ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Harley Benton Micro Stomp AC Tone, Boogie Master, Time Magic, Gitarren-Effektpedale

(ID: 127599)

Time Magic

Das kleine Delay-Pedal ist mit nur drei Potis etwas simpler gestaltet als seine Kollegen, bietet damit aber eigentlich alles, was ein Echo braucht. Wie schon angesprochen, ist die Wiederholungszeit mit einer guten Sekunde nicht gerade atemberaubend, für die meisten Anwendungen aber durchaus genügend. Von dort bis runter zu einem sehr schnellen Slapback-Echo ist alles drin und auch die Wiederholungsanzahl lässt sich bequem von 1 bis unendlich regeln. Auch hier wurde ein klassisches analoges Delay emuliert, sodass sich das Effektsignal dumpfer werdend im Äther auflöst. Die Klangqualität wird nirgendwo genau angegeben, doch offensichtliche „Glitches“ sind an keiner Stelle zu hören.

ANZEIGE

Ein solider Effekt „to go“ für die Schnelle und einfache Bereitstellung eines einfachen Delays mit guten klanglichen Eigenschaften. Das Time Magic verfügt darüber hinaus, wie die beiden anderen, über eine True-Bypass-Schaltung und bietet so ein gutes Gesamtpaket. Was will man mehr?

 

ANZEIGE

 

9730889_800

— Delay To Go – Time Magic —

De Klangbeispiele wurden mit einer PRS Custom 24 SE und einer Blade Texas Pro über ein Tascam US-144 in Ableton Live 9 aufgenommen und nicht weiter bearbeitet.

ANZEIGE
Fazit

Werden nun gute Stompboxes immer erschwinglicher oder die günstigen immer besser? Schwer zu sagen! Aber wie man es dreht und wendet, ist auf dem Markt für Budgeteffekte einiges passiert und die Micro Stomps von Harley Benton sind das Paradebeispiel für diese Entwicklung. Nicht nur stehen die drei getesteten Pedale in ihrer Verarbeitungsqualität und dem Design den alten Platzhirschen von BOSS, Ibanez und Co. kaum in etwas nach, sondern sie haben auch klanglich und funktional den Graben nächst höheren Preisklasse bedrohlich eng werden lassen. Da sollte man sich nicht von den kleinen Abmessungen täuschen lassen.

Insbesondere der beinahe brutale und dabei sauber klingende Boogie Master schindet ordentlich Eindruck, aber auch die beiden anderen hecheln nicht gerade hinterher. Klar, dass die Großen hier in einigen Punkten noch die Nase vorne haben, es zeichnet sich aber deutlich ab, in welche Richtung die Reise geht und wer demnächst mit der neuen Konkurrenz zu kämpfen haben wird.

Plus

  • sehr günstiger Preis
  • Verarbeitung
  • Klang

Minus

  • -

Preis

  • Ladenpreis Boogie Master: 29,- Euro
  • Ladenpreis AC Tone: 29,- Euro
  • Ladenpreis Time Magic: 35,- Euro
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Hi Tilmann, falls das extreme Brummen in den Aufnahmen von den Tretern kommt, könnte ich die Bewertung nicht nachvollziehen. Ansonsten interessanter Test. Die Micro-Teile kannte ich noch gar nicht. Den Clean Glass werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Gruß Andreas

    • Profilbild
      tilmann.seifert RED

      Hallo andreas1303,

      eigentlich war mir kein besonderes Brummen bei den Aufnahmen aufgefallen, aber da einige der Soundbeispiele mit einer Strat und dementsprechend mit Singlecoils aufgenommen wurden, kann das Brummen gut von der Gitarre stammen. An den Pedalen selbst gab es in der Richtung nichts weiter auszusetzen.

      Beste Grüße

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Also ich finde die kleinen Teile nett, Hardware mäßig sind sie den Behringer Fusstretern deutlich überlegen. Jedoch technisch deutlich schlechter, und diese fummeligen Potis. Das schreckt mich mal sehr ab. Die Schutzklappe ist bei der Größe mehr als notwendig. Ich finde jedoch dass die Teile viel zu wenig können. Die Behringer Fusstreter sind zwar Hardware mäßig sehr zweifelhaft, aber technisch einfach klasse.
    Was ich schlimm finde sind jedoch die Sound Beispiele. Warum Stöpselt ihr einfach direkt ins Pult, so dudelt doch kein Mensch. Da benutzt man ein Amp und ein shure sm57 und dann hört man was das kann? Sonst macht ihr das doch auch immer.? Oder wollt ihr das das keiner kauft?

    • Profilbild
      tilmann.seifert RED

      Hallo amazonaman,

      danke für den Kommentar. Behringer spielen ja mit einigen Geräten in einer ähnlichen Preisklasse mit, klanglich fand ich persönlich die Harley Benton Effekte aber etwas Besser. Gut, sie sind auch etwas neuer und profitieren dadurch eventuell etwas von der ein oder anderen technischen Neuerung. Auch fühlen sie sich sehr robust an. Wer auf das kleine Format steht, hat sicherlich keine Probleme mit den kleinen Reglern und die Schutzklappe macht einen ganz soliden Eindruck. Irgendwo müssen die Abstriche aber ganz klar gemacht werden bei dem Preis. Zur Aufnahmesituation: Wir bekommen ebenso viele Kommentare, von Leuten, die solche Geräte direkt hören wollen (ohne Umwege in den Mixer). Bei Amp-simulationen macht das meiner Meinung nach auch Sinn. Wir können dein Setup leider ebenso wenig reproduzieren, wie das vieler anderer Leser und ich persönlich denke, dass man mit Direktaufnahmen die stärken, aber besonders auch die Schwächen am besten hervorhebt. Das ist ja immer noch ein Test und keine Werbeanzeige.

      Beste Grüße

  3. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    An Tilmann.Seifert : Bin gerade neu auf dieser Seite. Habe zu den o.G. Beiträgen nichts zu sagen. Aber, Dein Beitrag über Garry Moore, auf den ich zufällig gestoßen bin hat mir sehr gefallen. Habe mir schon immer Gedanken gemacht, was der so an z.B. Amps und Bodentretern hat. Natürlich ist sein spielerisches Können maßgebend für den Sound. Aber was er so an Zubehör hatte, hast Du sehr gut Beschrieben, Vielen Dank für diesen Bericht.
    LG Helmut aus dem Ruhrpott.

    • Profilbild
      tilmann.seifert RED

      Hey h.b.könig,
      vielen Dank für deinen Kommentar und wilkommen auf Amazona.de von meiner Seite. Freut mich, dass dir der Artikel gefallen hat und dass ich einige deiner Fragen beantworten konnte. Viel Spaß auch bei den anderen Artikeln hier und bis bald. Beste Grüße
      Tilmann

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X