Test: Fluid Audio F5, Nahfeld Monitore

Konstruktion

Baulich setzt die Fluid Audio F5 bei dem bewerten 2-Wege System an, welches in Form eines 1-Zoll-Dome Tweeters und eines 5-Zoll Bass/Mittenlautsprechers, welche bei 2,5 kHz getrennt werden, umgesetzt wird. Das Gehäuse der Box ist mit einer fein gemaserten, schwarzen Folie überzogen und besteht aus der beliebten mitteldichten Faserplatte, kurz MDF genannt. Hinsichtlich des Gewichts geht die Box mit knapp 5 Kilogramm als übersichtliches Leichtgewicht durch, zumal die Gehäuseabmessungen von 260 mm x 175 mm x 195 mm (HxBxT) als sehr übersichtlich einzustufen sind.

Bei Betrachten der Box fallen auf der Vorderseite respektive Rückseite zwei Besonderheiten auf. Da wären zum einen ein Lautstärkeregler in Form eines Faders auf der Vorderseite, welcher auch für den Buchstaben F in der Produktbezeichnung verantwortlich zeichnet und zum anderen die vergleichsweise großen Kühlrippen auf der Rückseite des Gehäuses. Mag man die Kühlrippen auf den ersten Blick noch skeptisch betrachten, da sie eventuell einiges an Aufstellfläche rückseitig in Anspruch nehmen, so erledigt sich diese Überlegung bei Betrachtung der Kabelanschlüsse.

Fluid Audio F5 - Fader

Fluid Audio F5 – Fader

Sowohl der verwendete Kaltgerätestecker als auch die symmetrischen XRL-, Klinken- oder Cinch-Stecker (unsymmetrisch) benötigen einen entsprechenden Abstand zur nächsten Wand. Auch wenn die Bassreflexöffnung des Gehäuses nach vorne abstrahlt, sollte nicht unerwähnt bleiben, dass man eine Box, und sei sie auch noch so klein, möglichst nicht direkt an einer Wand, erst recht nicht in einer Ecke platzieren sollte. Die Gefahr unkontrollierter Dröhn-Frequenzen ist zu groß. Ein weiterer Vorteil für Platzierung der Kühlkörper außerhalb des Gehäuses ist die Tatsache, dass dem Tieftöner mehr Raum für seinen Hub zuteil wird, was sich in einem offeneren Klang im Bassbereich widerspiegelt.

Die Platzierung des besagten Lautstärkereglers auf der Vorderseite des Gehäuses bringt in der Tat einen Komfort mit sich, welchen die Benutzer von rückseitig verbauten Lautstärkereglern zum Teil schmerzlich vermissen. Was jedoch zu einem echten Problem wird, ist die Ausführung der Schieberegler. Benutzt man zum Beispiel zwei Boxen, wobei jedes Gehäuse mit einem eigenen Lautstärkeregler ausgestattet ist, lässt sich lediglich der -6 dB Punkt, welcher mit einer Rasterung versehen wurde, bei beiden Boxen gleichermaßen einstellen.

Fluid Audio F5 - Anschlüsse

Fluid Audio F5 – Anschlüsse

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.