AMAZONA.de

Michael Fendt RED

Profilbild von Michael Fendt

Mitglied seit: 16.03.2009

AHU Punkte: 2286

Kommentare: 22

Erfahrungsberichte: 0

Artikel als AMAZONA.de Autor: 79

64289 Darmstadt

Ich Bin Gitarrist
Musikrichtungen Rock, Pop, Jazz, Blues, Indie, Funk, ...
Über mich ...ist Absolvent des GIT, Los Angeles. Seit 1999 Profimusiker. In vielen Stilen zuhause, spielt er live, im Studio und arbeitet als Dozent, Autor und an der DAW
Musikalischer Status Professionell
Einflüsse Hendrix, SRV, Herbie Hancock, Pearl Jam, Billy Gibbons, Nirvana, Beatles, Van Halen, Steely Dan, ...
Im Web
string(0) "" string(0) ""

Meine neuesten Testberichte

Meine neusten Kommentare

Hallo André, wenn ich die Wahl hätte, zwischen dem GLM und einem Akustiker würde ich den Raum ausmessen lassen und Resonanzen, soweit möglich, eliminieren. Das System ist gut und funktioniert auch, aber ersetzt einen, akustisch gut klingenden/abgestimmten, Raum nicht. Wenn du bald umziehen solltest oder musst, wäre das GLM die bessere Wahl. Du musst übrigens keine Anpassungen vornehmen, waren aber im Test leicht nötig...um den Sound individuell anzupassen. Die Option zu haben ist jedenfalls gut. Ich hoffe, ich konnte dir damit weiter helfen. VG Michael
Guten Morgen Fabian, die Neumann KH 120A und die Mackie XR824 sind, meiner Meinung nach, nicht auf eine Stufe zu stellen, auch wenn sie preislich ähnlich sind. Die Neumänner sind kleiner und decken ein geringeres Frequenzspektrum ab. Ich kenne tatsächlich beide und würde hier als erste Abhöre die Mackies nehmen. Als zweite wahrscheinlich die KH120. Wobei mir die Mackies besser gefallen. Im Zweifel Vergleich hören ;). Schönen Tag und Gruß, Michael
Hallo Fabian, ich hatte während der Testphase tatsächlich auch Dynaudios im Vergleich. Leider nicht die LYD sondern die BM12 mk3. Für mich haben die Mackies klar gewonnen. Hierzu kann ich dir aber nur empfehlen beide im Vergleich zu hören, da es am Ende immer eine sehr persönliche Entscheidung ist. Gruß, Michael
Wenn ich das richtig verstehe geht es um die Darstellung des Basses im Vergleich mit der HR Serie. Die XR842 sind, wie im Artikel erwähnt, straff und organisiert im darzustellenden Frequenzbereich 36Hz-22kHz. Im Vergleich zu zwei drei anderen, ähnlicher Bauart, sehr gut. Den Vergleich mit der HR Serie hatte ich leider nicht, kann ich also nichts dazu sagen. Sorry.
Das Einzige was hier von Echolette übrig ist, ist der Name. Der Verstärker kann sich qualitativ locker mit anderen Amps in dieser Preisklasse messen, somit ist der Preis auch, meiner Meinung nach, gerechtfertigt bzw. vertretbar.
NAMM Show 2017 - alle News und Highlights

Aktion