Test: Fluid Audio F5, Nahfeld Monitore

Möchte man jedoch beispielsweise beide Boxen auf -4 dB einstellen, hat man eine fummelige Kleinarbeit vor sich, bevor man den perfekten Abgleich der Lautstärke erreicht hat. Ein Potentiometer, welches zu mindestens in 2 dB Schritten gerastert ist, wäre eine deutlich bessere Wahl. Oder aber man führt auch bei der F5 die Regelung der kleineren F4 Variante ein, in dem man beide Gehäuse über nur einen Lautstärkeregler verwaltet, wie es auch gerne bei einfachen PC Abhören aus dem Elektrodiscounter gemacht wird.

In Sachen Endstufen verfolgt das Fluid Audio F5 ein Bi-Amping System, was dem Tieftöner 40 Watt und dem Hochtöner vergleichsweise großzügige 30 Watt zuweist, wahrscheinlich weil es Endstufen mit kleinerer Leistungsabgabe auf dem Markt kaum noch zu kaufen gibt. Laut Herstellerangaben verfügt das System über einen Frequenzgang von 49 Hz bis 22 kHz bei einem Schalldruck von 100 dB (A-weighted). Über Filterschalter zur Anpassung an die jeweilige Raumakustik verfügt das System übrigens nicht.

Fluid Audio F5 - Elektrik

Fluid Audio F5 – Elektrik

In Sachen Optik muss man dem Fluid Audio F5 ein echtes Lob aussprechen. Vom Design der Frontplatte, über die Hartgummi Ausführung des Firmenlogos, bis hin zur sehr, sehr kleinen blauen Betriebs-LED, welche im Stand-by Modus in die Farbe Rot übergeht, ist das gesamte Erscheinungsbild des Systems schon fast als edel zu bezeichnen. Die Boxen werden zudem mit kleinen Moosgummi-Pads ausgeliefert, welche zwar nicht zu einer echten Entkopplung des Systems führen, jedoch Tischplatte und Gehäuse vor Kratzern schützen. Die beigefügte Bedienungsanleitung informiert in fünf verschiedenen Sprachen (Englisch, Deutsch, Schwedisch, Französisch, Holländisch) über die wichtigsten Eckpunkte des Systems und gibt gezielt Tipps für die Praxis.

Fluid Audio F5 - Back

Fluid Audio F5 – Back

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.