ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Dynaudio LYD 7, Studiomonitore

Die Dynaudio LYD 7 sind Zweiwege-Lautsprecher mit eingebauter Endstufe, also Aktivboxen. Der 7-zöllige Basslautsprecher wird von einer 50 Watt starken Class-D Endstufe befeuert, für die 28 mm Hochtonmembran stehen ebenso 50 Watt zur Verfügung. Dem Hochtöner ist ein dreibeiniges Metallgestell vorgesetzt, das diesen vor ungewollter Berührung schützt.

LYD7Höhen

ANZEIGE

LYD7Bass

Die Bassreflexöffnung mündet auf der Rückseite oben, weshalb ich trotz der möglichen Raumanpassung durch die „Wall“-Schalterstellung dazu rate, die Box nicht direkt an der Wand zu platzieren. Der austretende Luftstrom würde dadurch erheblich abgebremst werden, was zu ungewünschten Klangveränderungen und sogar Nebengeräuschen führen kann. Zudem gerät die ganze Wand in Schwingung, was den Bassbereich dann ungemein aufbläht und die ganze Präzision der Box zunichte macht.

LYD7BReflex

Die weiteren technischen Daten:

Frequenzgang: 45 Hz – 22 kHz
Max SPL (1 m, paarweise): 109 dB
Ausführung: Bassreflex
Crossover Freq.: 4300 Hz
Hochtöner: 28 mm, Soft dome
Bass-/Mittenlautsprecher: 7“
Verstärker: HF 50W/LF 50W Class-D
Abmessungen (B x H x T): 186 x 320 x 296 mm
Gewicht: 7,3 kg
Anschlüsse: XLR balanced, RCA unbalanced

ANZEIGE

Wie getestet wurde

Wie immer bei meinen Tests nehme ich eine aktuelle Studioarbeit, da ich diese dann sehr gut im Ohr habe. Darüber hinaus habe ich wieder mein Standardsortiment verwendet und zusätzlich auch etliches andere Material aus meiner Musiksammlung:

Sigi Schwab & Percussion Academia: LIVE
Diese Aufnahme ist exzellent zur Beurteilung von dynamischen Feinheiten geeignet, da erstens Spitzenmusiker an bestem Instrumentarium aufspielen und zweitens der Scheibe (entgegen dem gängigen Blödsinn der Totkomprimierung) auch eine wohltuende Portion Dynamik gelassen wurde.

Status Quo: BLUE FOR YOU
Knackiger Blues-Rock zum Lautstärketest und wie es so mit dem Druck einer Box aussieht. Besonders der „Mystery Song“ eignet sich dazu besonders gut, da er sich langsam aufbaut, zudem sollte der starke Choruseffekt auf der Gitarre am Anfang des Songs auch bei monophoner Wiedergabe einer Box noch angenehm klingen.

Yello: FLAG
Wundervoll gemischtes Meisterwerk mit edlem Synthsound und vielen musikalischen/tontechnischen Gimmicks. Gibt Aufschluss darüber, wie „edel“ diese Mischung wiedergegeben werden kann.

Dolcenera: UN MONDO PERFETTO
Eine emotionelle Frauenstimme vom Allerfeinsten mit einer erstklassigen Band im Hintergrund. Dolceneras Stimme erscheint vor guten Studiomonitoren wie plastisch davorstehend. Hier zeigt sich, wie „in sich stimmig“ und räumlich ein Lautsprecher arbeitet.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    wimu

    Danke für den Test! Wie immer ausführlich, schöne Bilder und einem wirklich tollen Schreibstil.
    Könntest Du in kurzen Worten einen kleinen Vergleich ziehen zu den ebenfalls als sehr gut bewerteten Genelec M030 bzw. M040? Die drei Produkte liegen ja etwa in der gleichen Preisklasse. Ich weiß, dass Du Genelec User bist und deshalb wahrscheinlich ein wenig entsprechend „eingetuned“. Aber vielleicht kannst Du trotzdem einen kurzen klanglichen Vergleich ziehen?

    LG.

    • Profilbild
      Onkel Sigi RED

      Griass Di wimu,

      die Genelec M-Serie klingt „saftiger“, nicht so staubtrocken wie die LYD. Der Bass ist bei der LYD aber definitiv straffer und einen Tacken präziser als bei der M-Serie, welche einen eher runden und vollen Bass besitzt, besonders die M030.

      Und MERCI´ für das Lob! Hört auch ein alter Studiosack wie ich gerne.

      Grüße vom Onkel

  2. Profilbild
    steme

    Hallo,

    guter Test Sigi !
    Weiss eigentlich jemand, warum bei der LYD Serie die Isostar Entkoppler nicht mehr mitgeliefert werden ?

    Danke.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE