ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Beyerdynamic T 51 p, HiFi-Kopfhörer

8164873_800

Erstaunlich ist auf alle Fälle, wie präzise und klar der T 51 p diesen tiefen Bereich abbildet. Knackige Basslinien muss der T 51 p nicht scheuen, denn ohne Wummern oder Verwaschen kommen hier selbst die akzentuiertesten Linien an Ohm an. Aber auch im Mitten- und Höhenbereich bietet der neue Beyerdynamic ein sehr präzises und vor allem neutrales Klangbild. Ein weiterer Pluspunkt ist die Lautstärke, die der T 51 p entfalten kann und das bei möglichster großer Abschirmung nach außen hin. Natürlich kommt beim Nachbarn bei 130 dB irgendwie was an, aber insgesamt hält sich der Lautstärkepegel außerhalb des T 51 p absolut in Grenzen. Auch anders herum nimmt man von der Außenwelt relativ wenig wahr. Der Höhenbereich kommt entgegen der mittleren Frequenzen etwas mehr zur Geltung. Auch hier kann der T 51 p mit absoluter Präzision aufwarten. Hier wird nichts scharf oder aufdringlich und trotzdem strahlen die hohen Frequenzen schön hervor.

ANZEIGE
Innen ist der T 51 p mit weichem Kunstleder ausgestattet.

Innen ist der T 51 p mit weichem Kunstleder ausgestattet.

Klanglich ist der Beyerdynamic T 51 p also auf der Höhe der Zeit und sorgt dank des überarbeiteten Wandlersystems für ein wirklich lautes aber vor allem neutrales und präzises Klangbild.

ANZEIGE

Auf den ersten Blick mag der Preis von derzeit 259,- Euro einige Kunden abschrecken. Aber dafür erhält man beim T 51 p einen klanglich sehr guten und dazu super verarbeiteten Kopfhörer, der nicht auf Reisen viel Spaß bereiten wird.

ANZEIGE
Fazit

Mit dem T 51 p bringt der Heilbronner Hersteller Beyerdynamic einen neuen Kopfhörer der Tesla-Serie auf den Markt. Ein sehr ansprechendes und edles Aussehen, gepaart mit einem guten und präzisen Klang, macht den T 51 p zu einem insgesamt guten Kopfhörer. Dafür muss man bei Beyerdynamic zwar einiges auf den Tisch legen, erhält dafür aber einen edlen Kopfhörer, der dazu sehr gut verarbeitet ist.

Plus

  • sehr gutes Klangbild
  • sehr gute Verarbeitung
  • edles Aussehen

Minus

  • Preis
  • keine Fernbedienung, Mikrofon

Preis

  • Straßenpreis: 259,- Euro
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    AQ  AHU

    Tesla? Was Du mit dem Titel Sagen willst erschliesst sich mit nicht. Die nach Nikola Tesla benannte Einheit beschreibt vereinfacht die Kraft eines Magnetfeldes, korrekt bezeichnet Tesla die magnetische Flussdichte. Kaum etwas passt besser zu einem Dynamischen Kopfhörer wie genau dieser Name. Auch sonst verstehe ich nicht genau was ich mit den diversen Angaben anfangen soll. Da hört offenbar jemand bis runter auf 10 Hz und das auch gleich beim ersten Hören? Etwas mehr Sachlichkeit wäre angenehm. Übrigens Tesla kann man ja Googeln und findet dabei noch ganz andere interessante Dinge wie z.B. die noch junge und ebenfalls nach Nikola Tesla benannte Automarke (und die ist echt Scharf).

    • Profilbild
      Felix Thoma  RED

      Hallo AQ,
      den Titel sollte man in diesem Fall nicht überbewerten. Mir ging es da nicht um die genaue Definition des Begriffs sondern woher der Name zu diesem Kopfhörer kommt. Und Beyerdynamic wirbt eben mit diesem Namen Tesla und hat da laut eigenen Auskünften eine eigene Technologie. Aber letztendlich ist die Technologie egal, hauptsache er klingt gut oder eben nicht :-)
      Und nein, die 10Hz höre ich leider auch nicht, aber tief runter geht der T51p dennoch. Und die Automarke google ich jetzt auch gleich mal :-)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE