ANZEIGE
ANZEIGE

Akustikverstärker: Marktübersicht und Kaufberatung

1. August 2021

Kaufberatung - der richtige Akustikverstärker für dich

Marktübersicht: Die besten Akustikverstärker

Wer sich mit einer akustischen Gitarre, einer Konzertgitarre oder Westerngitarre auf die Bühne stellt, ist gemeinhin entweder auf gute Raumakustik angewiesen oder darauf, mit einem Mikrofon abgenommen zu werden. Praktisch ist das nicht. In der Live-Situation gilt es, die Menge der unbekannten Variablen so gut es geht zu reduzieren, Und ein Mikrofon am Instrument schränkt nicht nur die Bewegungsfreiheit ein, sondern ist auch eine hochsensible Angelegenheit. Beim Zupfen versehentlich berührt und zack – schon klingt der Sound für das Publikum ganz anders und man ist der Gnade, der Reaktion und dem Können des Tonmannes ausgeliefert.

ANZEIGE

Das ist einer der Gründe, weshalb Akustikverstärker so besonders und wichtig sind. Wir haben uns zuletzt in dieser Marktübersicht ausführlich den Konzertgitarren für Anfänger und Fortgeschrittene gewidmet. Nun gilt es, den Fokus auf einen stark unterschätzten Verstärkertyp zu verlagern. In dieser Marktübersicht wollen wir euch zeigen, welche Akustikverstärker es gibt, welche Funktionen sie erfüllen und für wen sie in Frage kommen.

Was ist ein Akustik-Amp / Akustikverstärker?

Also – was hat es mit diesen Akustikverstärker auf sich, und was unterscheidet sie von regulären Combos? Eine ganze Menge. Im Grunde genommen sind sie Gitarrenverstärker mit der Fähigkeit zur Breitbandübertragung und Mikrofonsignalen. Nicht nur in der Spielweise, sondern auch im Frequenzgang sind akustische Gitarren eine gänzliche andere Angelegenheit als elektrische Gitarren. Wer jedoch mal eine mit Tonabnehmern bespickte Akustikgitarre über einen normalen Verstärker gejagt hat, weiß: Das klingt absolut unterirdisch.

Das liegt daran, dass der obertonreiche Klange der akustischen Gitarre einen ganz anderen, viel breiteren Frequenzgang benötigt. Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass die Akustikgitarre too much für den klassischen E-Gitarren-Combo ist. Der Akustikcombo ist für das Resonanz- und Frequenzverhalten klassischer Instrumente ausgelegt: Akustik-, Konzert- und Westerngitarre, oder auch Geige, Violine oder Cello. Während die elektrische Gitarre die Signalquelle der Saite sowohl an den Korpus als auch den Tonabnehmern weitergibt, agiert bei der akustischen Gitarre in erster Linie der Korpus als Frequenzfilter und Signalverstärker. Der Frequenzgang ist hier also linear, will heißen: breite und differenzierte Bässe, mächtige Höhen, die sich gleichmäßig der Obertongrenze nähern. Damit all das erhalten bleibt, was diesen natürlichen Grundsound ausmacht, ist ein Akustikverstärker eben so konstruiert, dass er mehrere natürliche Signalquellen problemlos miteinander vermischen kann und dabei mit dem breiten Frequenzrahmen fertig wird, den das menschliche Gehör als so angenehm und natürlich wahrnimmt.

Soviel zu den Grundlagen. Akustikverstärker sind die beliebteste Waffe der Singer-/Songwriter-Sparte, denn die meisten kommen mit mehreren Anschlüssen daher, von denen mindestens einer ein XLR-Anschluss für Mikrofone jeder Art ist und ein weiterer für Klinke bei mit Piezo-Pickups ausgestatteten Akustik- und Westerngitarren. Für Puristen sind diese niedrigohmigen Tonabnehmer ein nicht akzeptabler Kompromiss, da sie trotz der Eigenschaft, die hohen Frequenzen der Akustikgitarre rüberzubringen, den Klang nichtsdestotrotz verändern. Doch in der Regel funktioniert die Abnahme der Piezo-Pickups gut und gibt einen sehr warmen, natürlichen Sound wieder. Wer beim Pegeln der über den XLR-Eingang und Klinkeneingang laufenden Signale Angst vor Feedback hat – keine Sorge. Über Phasenlöschung rettet auch hier der Akustikverstärker euren Sound und unterdrückt das nervige Fiepen.

Akustikverstärker für akustische Gitarre, Westerngitarre & Konzertgitarre

Wer zunächst auf der Suche nach einer günstigen, akustischen Gitarre ist, Fragen zur Abnahme von Akustikgitarren hat oder nach anderen Lösungen sucht für seinen Akustiksound – hier ein paar Artikel, die sich ausführlich hierzu verwandten Themen widmen.

Akustikverstärker gibt es auf dem Markt zuhauf – da ist die Auswahl nicht leicht. Wir präsentieren euch nun Namen und Exemplare, die ihr auf dem Schirm haben solltet.

Welcher Amp für Akustikgitarre – Elite Acoustics

Elite Acoustics sind eine Firma, die sich auf Signal-Mixing spezialisiert hat – ein Stück weit zumindest. Die kompakten Digitalmixer der Firma sind on-board-Digital-Mischpulte für akustische Puristen, die das Mischverhältnis mehrerer XLR- oder Klinken-Eingänge regeln und mit guten Onboard-Effekten oder Kompression versehen können. Doch die eigentliche Stärke sind die Akustikverstärker der Firma. Wir hatten zuletzt zwei Elite Acoustic Verstärker im Test:

Marktübersicht: Die besten Akustikverstärker

Elite Acoustics A6-55 Akustikgitarrenverstärker

Beide teilen eine reichhaltige Anschluss-Sparte, die XLR und Klinke abdeckt, aber vor allem der Class D Amp A4-8 besitzt 30 Watt und genug Headroom, um einem dynamischen Spiel an der Akustikgitarre gerecht zu werden. Aux-Anschlüsse, Bluetooth und zwei getrennte Channels für externe Klangquellen sind vorhanden. Auch die internen Effekte sind äußerst brauchbar, die FX-Sparte ist äußerst umfangreich und LED-Leuchten zeigen euch auch an, ab wann ihr an den Grenzen der Leistungsreserven kratzt und wann noch Raum nach oben ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Akustikverstärker – Fender Acoustic Junior GO

Muss es denn immer Fender sein, die ein Konzept nehmen und es auf eine Weise umsetzen, die es besonders attraktiv für den Mainstream macht? Vielleicht ist es auch einfach die Strahlkraft des Namens Fender selbst, aber Tatsache ist: die Acoustic Junior Serie hat die alten Akustikverstärker-Reihe der Firma abgelöst und ist inzwischen immer wieder im Background irgendwelcher hippen Produktwerbungen zu sehen.

Kaufberatung: Die besten Akustikverstärker

Fakt ist – die Acoustic Junior Serie ist große Klasse, vielleicht sogar eine der besten Akustikverstärker-Serien, die es aktuell auf dem Mark gibt. Zwei getrennte Kanäle mit Kombi-Anschluss, jeweils eigenständiger EQ pro Kanal, eigenständige Effektsparte, die von Hall, Delay bis hin zu Vibrato geht, 100 Watt Leistung unter der Haube, wie auch das entsprechend breite Frequenzspektrum von bis zu 18.000 Hz – alles schön und gut, aber irgendwie sieht das Teil für seinen Gebrauch auch noch einfach scharf aus!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verstärker für Akustikgitarre – Fishman Loudbox Artist

Einer der beliebtesten Akustikverstärker der letzten Jahre darf auf dieser Liste natürlich nicht fehlen. 80 bis 20.000 Hz Frequenzbreite, verlässliche Bluetooth-Verbindung für externe Geräte, eine Power von 120 Watt, Schalter für Phasenlöschung, 2 Klinkencombi-Anschlüsse und vor allem, FX-Loop in beiden Kanälen. Und ganz nebenbei: Die Loudbox besitzt die am besten klingende Effektsparte eines Akustikverstärkers auf dem Markt.

Marktübersicht: Die besten Akustikverstärker

Die leicht abgeschrägte Ausrichtung arbeitet einer günstigen Klangverteilung im Raum zu, wobei hier nicht vergessen werden darf: günstig, das betrifft vor allem das Publikum vorne im Saal. Wer mehrere hundert Leute mit möglichst wenig Klangverlust erreichen will, sollte den Amp mindestens auf Schulterhöhe positionieren. Nichtsdestotrotz – der Fishman Loudbox Artist ist der vollendete Akustikverstärker. Zwei unabhängige EQs, Effektsparten und eine Anti-Feedback Funktion sowie Effektschleifen bietet für die Preisklasse kein anderer Akustikverstärker.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verstärker für Westerngitarre – Blackstar Acoustic:Core

Die Qualität der Akustikverstärker bestimmt sich auch dadurch, wie natürlich der Klang der akustischen Gitarre rüberkommt. Das kann mitunter an der Qualität der Piezo-Pickups liegen, oder eben an der Verarbeitungsqualität des Verstärkers. Letzten Dezember haben Blackstar den großen Bruder des kleinen FLY herausgebracht – und ihn auch hervorragend bestückt. Zwar ohne Kombiklinke, dafür aber mit zwei separaten Kanälen, die neben EQ etwas haben, was den anderen Akustikverstärkern auf dieser Liste abgeht – einen Gainregler.

Kaufberatung: Die besten Akustikverstärker für Gitarristen

Der Blackstar Acoustic:Core 30 erzeugt mit seinen zwei 15 Watt/5 Zoll Lautsprechern ein breites Klangpanorama in bester Stereomanier. Mit dabei ist auch ein Eingang für einen Fußschalter, der allerdings nicht im Lieferumfang dabei ist; trotzdem wird hier für 200,- Euro eine ganze Menge geboten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Akustikverstärker Kaufberatung – TC-Helicon Harmony V100

Sagen wir, wie es ist – in Sachen Features ähneln sich die meisten Akustikverstärker schon ziemlich. Zwei Kanäle, EQs, onboard-Effekte, Aux-Eingang – das haben die meisten. Ein Kaufargument für viele dürfte die Optik sein. Hier kommt der Harmony V100 ins Spiel, der neben seiner außergewöhnlichen Optik die wahrscheinlich breiteste Aufstellung in Sachen Features hat, die man für Bares in dem Bereich kriegen kann.

Kaufberatung: Die besten Akustikverstärker für Gitarristen

Das größte Alleinstellungsmerkmal dürfte der integrierte Looper sein. Damit steht der TC Electronic nicht allein da, doch ist er damit definitiv in der Unterzahl. Darüber hinaus besitzt er für den Mic-Eingang auch einen Harmonizer – was der eigenen Stimme definitiv zugute kommen kann und, wenn richtig eingesetzt, ein weiteres Kaufargument für den TC Helicon darstellen dürfte. Für beide Kanäle übrigens gibt es einen Reverb und Delay – hier führen viele Akustikverstärker die Effektsparte zusammen, doch dieser Akustikverstärker nicht. Darüber hinaus besitzt der Klinkeneingang noch einen sehr cremigen Chorus-Sound. Teuer ist er, aber in  Sachen Features-Umfang auch ein Stück konkurrenzlos.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Akustikverstärker Marktübersicht – Joyo BSK-60

Die BSK-Serie von Joyo kam ungefähr zeitgleich zur Fishman Loudbox-Reihe raus und stand in direkter Konkurrenz dazu – im Schnitt ein bisschen billiger, dafür aber auch spärlicher in Sachen Features. Zwei Kanäle, 60 Watt und 10 Zoll Lautsprecher – damit kommt man auch gegen eine kleine Band an. Der Regler im Klinkenkanal deckt erwartungsgemäß den EQ ab, besitzt aber neben Delay/Reverb aber auch einen Chorus sowie eine Feedback-Kontrolle, während der XLR-Kanal nur Bass und Treble reguliert und „nur“ einen Reverb besitzt.

Kaufberatung: Die besten Akustikverstärker für Gitarristen

Der Lieferumfang ist für diesen Preis angemessen – mit Fußschalter, Akku und Netzteil ist man eigentlich auf das meiste vorbereitet. Der Joyo BSK-60 ist vor allem für seinen leistungsstarken Akku mit der stundenlangen Laufzeit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Orange Crush Acoustic 30 Black – Akustikverstärker

Orange lässt kein Feld unbeackert – alles, was im Kontext der Marke funktioniert, wird umgesetzt. Das gilt auch für den Bereich der Akustikverstärker. Leider hat der Crush ein großes Manko: Reverb und Modulation können nur für beide Kanäle gleichzeitig eingestellt werden. Insgesamt kränkelt der Crush an einem eher unausgewogenem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kaufberatung: Die besten Akustikverstärker für Gitarristen

Ein integrierter Notch-Filter und eine Effektschleife sind zwar dabei, auch ist ein Batteriebetrieb möglich, aber klanglich passiert hier nicht genug, um den vergleichsweise hohen Preis zu rechtfertigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Akustikverstärker – Marshall AS50D

Meine Güte – fast fünfzehn Jahre hat er schon auf dem Buckel, der gute alte Marshall AS50D. Ich kann mich erinnern, dass ein befreundeter Musiker von mir nach dem Abitur mit dem guten Teil in einem Städtchen in der Bergstraße die Fußgängerzone beschallte. Dieser Akustikverstärker ist nicht ohne Grund einer der beliebtesten seiner Art: Der AS50D ist simpel, verlässlich und klingt gut. Klar – in Sachen Modulation klingt die Fishman Loudbox beispielsweise schlichtweg besser. Und auch beim Gesang muss der AS50D im Vergleich zu den heutigen Geräten durchaus Abstriche machen.

Kaufberatung: Die besten Akustikverstärker für Gitarristen

Wer aber Marshall mag – dieses leicht Dreckige, Mittenlastige, das so typisch für den britischen Sound ist, wird hier über euren Akustiksound gestülpt und bringt schon eine gewisse Charakteristik mit sich. 50 Watt, Bestückung mit zwei 8 Zoll-Lautsprechern, Hall und ein FX-Loop, stabile Verarbeitung – da ist man fast versucht, die leichte Brummlastigkeit in Kauf zu nehmen. Für die große Bühne reicht’s nicht. Wer aber vor allem ein Gerät für den kleinen Rahmen sucht und auf Marshall-Sound und -Optik steht – der AS50D erfüllt die Ansprüche.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE