AMAZONA.de

Hervorragende Roland Juno-60 Emulation

Mit dem U-No, den es inzwischen in einer V2 Version gibt, ist TAL wirklich ein großer Wurf gelungen.

Ich besitze selbst einen Juno 60 und konnte daher ebenfalls einen direkten A/B-Vergleich anstellen.

Kann ein Plug-In wirklich 100% so klingen wie sein analoges Hardware-Vorbild?
Ich würde mich in dieser Hinsicht mal als großer Skeptiker bezeichnen. Gerade die Vergleichstest zwischen Prophet VS, CS80 und Oberheim SEM zu ihren jeweiligen digitalen Kontrahenten, verliefen absolut nicht zufriedenstellend. All diese A/B-Tests konnte ich für mich im heimischen Studio durchführen und kam jeweils zum selben Ergebnis: Original schlägt Kopie um Längen!!!

Umso erstaunter war ich beim Vergleich U-NO zu Juno. Zum ersten Mal hat mich ein Plug-In wirklich zu 100% überzeugt und mein Weltbild ins Schwanken gebracht.

Ich kann mich also dem Tester hier nur anschließen. Der U-NO klingt sagenhaft. Ob Pads oder Bässe, ich übertrug Parameter für Parameter von der Hardware auf die Software, justierte dann noch etwas nach …. und hätte im Blindtest niemals mehr sagen können welcher Klang von welchem „Erzeuger“ kommt.

Getestet wurde mit dem neuen Logic Pro X, unter dem die 64Bit Version des U-No reibungslos lief und Ressourcen-schonend lief.

Ein schönes Add-On Feature (zu den im test genannten): Der Arpeggiator kennt die Funktion Random und erlaubt damit z.B. eine zufällige Beeinflussung des FIlters auf einen Arpeggiator-Lauf. Eine Funktion die mir beim Original fehlt.

Fazit

Der TAL U-No 60 ist jeden Cent wert.

Er klingt tatsächlich - auch in den Nuancen, wie ein waschechter, analoger Juno 60. Manche werden mich nun vierteilen, aber das ist nunmal die Wahrheit.

Meinen Juno 60 behalte ich trotzdem, dies aber eher aus Sammlergründen ;-)

  1. Profilbild
    Marius Seifferth AHU

    Ein Frage noch zu den Erfahrungsberichten: Gibt es da noch jemanden, der sie Korrektur liest? Ich hab’s nicht so mit der Kommasetzung und einigen anderen Kleinigkeiten, deshalb die Frage :-D

    Und besteht die Möglichkeit, meinen Profilnamen umzuändern, ohne die bisherigen Punkte zu verlieren??

    • Profilbild
      Tyrell RED

      du kannst den artikel nach dem speichern und vor der freigabe jederzeit nochmals korrigieren, aber ein eigenes lektorat haben wir dafür leider nicht,
      vg
      peter

      • Profilbild
        Marius Seifferth AHU

        Ich hätte das ja lieber per Mail oder PM geklärt, aber diese Möglichkeit gibt es ja leider nicht mehr: Ich würde schon gerne meinen Usernamen (nach Möglichkeit in meinem Realnamen) ändern. Liesse sich das machen? Und würde ich meine bisherigen AHU-Punkte dabei behalten? Hab‘ meine Erfahrungsbericht fast fertig, aber würde ihn am liebsten unter Realnamen veröffentlichen – Vor allem weil ich mit meinem Usernamen nicht mehr als Artist aktiv bin.

        • Profilbild
          Max AHU

          Hallo Planetjumpin,

          sorry, dass das ein paar Tage gedauert hat. Ich schicke dir gleich per E-Mail einen Link wo du deinen Namen ändern kannst.

          Max

Kommentar erstellen Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Profilbild

Tyrell RED

Mitglied seit: 01.02.2000
Peter Grandl hat AMAZONA.de im Jahr 1999 ins Leben gerufen und ist bis heute als Chefredakteur für das Magazin tätig. Er ist leidenschaftlicher Fan von Synthesizern, elektronischer Musik und Hobby-Musiker. Kostproben seiner Musik findet man hier: SOUNDCLOUD Außerdem versucht er sich als Buchautor: Hier kann man sein Buch TURMSCHATTEN kostenlos lesen: WATTPAD

Bewertung

Bewertung: 5 Sterne Die Produktbewertung von Tyrell .

Aktuelle Kommentare

Test: Vintage VJ74 BLK, E-Bass

Profilbild
amazonaman AHU
am 19.09.2017 22:20 Uhr
Vintage baut absolut phantastische Instrumente zu sehr günstigen Preisen. Hab 2x zugeschlagen und die Sachen bleiben!

Top News: Genelec 7380, GLM 3, Subwoofer und Einmesssystem

Profilbild
amazonaman AHU
am 19.09.2017 22:18 Uhr
Das Gehäuse sieht eher aus als gehöre da ein Ventilator rein....

Top News: IK Multimedia T-RackS 5, Mix- und Mastering Plug-ins

Profilbild
amazonaman AHU
am 19.09.2017 22:15 Uhr
Bei der Masse vergeht mir fast schon im Vorraus die Lust. Aber ja sicher hat das Ding seine Kundschaft, aber mich turnt das total ab. Ich habe mir mit den Jahren ein fein säuberlichen Stab an sehr guten Tool angesammelt, jedes Ding wurde verglichen getestet und manchmal hammer auch einen…

Test: Touch Innovations Kontrol Master, DAW-Controller

Profilbild
Generic User
am 19.09.2017 20:53 Uhr
Jetzt mal so gesehen: die Idee ist gut, sollte aber mit einem speziellen Treiber und x.beliebigen Midi-Controllern gehen. Im Treiber müste man angeben auf welchen/welche Midieingang welche Knobs/Fader/Potis etc Daten liefern sollen. Und das zum entsprechenden Element des GUI schicken über dem der Mauszeiger schwebt. dann braucht es dieses zugegeben…

Home-Studio 06: johndrum, filo, faust, lukask, rp, Nova Casa

Profilbild
Wellenstrom AHU
am 19.09.2017 19:47 Uhr
Blaues Licht ist immer gut. Das wusste schon Rambo.

Test: Touch Innovations Kontrol Master, DAW-Controller

Profilbild
Tyrell RED
am 19.09.2017 19:35 Uhr
vielen Dank für die Ergänzung, jetzt bin ich tatsächlich schlauer. :-)

Test: Music Man St. Vincent, E-Gitarre

Profilbild
Tyrell RED
am 19.09.2017 19:32 Uhr
Unsere Testberichte sind absolut subjektiv. Wenn der Autor hier etwas mitschwingen lassen möchte, auch auf die Gefahr dass es dir nicht gefällt, so ist das für uns vollkommen in Ordnung. Natürlich hast du dann aber auch das Recht seine Sicht der Dinge zu kritisieren oder zu korrigieren.

Test: Music Man St. Vincent, E-Gitarre

Profilbild
Wellenstrom AHU
am 19.09.2017 17:31 Uhr
Mensch, wenn du dich schon an Begriffen festklammerst, dann auch richtig. "Virtuos" kennzeichnet meisterhaftes, technisch vollkommenes Spiel. Und dafür stehen die Gitarrenkünste der Dame eben nicht. Das ist okay, aber nicht gerade ein Feuerwerk der Spielkunst. Im Gegensatz zu dem, was die anderen o.g. Gitarristen auszeichnet. Das ist keine Stammtischlaberei,…

Test: Music Man St. Vincent, E-Gitarre

Profilbild
Everpure ••
am 19.09.2017 16:42 Uhr
So beschrieben, wie es ist? "tummeln sich zunehmend Musiker, die nicht gerade durch ihre besonders virtuosen Fähigkeiten in den Fokus des Gitarrenuniversums bzw. dem von Ernie Ball bzw. Music Man gerückt sind" St. Vincent zählt für dich ganz offensichtlich nicht zu den besonders virtuosen Gitarristen. Und genau diese Art von…

Test: Music Man St. Vincent, E-Gitarre

Profilbild
Stephan Güte RED
am 19.09.2017 14:48 Uhr
Vollkommen korrekt, zu 100% bei dir.

Test: Music Man St. Vincent, E-Gitarre

Profilbild
Wellenstrom AHU
am 19.09.2017 14:46 Uhr
Kann auch mal ausführen, warum ich glaube, dass man, gitarristisch betrachtet, derzeit und vermutlich auch häufiger in der Zukunft, mit Gitarristen aus dem "zweiten" oder "dritten" Glied wirbt. Hab' mal vor einigen Wochen ein Interview mit dem CEO von Fender gesehen. Das Problem ist derzeit wohl nicht der Gitarrenabsatz an…

Test: Music Man St. Vincent, E-Gitarre

Profilbild
Wellenstrom AHU
am 19.09.2017 14:27 Uhr
Jo, einfach mal locker durch die Hose atmen.... es ist ja generell so, dass für Gitarren im hochpreisigen Segment mit "Guitarheroes" geworben wird. Ein Musikerin wie Annie Clark passt nicht in dieses Schema. Da hat ja niemand ihre Musikalität per se angezweifelt. Aber sie ist nun mal nicht das klassische…