Test: BOSS, ST-2 & PS-6, Effektpedale für Gitarre

30. November 2010

BOSS ST-2&PS-6

Über BOSS braucht man glaube ich nicht mehr viel Grundlegendes zu erzählen. Wobei der erste Treffer bei Google „Hugo Boss“ zum Vorschein bringt. Ok, wenn man die Allgemeinheit betrachtet, werden die meisten den Namen mit einer Modemarke in Verbindung bringen. Doch unter Musikern, oder gezielter unter Gitarristen wird wahrscheinlich jeder an eine kleine Kiste mit Potis zum Drauftreten denken. BOSS, ein Markenname der Roland Corporation. Klingt alles irgendwie deutsch, ist aber doch japanisch. Seit 1972 baut das Unternehmen Produkte für die Musikindustrie, hauptsächlich erst mal im Synthesizer-Bereich. Obwohl noch ein Preamp voraus geht (der BOSS B100) war der CE-1 Chorus Ensemble 1976 das erste Effektgerät von BOSS. Gefolgt von dem OD-1 Overdrive, einem der ersten Gitarreneffekttretern des japanischen Unternehmens. Seitdem steht die Produktion dieser kleinen Kisten nicht still.

Und kaum zu glauben, gibt es seit September sogar gleich zwei Neuvorstellungen im Sortiment, die natürlich den Weg zu AMAZONA.de gefunden haben. Also heute hier im Test: der BOSS ST-2 Power Stack und der BOSS PS-6 Harmonist!

-- New BOSS Pedals --

— New BOSS Pedals —

Konstruktion/Lieferumfang

Im üblichen kleinen Pappkarton werden die beiden Pedale angeliefert. Die Konstruktion ist wie gewohnt solide und bühnentauglich. Nicht umsonst hat sich da schon seit langer Zeit nichts mehr geändert. Die Bedienungsanleitungen sind kompakt und dennoch umfangreich in mehreren Sprachen, auch in Deutsch, beigelegt.

Boss PS-6 Harmonist

Der PS-6  ist ein Nachfolgemodell des BOSS Pitch Shifters, daher auch die Abkürzung PS, der schon in mehrfacher Auflage produziert wurde, zum Beispiel PS-2, PS-3 oder PS-5. Das Vorgängermodell PS-5, noch Super Shifter genannt, hat sich nun in den PS-6 Harmonist verwandelt. Und genau das stellt auch den wesentlichen Unterschied dar: Die dreistimmige Harmonie, plus den Super Bend („Whammy Effekt“), der beim PS-5 nur zweistimmig möglich war und jetzt auch noch bis um zwei Oktaven erweitert wurde. Dazu wurde sogar noch etwas ausgedünnt, nämlich der Preis, immerhin!

-- Der PS-6 --

— Der PS-6 —

Was bietet der Harmonist Bodentreter?:

Die Möglichkeiten sind ähnlich wie beim Vorgänger, aber wie schon erwähnt etwas erweitert. Es bietet bis zu zwei Zusatztöne für dreistimmige Soli, die der gewählten Tonart angepasst sind. Das Pitch Shifting umfasst bis +/- zwei Oktaven auch für komplette Akkorde. Es gibt vier Modes: Harmonist, Pitch-Shifter, Detune (Chorus) und zehn virtuelle Vibratohebel-Bewegungen im „Whammy-Style“. Dazu kommen sieben Arten von Zusatzton (Terz, Quinte, Sexte, Oktave drüber und Terz, Sexte und Oktave drunter), 4 Arten von doppeltem Zusatzton (Terz drüber + Quarte drunter/Terz und Quinte drüber/Quarte und Sexte drunter/ Oktave drüber + Oktave drunter). Den Originalton kann man vom Zusatzton mit Hilfe der zwei Output-Buchsen trennen. Beim Pitch Shifter sind die Tonhöhen auch stufenlos per optionalen Expressionspedal regelbar. Der Detune kommt zustande durch Zufügen von einem oder zwei leicht verstimmten Zusatztönen für einen chorusartigen Effekt. Die zehn verschiedenen Arten von virtuellen Bewegungen eines Gitarren-Vibratohebels sehen folgendermaßen aus: 1-4 Oktaven höher beziehungsweise 1-3 Oktaven tiefer pitchen durch Treten des Pedals. Dazu kommen noch ein „Flutter“ nach unten bzw. nach oben, zwei Halbtöne chromatisch nach oben und über die zwei separaten Outputs jeweils einen Effektklang aufsteigend, einer abfallend.

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ein guter Bericht. Die Boss-Bodentreter sind immer eine gute Qualität. Und zum Design und Verarbeitung: Never Change A Running System. Hier in dem Fall eben das Design.
    Ich war selbst ein stolzer Besitzer eines Boss PS-5 Pitch Shifters. Eben dem Vorgänger dieses Modells.
    Ich war nicht so zufrieden. Denn für den gleichen Preis gibt es das Boss ME-25, wo ein Harmonizer bzw. Pitch Shifter schon mit dabei ist. Man sollte meinen der PS im ME-25 sei nur eine Abgespeckte Version. Aber ganz im Gegenteil. Es bietet alle nötigen Funktionen, die mir der PS-5 auch bot. Nur eben mit vielen weiteren Effekten. Genauso wie der Power Stack. So eine Funktion ist auch im ME25. Da zweifle ich ausnahmsweiße einmal die Preisphilosophie von Boss an.

    • Profilbild
      Stephan Güte  RED

      Hi KeyJey,

      da gebe ich Dir Recht, das ME-25 ist ein Hammerteil für einen seeehr günstigen Preis! Wir hatten das Teil ja auch schon hier im Test:

      http://www.....le_id=2765

      Was natürlich den Sinn so einer „Einzelkomponente“ wie es der PS-6 ja nunmal ist schon in Frage stellt…es gibt aber vielleicht den einen oder anderen Musiker der nur diesen Effekt benötigt und auf die übrigen Features verzichten kann/möchte, für den bietet Boss eben die Effekte sozusagen auch einzeln an, im praktischen, einfach zu bedienenden und vor allem sehr robusten Format.

      Danke für deinen Kommentar, btw ;)

      Stephan

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.