ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Nova Visio VS10

18. März 2011

Fels in der Brandung

Schräges Ding - Made In Germany

Schräges Ding – Made In Germany

Im Test befindet sich ein Paar Nova Visio VS10 Fullrange/Utlility PA-Speaker. Die 10 steht für 10-Zoll, womit der Durchmesser des Tieftöners gemeint ist. „Fullrange“ heißt genau genommen, dass der gesamte hörbare Frequenzbereich von 20 Hz bis 20 kHz wiedergegeben wird, aber das ist illusorisch bei einem Zehnzoller, sei er noch so helle konstruiert. In der Musikbeschallungs-Praxis spricht man für gewöhnlich bereits von „Fullrange“, wenn der Frequenzgang bis 40 Hz herunterreicht (± 3 dB), denn bei 41,2 Hz liegt die tiefste E-Bass-Note, das E. „Utility“ ist so ein typisches englisches Schwurbelwort – vielleicht – „Gebrauchs- oder Dienstlautsprecher“. Dies soll wohl heißen, dass die Box nicht zum Spaß da ist – sondern zum Hobeln und Sägen – ein Arbeitstier – oder noch positiver: ein Profitool! PA – das steht nicht etwa, wie vielfach fälschlich angenommen, für „Power Amplifying“, sondern für „Public Address“, was ganz fein very britisch genau übersetzt „sich an die Öffentlichkeit wenden“ heißt – oder grober und deutsch: „beschallen“.

ANZEIGE

ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE