewicht, Vielseitigkeit, Handling, alles stimmt! ich habe mittlerweile eine dritte JBL EON 515 erstanden, als Erweiterung meiner Anlage und für Notfälle.

ANZEIGE
Fazit
Gut!
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    vssmnn  AHU

    Servus… ich habe eine EON der ersten Generation mit 15″ Speaker.
    Ich vermute, sie wir so an die 20 Jahre alt sein (noch zu DM-Zeiten gekauft).
    Und was kann ich sagen: das Teil funktioniert immer noch, von kleineren Reparaturen mal abgesehen.
    Hammer Druck und Mörder Sound, egal ob als Key-Monitor oder kleine PA.
    Mein Siegel: Lifetime Quality *****

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politischen Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE