ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: ESP LTD KS-7 QM ET, E-Gitarre

(ID: 84184)

Sound & Praxis

Unser Testmodell besitzt ein einwandfreies Setting, was sowohl den Halswinkel als auch die Saitenlage betrifft. Aufgrund des dünnen Halsprofils und des nur unwesentlich breiteren Sattels gegenüber einer konventionellen Gitarre, lässt sich das Instrument „Out of the Box“ daher schon wunderbar bespielen. Und auch an unserer ESP LTD KS-7 QM ET arbeitet das Evertune-System sehr zuverlässig, so kam die Gitarre hier perfekt gestimmt an und verlor auch während des Testzeitraums kein Cent an Stimmung.

ANZEIGE

Der akustische Grundsound der ESP LTD KS-7 QM ET besitzt ein kräftiges, drahtiges Mittenbild, was bei der Kombination Mahagonikorpus/Ahornhals ja irgendwie auch zu erwarten war. Deadspots, Schnarrer oder andere Artefakte finden sich auf der gesamten Länge des hübschen Ebenholzgriffbretts keine und die leichte Kopflastigkeit sollte man der Gitarre nicht als Minuspunkt ankreiden, denn welcher Metaller sitzt schon auf der Bühne?

ANZEIGE

Am Verstärker angeschlossen geht die ESP LTD KS-7 QM ET mit einer gerade zu brachialen Gewalt zu Werke. Die beiden EMGs bringen den akustischen Grundsound nahezu eins zu eins rüber in die elektrische Welt, wobei allerdings der Lautstärkeunterschied zwischen den beiden Humbuckern auffällig ist. So besitzt der 85-7H in der Halsposition deutlich mehr Volume als sein Gegenüber am Steg. Da hilft also nur Ausbalancieren mit dem Volume-Poti, das im Übrigen wie auch der Dreiwegeschalter einen robusten Eindruck hinterlässt – und darüber hinaus natürlich auch eine Menge Freiraum bei der Soundgestaltung bietet. Denn wie wir ja alle wissen, ändert sich bei Zurückregeln des Volume-Potis im Klangverhalten und der Dynamik einer aktiven Elektronik nur sehr wenig, das Signal ist halt einfach nur leiser. Und so ist es auch hier, was die Gitarre auch ideal zum „Antriggern“ eines guten Röhrenamps beispielsweise macht.

Das Metier der ESP LTD KS-7 QM ET ist ganz klar der heftigere Metalbereich, das macht der Vergleich zwischen den unverzerrten und den Distortion-Sounds schon recht schnell deutlich. Clean geht nicht sonderlich viel, mit High-Gain um so mehr. Sustainverhalten und Attack befinden sich dabei auf einem ordentlichen Niveau und bieten dabei betrachtet einen Klang, den man als sehr solide, aber nicht unbedingt als besonders charakterstark bezeichnen kann – also eher Arbeitstier denn „kreative Muse“.

Front

— Metalcore im Edel-Look: Die ESP LTD KS-7 QM ET —

ANZEIGE
Fazit

WYSIWYG – nicht viel mehr, aber auch nicht viel weniger bietet die siebensaitige ESP LTD KS-7 QM ET dem „Low-End-Freak“. Das Instrument lässt zwar hinsichtlich der Verarbeitung, der Bespielbarkeit und der Ausstattung keine Wünsche offen, allerdings stehen die eingeschränkte Soundvielfalt und der markante Lautstärkeunterschied zwischen den beiden Pickups dem gegenüber. Und nicht zuletzt natürlich auch der Gesamtsound, der zwar im High-Gain-Bereich ordentlich abfeiert, im unverzerrten Betrieb den etwas charakterlosen Grundsound der Gitarre aber nicht kaschieren kann.

Das Evertune-System mit seinen mächtigen Ausmaßen könnte dabei sicher eine Rolle spielen, schon gibt es im Netz die ersten Diskussionen, ob und wie viel Dynamik und Obertöne dieser Steg dem Sound wohl klauen mag. Möge jeder selbst hören und entscheiden!

Plus

  • Verarbeitung
  • Hardware (Evertune-Bridge und EMG Pickups)
  • Bespielbarkeit

Minus

  • Lautstärkeunterschied der Pickups
  • wenig vielseitig
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Preis

  • UVP: 1664,81 Euro
  • Straßenpreis: 1399,- Euro
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X