AMAZONA.de

Moogfeld ••

Profilbild von Moogfeld

Mitglied seit: 04.08.2010

AHU Punkte: 204

Kommentare: 54

Erfahrungsberichte: 1

Augsburg

MusikrichtungenAmbient, Elektronic
Über michSeit 1986 bin ich vom Synthvirus befallen und werde wohl bis zu meinem Ableben nicht mehr davon befreit werden. Leider bleibt neben Familie und Beruf viel zu wenig Zeit für mein Hobby. Neben dem musikalischen Aspekt interessiert mich auch die technische Seite an der Materie, da ich in der Elektrotechnik auch meine berufliche Heimat habe. In meiner heimischen Bastelstube konnte ich von daher schon so manches Vintage-Teil wieder zum Leben erwecken. Neben Synthesizern habe ich auch ein Faible für alte Combo Orgeln aus den 60er und 70ern (Philicorda, EKO etc.)
Musikalischer StatusHobby
EinflüsseJMJ, Depeche Mode, Vangelis, TD

Mein Equipment

Roland JP 8000
Roland JP-8000
Acces Virus Ti Polar
Korg King Korg
Roland JD 800
Oberheim OB-12
Studiologic Sledge 2
Ensoniq ESQ 1
Novation Nova
Novation Ultranova
Oberheim Matrix 1000
Roland JX8P
Waldorf Micro Q
Alesis Andromeda
Einiges andere an 80er Vintage Synths
Behringer Deepmind 12
Casio CZ1 und 5000

Meine neusten Kommentare

Entweder man hat das DX-Gen oder nicht. Ich besitze es jedenfalls nicht, obwohl ein paar mal der Versuch damit warm zu werden durchaus da war. Unterm Strich blieb die Freude jedenfalls immer aufgrund der wenig spaßigen Bedienkonzepte auf der Strecke liegen und daran änderte auch die SY/TG Serie aus den Anfang 90ern nichts. So steht heute auch nur noch ein TX7 zwecks Nostalgieromanze bei mir im Studio rum. Schon in den 80ern war für mich z.B. die Casio CZ-Serie die weitaus bessere Schnittmenge aus Verstehbarkeit und möglicher Klangpalette. Meines Erachtens hat FM (vor allem in Verbindung mit AWM) ein rießiges Potential, das dazu passende User-Interface hat jedoch noch keiner so richtig erfunden. Mit ein paar "Tipseltaster" und zwei drei Fader ist bei gegebener Struktur hier halt auch einfach nichts zu reißen um flächendeckenden Spaß zu bieten, das hat Yamaha meines Erachtens nie so richtig begriffen!
Endlich, Korg hat es geschnallt! Als Liebhaber von polyphonen Flaggschiff-Synthesizern kommt es mir dabei fast so vor, als ob das große 61er Modell, speziell für mich gebaut wurde. Oft gefallen einem bestimmte Dinge ja nur tendenziell, meist aber immer mit irgend welchen Einschränkungen.....100% Wunschdenken werden so gut wie nie erreicht. Beim Prologue ist es bei mir dieses mal anders, der bringt wahnsinnig viel mit auf die Waage....ganz großes Kino! Die 8-stimmige Version wird dabei auch eine große Konkurrenz für den Novation Peak werden, der bis gestern noch auf meiner To-Do List stand, jetzt aber erst einmal zurück gestellt wird. Vielleicht überträgt sich nun diese „Renaissance der Wertigkeit“ ja auch auf Roland und wir dürfen die dort noch regierende „PET-Leichtbau-Epoche“ bald in die Geschichtsbücher schreiben?
Ganz klar, ein absolutes Hammerteil ! Eines müssen sogar Behringers härteste Kritiker eingestehen: das was vorab versprochen bzw. suggeriert wird, kommt dann tatsächlich immer noch in etwas besserer Eigenschaft als bei der Erstankündigung gedacht auf den Teller. Leere Versprechungen werden hier definitiv keine gemacht!
Daß die damalige Crowdfunding Geschichte mit dem finnischen Elka-Restelager nichts werden wird, wusste ich schon, ich meinte jedoch tatsächlich Mario Maggis eigene Anstrengungen zum Synthex 2: http://www.synthex.it/ https://www.amazona.de/top-news-mario-maggi-synthex-2/ Und dann geisterte damals zusätzlich noch ein Bild einer verkleinerten Synthex 1 Version durchs Netz (also so ne Art Synthex 1 Mini) von der man dann jedoch auch nie wieder was gehört hat (könnte evtl. durchaus auch ein Fake gewesen sein). Synthex 2 war aber definitiv konkret und hat sich 2015 auch ziemlich entschlossen dargestellt......bis dato allerdings weiterhin ergebnisoffen.
Ja, Stromberg, da war mal was äußerst vielversprechendes........... leider glaube ich, daß dieses Projekt seitens Waldorf definitiv beerdigt wurde, die damaligen Renderings sind ja schon eine Ewigkeit her. Nebenbei fällt mir da auch wieder ein, dass uns Mario Maggi mit einem neuen Synthex 2 beglücken wollte (ist auch schon wieder drei Jahre her). Die Seite existiert zwar noch, das Projekt bezüglich einer Wiederauflage des 1er oder eines neuen Synthex 2 scheint jedoch ebenso eingeschlafen zu sein.....vielleicht hat uns Tyrell hier ja mal ein paar Update-Infos, hier waren doch mal Undercover-Kontakte vorhanden! Wenigstens scheint der STVC real zu sein, mir gefällt die Ablagemöglichkeit für einen Blofeld Desktop auf der rechten Seite, der scheint mir jedenfalls da noch drauf zu passen. Wäre sicherlich ein prima Gespann!
NAMM Show 2018 bei AMAZONA.DE

Aktion