ANZEIGE
ANZEIGE
Gewinnspiel: 1010music nanobox razzmatazz & tangerine

15. Dezember 2023

Sampler im Taschenformat

Gewinnspiel Nanoboxen Tangerine und razzmatazz

Das Gewinnspiel ist beendet – wir haben zwei glückliche Gewinner gezogen!

ANZEIGE

Die nanobox tangerine geht nach Duisburg zu Heinrich A. alias Tastenheinrich. Peter F. alias growler in Karbach darf sich über eine neue nanobox razzmatazz freuen. Herzlichen Glückwunsch!

_______________________________________

„Bunt ist meine Lieblingsfarbe.“ Wenn das dein Motto ist, solltest unbedingt bei unserem neuesten Gewinnspiel mitmachen. Denn gemeinsam mit 1010music verlosen wir zwei knallbunte Geräte, nämlich die nanobox tangerine und die nanobox razzmatazz im Gesamtwert von € 898 ,-.

Also schnell mitmachen, und vielleicht wird es bei dir ja demnächst kunterbunt…

1010music nanobox razzmatazz

1010music nanobox razzmatazz test

Bei den Nanoboxen von 1010music handelt es sich um ultrakompakte Geräte, die trotz ihrer Größe in Leistung und Originalität überraschen. Die Drummaschine Razzmatazz liefert Drums und Sounds für Musikstile, bei denen es Ecken und Kanten geben darf. Das pinke Gehäuse täuscht einen niedlichen Charakter vor, doch lassen FM-Oszillatoren, Bitcrusher und Distortion es ordentlich krachen. Die Bedienung mit Touchscreen und zwei Encodern ermöglicht das flüssige Navigieren zwischen den Ebenen. Die Nanobox Razzmatazz verfügt außerdem über alle notwendigen Anschlüsse zur Einbindung in ein portables Tabletop-Setup. Für den mobilen Einsatz lässt sie sich mithilfe einer USB-Powerbank jederzeit und überall betreiben, sodass man spontane Groove-Ideen sofort umsetzen kann.

Ein Drumkit von Razzmatazz setzt sich aus acht Sounds zusammen. Ein Sound kann wiederum aus zwei FM-Oszillatoren und einem Sample bestehen. Dafür kann man sowohl WAV-Dateien über eine microSD-Karte importieren als auch Klänge mit der Nanobox selbst samplen und in Slices unterteilen. Jeder Sound lässt sich mit Filter, Hüllkurve, Verzerrer und einem Resonator individuell bearbeiten. Hinzu kommen Bitcrusher und Effekte. Die Sounds können mit acht Pads direkt auf dem Touchscreen oder via MIDI gespielt werden. Der interne Sequenzer verfügt über acht Spuren, während die Länge eines Patterns bis zu 64 Steps beträgt. Wer sich eine bessere Übersicht wünscht, lässt sich bis zu acht Spuren gleichzeitig anzeigen. Alternativ zur MIDI-Steuerung kann man Razzmatazz auch mittels analoger Clock aus einem Modularsystem oder anderer Groovegear synchronisieren.

ANZEIGE

Razzmatazz hat einen markanten, eher crunchigen Sound, der sich vorwiegend für harte bis brachiale und unkonventionelle Musik eignet. Als Spezialist für eigenwillige Drums und Sounds dient die kleine Box im Groove-Setup eher als Ergänzung, denn als Zentrale. Via MIDI und Clock lässt sie sich einfach in ein Setup integrieren, während man das Klangspektrum über den Sample-Import auf die jeweilige Anwendung abstimmt. Mit dem Touchscreen als Hauptbedienelement spricht die Nanobox vor allem Anwender an, die mit Kleingeräten und eigenwilligen Konzepten vertraut sind. Sollten für Sampling und Sequencing doch einmal mehr Features oder gar eine größere Bedienoberfläche gefragt sein, könnte die 1010music Blackbox sinnvoll sein.

Razzmatazz kann man ganz leicht mobil einsetzen. Mit einer Powerbank zur Stromversorgung und einem Kopfhörer ausgerüstet, arbeitet man autark an Grooves. Klänge und Beats lassen sich dabei flexibel editieren. Auch das spontane Live-Einspielen von Rhythmen ist über die Pads auf dem Touchscreen möglich. Wer sich gern von anderen Klangquellen inspirieren lässt, nimmt sie über den Audioeingang direkt auf und bindet sie als Samples in den Rhythmus ein. Setzt man die in den spontanen Sessions entstanden Beats im Studio ein, automatisiert die DAW die internen Parameter und Mixereinstellungen dank einfachem MIDI-Mapping, sodass sich die Beats weiterentwickeln und noch lebendiger gestalten lassen.

Die wichtigsten Features auf einen Blick:

  • FM und Sampling Drum-Sequenzer
  • kompaktes Desktop-Design
  • FM-Synthese und Sampling
  • 8 Drum-Pads auf Touchscreen oder per MIDI spielbar
  • Erstellen von Sounds mit 2 FM Oszillatoren und eine Wave-Datei (max. 30 Sekunden)
  • 2 Filter, 2 Hüllkurven, ein Resonator und ein Snap-Generator
  • 4 Effekte: Delay, Reverb, Distortion, Bit-Crusher
  • 120 Presets und Sequenzen auf der im Lieferumfang enthaltenen microSD-Karte
  • Erstellen von Sequenzen bis zu 64 Schritten, Schrittgrößen von 1/64 bis 8 Takten Länge
  • direktes Aufnehmen über Line In möglich
  • mit 2″ Touchscreen
  • 2 Drehregler und 4 Bedientaster
  • WAV-Import via microSD-Karte möglich
  • Stromversorgung via USB-C-Anschluss
  • 1 MIDI In/Out: 3,5 mm Klinke
  • 1 Clock In: 3,5 mm Klinke
  • 1 Line In/Out: 3,5 mm Klinke
  • 1 USB-C-Anschluss
  • 1 microSD-Kartensteckplatz
  • Abmessungen (B x T x H): 95 x 76 x 38 mm
  • Gewicht: 0,11 kg
  • inkl. USB-C auf USB-A-Kabel, MIDI-Adapter, microSD-Karte und Schnellstart-Anleitung

Unser Autor Timm Brockmann hat das Gerät HIER für euch getestet.

Nähere Infos gibt es auch auf der Herstellerseite von 1010music.

Auch bei Thomann könnt ihr euch HIER schlau machen.

1010music nanobox tangerine

Mit der 1010music Nanobox Tangerine wächst die Familie der Miniboxen des Herstellers um einen überraschend leistungsstarken Sampler. Über den Touchscreen lassen sich Samples abspielen und aufnehmen, Clips launchen, editieren, slicen und loopen.

Tangerine bis zu 24 Stereo-Samples gleichzeitig abspielen. Dafür steht ein 64 MB großer interner Speicher bereit und zusätzlich gibt es die Möglichkeit, bis zu acht Samples direkt von einer microSD-Karte zu streamen. Die maximale Größe eines streambaren Samples liegt bei 4 GB unterstützt.

Über acht Pads im Touchscreen lassen sich Streo-Samples als Single, Multisample, Clip oder Slices abspielen. Multisamples können bis zu 15 Velocity-Layer haben und in einem Preset sind maximal 576 WAV-Dateien nutzbar.

Die Samples werden wahlweise über den Touchscreen oder über MIDI als One Shots getriggert oder chromatisch gespielt. Mit One Shot, Toggle, Gate und Piano gibt es mehrere Abspielmodi.
Zur Modifizierung stehen Parameter wie Startposition, Länge, Tonhöhe, Gain, Filter, Hüllkurve, Loop.Modus, Start-Quantisierung, Exclusive Grouping, Clip-Synchronisation, Slice Placement und Sequencing zur Verfügung. Außerdem lassen sich MIDI-Noten und MIDI-Kanal zuweisen. Mit MIDI-CCs können die wichtigsten Parameter ferngesteuert werden.
Tangerine verfügt auch über einen integrierten Sequencer, mit dem bis zu 16 Layer pro Preset aufgezeichnet werden können.1010music nanobox tangerine streaming sampler aufmacher

Samples lassen sich direkt mit dem Gerät mit 24 Bit / 48 kHz aufnehmen oder über die micoSD-Karte importieren. Die Karte dient auch als Speichermedium für selbst aufgenommenes Material sowie zum Transfer zu einem Rechner. Intern arbeitet die Engine mit 32 Bit.
Die MIDI-Anschlüsse sind als TRS-Buchse (3,5 mm) ausgeführt. Dazu ist auch ein Clock-Eingang vorhanden. Die Stromversorgung erfolgt über eine USB-C-Buchse.

Zusammenfassung:

  • kompaktes Desktop-Design
  • Auflösung: 24 Bit / 48 kHz
  • bis zu 24 polyphone Stereo-Stimmen
  • 64 MB interner Speicher
  • Multi-Sample-Bänke mit bis zu 16 Velocity-Stufen und 576 geladene WAV-Dateien in einem Preset
  • 8 Stereo-Sample-Pads pro Preset als Single- oder Multi-Samples, Clips, Slices oder neue Aufnahme
  • Samples von microSD-Karte mit maximaler Sample-Größe von 4GB pro Sample
  • wählbare Startmodi (One-Shot, Toggle, Gate und Piano)
  • einfacher Zugriff auf wichtige Parameter über MIDI-zugewiesene Regler
  • bis zu 16 Sequenz-Layer pro Preset
  • 2″ Touchscreen
  • 2 Drehregler und 4 Bedientaster
  • MIDI-Unterstützung: Note On/Off, Velocity, Pressure, Mod Wheel, Aftertouch, CC-Zuordnungen zu gängigen Parametern, Programmwechsel und Clock
  • microSD-Kartensteckplatz
  • Stromversorgung via USB-C-Anschluss (5V, 500mA)
  • Abmessungen (B x T x H): ca. 95 x 76 x 38 mm
  • Gewicht: 113 g

Einen Überblick über das Produkt bekommt ihr auf der Herstellerseite von 1010music.

Unser Autor Der Jim hat über das Gerät auch schon HIER berichtet.

Thomann führt das Gerät auch auf seiner Homepage.

Teilnahme:

Teilnahmeberechtigt sind nur Inhaber eines AMAZONA.de-Accounts mit mindestens 25 AHU-Punkten. Der aktuelle Stand der AHU-Punkte ist abrufbar in deinem Profil. Alles zu AHU-Punkten erfährst du HIER.

Alles, was ihr tun müsst, ist euch mit eurem AMAZONA.de-Account einzuloggen und danach die Gewinnspielfrage zu beantworten und im Gewinnfall den Gewinn wie unten beschrieben zu bestätigen– VIEL GLÜCK!

Benachrichtigung Gewinner über Newsletter

Die Gewinner*innen unserer Gewinnspiele werden in unserem monatlichen Newsletter bekannt gegeben. Den Newsletter könnt ihr direkt auf unserer Community-Seite abonnieren. Dort werden vorab übrigens auch künftige Gewinnspiele angekündigt.

Selbstverständlich informieren wir den Gewinner auch persönlich per E-Mail.

Einsendeschluss:

Die Teilnahmemöglichkeit für dieses Gewinnspiel endet am 14. Januar 2024 um 24 Uhr.

Gegenleistung der Gewinner

Als Gegenleistung für den Gewinn sind wir berechtigt, den Gewinner unter Bekanntgabe seines Vornamens, der Initiale seines Nachnamens, seines AMAZONA.de-Avatarname sowie seines Wohnorts öffentlich bekannt zu machen, insbesondere auf unserer Webseite und in unseren Social-Media-Profilen.

Zudem freuen wir uns immer sehr, wenn uns der Gewinner ein Foto von dem Gewinn zusendet. Dieses kann entweder den Gewinner mit dem Gewinn oder den Gewinn im Umfeld seines Recording-Sets zeigen. Dieses Foto wird dann von uns ebenfalls auf unserer Webseite und in unseren Social-Media-Profilen veröffentlicht und hilft uns zu zeigen, dass hinter unseren Gewinnern echte Personen stecken. Wir bitten den Gewinner uns das Bild binnen 2 Wochen nach Zugang des Gewinns in digitaler Form zu senden.

SEHR WICHTIG:

Bestätigung der Annahme des Gewinns

Damit dieser Gewinn hier zuletzt auch bei einem realen Leser landet und nicht bei einem „Roboter“, gibt es eine kurze Sicherheitsabfrage wie folgt: Nach Bekanntgabe seines Namens hier im Gewinnspiel hat der Gewinner 14 Tage Zeit, seinen Namen und seine Adresse schriftlich bei AMAZONA.de zu bestätigen. Leider verfällt der Gewinn ohne Anspruch auf Ersatz, wenn sich der Gewinner nicht innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe schriftlich bei uns gemeldet hat.

Sonstiges

Der Preis wird dem Gewinner per Post an die von ihm mitgeteilte Adresse geschickt. Mit Übergabe des Preises an den Beförderer geht die Gefahr der Beschädigung oder des Verlustes auf den Gewinner über. Für Lieferschäden sind wir nicht verantwortlich.

Eine Barauszahlung des Gewinns sowie der Rechtsweg sind ausgeschlossen.

Nun wünschen wir euch viel Glück bei dieser Runde unseres AMAZONA.de-Gewinnspiels!

Datenschutzhinweise

Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel gelten die oben genannten Teilnahmebedingungen. Unter diesem Links findet ihr die Datenschutzhinweise.

Fragen
Zur Teilnahme am Gewinnspiel musst du angemeldet sein. Du hast noch kein Benutzerkonto?
Forum
  1. Profilbild
    suwannee 2

    Erstaunliche Sample Qualität. 24 Bit. / 48 KHz. Damit lässt sich schon etwas anfangen, und das in immer noch 16 Bit / 44,1 KHz Zeiten vieler sogenannten Markenhersteller. Es gibt noch Innovationen. Klasse um die trübe Weihnachtszeit kreativ zu Nutzen! Wäre ein toller Gewinn (vor allem Tangerine)!

  2. Profilbild
    s.tubenrocker

    Beide interessant…aber auch wirklich klein. Gerade nochmal den Test zum razzmatazz gelesen und mir die Beispiele angehört. Interessant…
    Dann mal allen viel Glück!

  3. Profilbild
    Breity

    Der pinke kleene, würde ja viel weniger Platz verbrauchen als mein grauer Model:Samples (und sähe nicht so nach 90er Büromaschine aus.
    Der Orangene ist ja ooch schön, aber Pink springt schon mehr in’s Auge.

    Viel Glück euch allen (mit dem orangenen)

    Und der Redaktion eine besinnliche Weihnachtszeit!

  4. Profilbild
    Linus AHU

    Danke Euch für die tollen Gewinnspiele ✌🏻✌🏻✌🏻✌🏻

    liebe Grüße aus Österreich

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X