AMAZONA.de

MidiDino AHU

Profilbild von MidiDino

Mitglied seit: 07.09.2009

AHU Punkte: 1186

Kommentare: 257

Erfahrungsberichte: 5

47053 Duisburg

Ich BinKomponist
MusikrichtungenJazz / zeitgen. Klassik
Über michVon Kindheit an lernte ich das Spielen von Flöten, klassischer Gitarre und Piano. Als Komponist interessieren mich primär strukturelle Verläufe und eine Neuentdeckung der Variation. Ich arbeitete bislang multitonal, 12-tönig, generierte spezielle Skalen und nutze verschiedene auch gemeinsam.
Musikalischer StatusProfessionell
KünstlernameHelge Bol
Einflüsse... Ludwig van Beethoven, Arnold Schönberg, Olivier Messiaen, György Ligeti, Chick Corea, Frank Zappa, Ralph Towner ...
Im Web

Meine neusten Kommentare

Danke für den Zusatz. "Das heist je größer das Predelay, desto größer wirkt der Raum." Dem kann ich zustimmen. Mit meinen MItteln kann ich jedoch nicht die möglichen Zuhörer beliebig platzieren, nur am Rand. Deshalb wird durch die Größe des Raums auch der Abstand zu den Zuschauern festgelegt. Relevant kann dies bei der Integration von Schlagzeug und Bass sein, z.B. im Jazz. Bei nicht wenigen Produktionen klingt die Verteilung von Instrumtenten im Raum einfach unnatürlich. - Deine besonderen Effektwünsche kann ich verstehen, aber ich würde sie nicht einsetzen wollen.
Ich bin wenig begeistert. Die Produktpolitik legt es auf Rangverteilungen an, doch ohne tatsächliche Mehrwerte zu liefern, allenfalls auf Einschränkungen. Ich persönlich bevorzuge Reaper als DAW. Die Produktpolitik ist weitaus nachvollziehbarer und unabhängig von dem, was man als Arbeitssoftware erhält. Ich hatte Cubase zuletzt vor Jahrzehnten auf einem Atari eingesetzt. Dabei wird es vermutlich auch bleiben ;-)
Danke, Onkel Sigi, für den Bericht. Würde ich die Bearbeitung meiner Spuren im Projektstudio nicht digital bewältigen, hätte ich vermutlich ebenfalls auf den RNC zurückgegriffen. Eine kleine Legende!

Aktion