DOC ANALOG: DSI Mono Evolver Keyboard Refurbished

18. Januar 2015

Neue Disziplin, Parametersprünge?

Doc_sci_fi_1500PX

Mr. DOC ANALOG hat sich in den vergangenen Monaten zu einem unserer Favoriten auf AMAZONA.de gemausert. Die Storys sind nicht nur beliebt, sondern offensichtlich gibt es „da draußen“ auch immensen Bedarf für Reparaturen, die von den klassischen Vertragswerkstätten der Hersteller nicht abgedeckt werden.

Im neuen Jahr gehen wir es erst einmal ruhig an und widmen uns einem DAVE SMITH MONO EVOLVER in der KEYBOARD Version. Den Test zu diesem „fast schon“ Klassiker, finden Sie übrigens HIER. Aber um gleich mal einen Ausblick auf 2015 zu geben, da wird es einige Highlights geben, wie die Restaurierung eines Röhrenmischpult-Klassikers oder den Umbau eines Vintage-Samplers. Also dran bleiben.

Zurück zum Mono Evolver:

Warum muss der Evolver zum Doc? Ganz einfach, die Drehknöpfe erzeugen Parametersprünge und mit einer einfachen Reinigung ist es da nicht mehr getan. Obwohl erst 9 Jahre alt, wurden hier in der ersten Serie wirklich minderwertige Potis verbaut, die schnell ihren Geist aufgaben. In der ersten Zeit wechselten DSI die Platine noch gegen Kulanz aus, inzwischen ist das fast teuerer als einen gebrauchten Mono-Evolvier zu erwerben. (Neu gibt es diese schöne Teil leider nicht mehr).

Auf jeden Fall zu schade fürs Altenteil, denn der Evolver liefert einen sagenhaften Sound und deckt wirklich das ganze Spektrum ab von Digital bis Analog, da er pro Stimme auf je 2 analoge und 2 digitale Oszillatoren/Filter zugreifen kann. Für meinen Geschmack überzeugt er mich klanglich sogar mehr als sein Nachfolger PRO 2.

Also dann mal los:

Der DSI Mono Evolver in bester Gesellschaft

Der DSI Mono Evolver in bester Gesellschaft

MISSION: DAVE SMITH MONO EVOLVER KEYBOARD

  • Target: DAVE SMITH MONO EVOLVER KEYBOARD
  • Age: 9 Jahre
  • Damage Analysis: – einige Potis reagieren kaum noch, andere haben starke Wertesprünge, Mod Wheel zum Teil ohne Funktion
  • Bonus: Modifizierung – neue, hübschere Pott-Kappen
  • Time for Mission: 3 Stunden
  • Material: Kleinteile
  • Budget: 162,- € (Arbeitszeit, Gummis und sonstige Kleinteile)

Optisch wie neu, aber technisch leider nur noch als MIDI-Expander einsetzbar wurde der DSI Mono Evolver gut verpackt an unseren DOC ANALOG versandt.

DSI Evolver

LOG FILE

Schritt 1: (Bild 1 & 2)

Fehlerbestandsaufnahme und Funktionskontrolle. Der Allgemeinzustand des Evolvers sieht auf dem ersten Blick gar nicht übel aus bis auf die Staubschicht auf dem Bedienteil Panel und die verschmutzten Tasten. Die Überraschung kam dann später.

Bild 1

Bild 1

Bild 2

Bild 2

Schritt 2: (Bild 3, 4, 5)

Gerät geöffnet und erst einmal ordentlich gereinigt. Tastatur inkl. Tastenzwischenräume mit Druckluft entstaubt und geputzt.

Forum
  1. Profilbild
    el_dani

    hat das jetzt etwas zu den Parameterwertesprüngen genützt? ist der Synthie wieder voll funktionsfähig?

  2. Profilbild
    WOK  

    „Die am härtesten beanspruchten Potis sind die beiden Exit-Regler…“
    „…und ersetzte sie gegen Raster Encoder.“

    Was denn nun – Potis oder Endlos-Encoder?
    Bitte nicht immer diese beiden Begriffe durcheinanderwirbeln – das liest man leider sehr häufig in letzter Zeit. (und sonst kommt noch jemand auf die Idee, man könnte einfach das eine gegen das andere austauschen ;-)

  3. Profilbild
    brainslayer  

    mmh sollte mit mal das spray besorgen. hab den evolver keyboard, den poly evolver keyboard und den prophet 8. alle haben auf jedem einzelnden treiber exakt das problem. und leider wollte man es mir nicht kulanztechnisch ersetzen sondern vergünstigt damals das PE edition kit aufschwatzen

  4. Profilbild
    Muckeopa  

    Mich würde einmal interessieren, welche Rasterencoder denn dort verbaut wurden. Denn die fehlende Rasterung ging mir schon immer auf den Keks. Würde das Teil nicht so gut klingen wäre er auf Grund dessen längst nicht mehr mein Eigen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.