ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Alesis Multimix 4 USB

Och is der aber süüüß!

Mit gerade mal 19x15x4 Zentimetern ist der kleine Multimix 4 USB auf den ersten Blick ein echter Fall für den Brutkasten. Der Eindruck ändert sich aber, wenn man ihn mal in die Hand nimmt: Der 4er ist ein echt stabiler Wonneproppen, komplett aus massivem Metall und trotz seiner geringen Größe geschätzte ein Kilo schwer. Vier ordentlich gummierte Füßchen sorgen für rutschfesten Stand auf jeder Unterlage – was gerade bei Schreibtischgeräten, die für gewöhnlich nah an der Tischkante balancieren, ein durchaus erwähnenswerter Sicherheitsaspekt ist. Bei der Stromversorgung ist Klein USB auch nicht auf die USB-Nabelschnur angewiesen, sondern bringt gleich seine eigene Nahrungsquelle in Form eines Netzteils mit.

ANZEIGE
Das Kinderzimmer muss nicht groß sein ...

Das Kinderzimmer muss nicht groß sein …

Kann er schon sprechen?

ANZEIGE

Der Alesis MultiMix 4 USB ist ein Desktop-Vierkanal-Mixer mit integriertem USB Digital Audio Interface. Kanalzug eins besitzt neben einem XLR-Anschluss fürs Mikro auch einen Klinkeneingang für Line oder Hi-Z wie Gitarre, der per Taster umgeschaltet wird. Nachteil hier: Die Stellung des Tasters ist bei „Ton sur Ton“ – sprich „schwarzer Taster ohne großen Hub auf schwarzer Bedienoberfläche“ – nicht wirklich gut zu erkennen, da wäre eine farbige Markierung am Bedienelement äußerst hilfreich gewesen.

Ist er nun gedrückt oder nicht?

Ist er nun gedrückt oder nicht?

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Thomas A.

    Anstelle von metaphergeschwängerten Wortspielereien hätten wir uns lieber ein paar mehr Erfahrungswerte aus dem Musikeralltag gewünscht ;-) Wie sieht es zum Beispiel mit der Latenz auf dem PC aus? Und falls es schlecht mit Latenz aussieht: Schafft ASIO4ALL möglicherweise Linderung? Sind Kopfhörer- und Main-Ausgang parallel oder hintereinander geroutet? Wie empfindlich ist der Mixer im USB-Betrieb gegenüber Einstreuungen? Das nur mal als Anregung …

  2. Profilbild
    hans23

    Ein Erfahrungsbericht: Ich habe mir ein Alesis Multimix 6 USB als Audiointerface und Mischpult für unterwegs zur Benutzung mit Gitarre und Synths beschafft. Wunderdinge habe ich nicht erwartet, aber selbst meine geringen Erwartungen wurden unterboten: Als reines Mischpult ist das Ding zu gebrauchen (rauscht natürlich), aber das USB-Audio-Interface ist praktisch unbrauchbar. Es ist beim Aufnehmen so empfindlich, daß man den Input-Gain komplett herunterregeln muß, dafür erhält man dann im Ausgleich jede Menge Rauschen in der Aufnahme und natürlich kommt in der Mischer-Analogsektion dann praktisch gar nichts mehr an.

    Kurz: Als portabler Mischer vielleicht okay weil billig, als USB-Interface komplett unbrauchbar.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politischen Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE