AMAZONA.de

Test: Genelec 8040 BPM, Studiomonitore


Oberklasse zum Mittelklassepreis?

Die Genelec 8040 BPM ist ein aktiver 2-Wege-Studiomonitor, der für kleinere bis mittlere Räume perfekt geeignet scheint, also für viele AMAZONA.de Leser interessant sein könnte. Die typischen Genelec-Eigenschaften bringt er mit, schauen wir mal, wie er sich im Test schlägt.

Massiv, massiv

Optisch weiß man, was man beim finnischen Hersteller bekommt, die Genelec 8040 BPM kommen im gewohnten Aluminium-Druckgussgehäuse daher, was nicht nur optisch einen massiven ersten Eindruck hinterlässt. Auch wenn die Studiomonitore mit Sicherheit nicht primär für den „on the road“ Einsatz konstruiert wurden, Bedenken müsste man hierbei nicht haben. So schnell bekommt man diese „Alu-Boxen“ nicht kaputt. Neben der Robustheit hat die Wahl der Gehäusekonstruktion natürlich noch einen weiteren Sinn, denn Resonanzen sollen durch die massive Bauweise reduziert werden. Auch die abgerundeten Ecken sowie die Schallführung der Genelec 8040 hat einen tieferen Sinn, sie sollen für eine optimale räumliche Abbildung und eine breite Hörzone sorgen.

Offiziell lautet der Name der Studiomonitore Genelec 8040 BPM, wobei das B im Kürzel für die fortlaufende Version des Speakers steht, wir befinden uns also gerade bei der zweiten Generation des Lautsprechers. P steht für die Farbe Anthrazit, alternativ gibt es die 8040 auch noch in Weiß (W). Der Buchstabe M steht für die interne magnetische Abschirmung.

Die Maße der Genelec 8040 belaufen sich auf 35,0 x 23,7 x 22,3 cm, das Gewicht liegt bei 9,4 kg. Verglichen mit anderen Monitoren dieser Klasse und Ausstattung sind die Genelec 8040 etwas kleiner und kompakter. Damit die Monitore überhaupt stehen, liefert der Hersteller die sogenannten Iso-Pods mit. Hierbei handelt es sich um eine angeschraubte Halterung mit vier Gummifüßen, die erstens wie gesagt dafür sorgt, dass die Speaker stehenbleiben und zweitens lassen sich die 8040 damit in der Neigung verstellen, eine galante Möglichkeit, um den Lautsprecher an die örtlichen Gegebenheiten anzupassen. Die 8040 sollten laut Hersteller horizontal aufgestellt werden. Zusammen mit dem Hersteller König & Meyer bietet Genelec auch passende Boxenständer und Wandhalterungen an.

1 2 3 4 >

  1. Profilbild
  2. Profilbild
    JohnDrum

    Ich finde Genelec auch gut. Habe ein Paar 1030. Brauche noch ein zweites Paar und bin immer hin und her gerissen, ob ein zweites 1030er oder die 8040. (Jeweils mit einem Sub)

    • Profilbild
      psv-ddv ••••

      Man lebt nur einmal, daher: Zwei 8050 mit zwei 7060B Subs!
      Kann ich wärmstens empfehlen. Da kommt richtig Freude auf beim Synth Schrauben. ;-)

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Genelec 8040

Bewertung: 5 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Hersteller-Report Genelec

Aktion