Test: BOSS Katana Mini, Gitarrenverstärker

14. September 2017


Die Katana Familie von BOSS bekommt Nachwuchs! Bisher waren in dieser noch recht jungen Verstärkerserie des japanischen Herstellers ein Gitarrentopteil sowie drei Combos erhältlich, von denen wir uns den Katana 100/212 bereits einem Review vorgenommen hatten. Der BOSS Katana Mini ergänzt nun die Baureihe nach unten und bietet sich uns als Universalverstärker zum Üben, für die Session oder einfach nur zum Spaß haben an. In welche der drei Kategorien der kleine Amp zu gebrauchen ist und wie es sonst noch so um die Qualität bestellt ist, werden wir im nachfolgenden Test klären.

Facts & Features

Vom Hersteller BOSS ist man in aller Regel nicht nur guten Sound, sondern auch solide Hardware gewohnt. Dieser Eindruck bestätigt sich auch beim BOSS Katana Mini, wenn man den kleinen Verstärker an seinem Tragegriff zum ersten Mal aus dem Karton nimmt. Sicher, das 1,2 kg leichte und mit 230 x 116 x 181 mm sehr kompakte Gehäuse besteht zwar nur aus Kunststoff, dafür aber aus einem sehr robusten Typ und auf die Idee, den kleinen Kameraden mit auf die Bühne nehmen zu wollen, käme wohl ohnehin niemand. Hinter der Bühne sieht das natürlich anders aus, hier könnte der Katana Mini bestimmt eine gute Funktion als „Warm-up-Amp“ übernehmen.

Mit im Karton befindet sich neben einem deutschsprachigen Handbuch auch ein Satz Batterien zum sofort Loslegen. Zwischen sieben und neun Stunden sollen die sechs beigelegten AA-Saftspender durchhalten: Ausreichend, um den kleinen Katana auch mal außerhalb der vier Wände einsetzen zu können. Das Wechseln der Batterien geschieht ruck-zuck über ein Batteriefach mit Schnellverschluss, es ist zum Glück kein zusätzliches Werkzeug nötig.

Ein Anschluss an das Stromnetz existiert selbstverständlich auch, die entsprechende Buchse zur Aufnahme eines 9-Volt-Adapters befindet sich auf der Rückseite des Gehäuses. Das Netzteil gehört jedoch nicht zum Lieferumfang und darf separat bestellt werden. Der Hersteller empfiehlt hier natürlich eines seiner hauseigenen Modelle, im Test gab es jedoch selbst mit einem No-Name-Produkt vom Elektronikdiscounter keine Probleme mit der Stromversorgung.

Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.