Test: Vermona Action Filter 1 & 2+ Analogfilter

4. Januar 2008

Filter Klassikers in Neuauflage

Die Version 2 des Vermona Action Filter

Der Klassiker – Version 1 des Action Filters:

Aus dem Hause VERMONA ist ja schon das DAF-1 (Dual Analog Filter) bekannt, das DAF-1 ist ein Analoges Stereofilter mit sehr guten Audiowerten. Jetzt erreicht uns das Action Filter, eine auf DJ Bedürfnisse abgestimmte Version des DAF-1. Der Name Action Filter lässt ja „Filter Freunden“ oder House DJ´s gleichermaßen die Hände feucht werden, da bin ich mal gespannt ob der Name dem Gerät auch alle Ehre macht.

Eingänge und Ausgänge

Da lässt das VERMONA Action-Filter keine DJ Wünsche offen, es sind Line & Phono Eingänge vorhanden. Der Phono Eingang ist mit einer Erdungsschraube für den Turntable ausgestattet, ausgeführt sind die Ein- und Ausgänge in Cinch Buchsen. Durch den auf der Frontplatte angebrachten Phono/Line Umschalter ist es auch im Betrieb möglich zwischen den beiden Eingangsquellen umzuschalten. Dadurch ist es dem DJ möglich den VERMONA Action-Filter flexibel in sein DJ oder Studio Setup einzubinden. Ein internes Netzteil, welches aber in keinster Weise die Audioqualität schmälert, ist in dieser Preisklasse auch nicht immer üblich. Dafür gibt es schon mal ein Dickes Lob!

Die Anschlüsse

Aufbau

Der Aufbau des VERMONA Action-Filters ähnelt dem DAF-1 Dual Analog-Filter aus gleichem Hause. Es sind pro Kanal zwei Analoge Hoch/Tiefpass Filter vorhanden, die Filter weisen eine Flankensteilheit von 24db/Oktave auf. Die Filter sind aufgeteilt in Low und High, dafür sind auf der Frontplatte zwei Dicke verchromte Drehregler vorhanden. Jedes Filter besitzt seinen eigenen Cutoff und Resonanz Regler, dass verspricht Action. Die Filter haben zwei Betriebsmodi Band und Notch, im Band Mode arbeiten die beiden Filter als Bandpass-Filter. Das heißt im Klartext, Filter Low ist im Band Mode Hochpass- und Filter High ist Tiefpass. Im zweiten Mode, dem Notch Mode bilden beide Filter ein Notch Filter (Bandsperre). Im Notch Mode ist dann Filter Low Tiefpass und Filter High Hochpass. Das hört sich schlimmer an als in den Schweizer Alpen ;-) ist aber gar nicht so schlimm, Trial and Error.

Version 1 des Vermona Action Filter

Action

Im Gegensatz zu gewöhnlichen Bandpass oder Notch Filtern ist es mit dem Action-Filter möglich die Breite des Durchlassbereiches beim Bandpass und den Sperrbereich bei dem Notch Filter zu verändern. Gleichzeitig kann man mit unterschiedlichen Grenzfrequenz Einstellungen (Resonanz) pro Filter (High und Low) arbeiten. Durch diesen Aufbau ist es möglich mit dem Action-Filter eine Vielzahl von Filtereffekten zu erzeugen, eine Zugabe ist der Taster neben dem Bypass Schalter (mit blauer LED) der es dem DJ erlaubt schnelle Trigger Effekte zwischen Original und Effektsignal zu machen. Ich habe einen Cubic Daze Loop aus dem Hause Simatik.de mit dem Action-Filter bearbeitet. Alle Loops unterliegen dem Copyright des Labels Simatik, danke für die Loops! Die Endergebnisse findet Ihr als mp3 Files hier:

Band Mode:

– Nur der Low Regler plus Resonanz wird Moduliert:
– Nur der High Regler plus Resonanz wird Moduliert:
– Beide Regler plus Resonanz und Trigger (Bypass):

Notch Mode:

– Nur der Low Regler plus Resonanz wird Moduliert: NLow1.mp3
– Nur der High Regler plus Resonanz wird Moduliert: NHigh2.mp3
– Beide Regler plus Resonanz und Trigger (Bypass): NBoth3.mp3

Es sind extreme Klangmanipulationen möglich, sehr gut kann man einzelne Frequenzbereiche Komplett ausblenden bzw. auslöschen. Also Ideal für den DJ der gerne filtert und vielleicht ein kleines Studio hat, mit dem Action-Filter kann man auch sehr gut Drumloops bearbeiten. Ich habe das Action-Filter lange Stunden im Betrieb gehabt, dass Action-Filter wird weder übermäßig heiß noch variiert die Audioqualität, trotz seines komplett analogen Aufbaus, dafür wieder ein Dickes Lob!

Marktplatz

In dem Preissegment in dem sich der Action-Filter von VERMONA bewegt, gibt es nicht sehr viele vergleichbare Geräte. Der momentane Straßenpreis des Action-Filters liegt bei 215.-  . Vergleichbare Ergebnisse kann man mit einigen MAM Geräten erreichen, wie z.B. mit dem Warp9 oder mit dem AFB-8. In höheren Preisgefilden bewegen sich z.B. das KORG Kaoss Pad, VESTAX Frequenz Isolatoren (DCR-1200 oder DFG-X2) oder andere diverse DJ Effekten, von denen der Markt voll ist. Da ich ein eifriger Besucher der Frankfurter Musik Messe bin, kann ich hier noch ein kleines Geheimnis lüften. VERMONA bzw. HDB-Audio die Analogschmiede aus Erlbach, hat auch für die DJ Marke STANTON den Edelmixer VRM-10 entwickelt. Genau in diesem Mixer ist auch der Action-Filter integriert, den VRM-10 von STANTON konnte ich dieses Jahr ausgiebig auf der Musik Messe in Frankfurt testen. Die Verarbeitung des Action-Filters ist beispielhaft, dass Gehäuse ist absolut Massiv und sehr robust. Die Drehregler und Schalter machen ebenfalls einen sehr guten Eindruck, da wackelt und ruckelt nichts, klasse. Die Verchromten Drehregler und Schalter bzw. Drucktaster, die sauber gearbeitete Frontplatte in Verbindung mit den Blauen LED´s runden den Edlen Eindruck des Action-Filters ab.

Technische Daten

Typ: zweikanaliges, analoges Multimode DJ Filter
Betriebsarten: Bandpass und Notch
Eingänge: 2 x Line, Cinch, 10kOhm, 0dBu
2 x Phono, Cinch, 50kOhm, -50dBu
Ausgänge: 2 x Line, Cinch, max. Ausgangspegel +16dB
S/N: >90dB (Datenblatt)
Filter High: 200 Hz – 20 kHz, -6dB
Filter Low: 20 Hz – 1 kHz, -6dB
Resonanz (H & L): +6dB
Gewicht: 1,6 kg
Gehäuse: 19″, 1 HE

Version 2 sieht nicht nur cooler aus, sondern hat auch mehr unter der Haube

Hardware-Update – Die Version 2.0 des Action Filters

Sag und schreibe fünf Jahre ist es her, das Vermonas aktionsförderndes DJ-Filter hier bei Amazona getestet wurde. Doch statt mittlerweile ins produktionstechnische Aus geraten zu sein, wie etwa die damaligen Kollegen Electrix Filterfactory und Akai MFC-42, erfreut sich das Gerät bester Gesundheit und ist nun in einer verbesserten Version erhältlich.

Die neuen Features der V2 des Action Filters

In seinem Test des Vermona Action Filter (siehe oben) hob Lars Früauff seinerzeit u.a. die robuste Verarbeitung vor, die das Action Filter zu seinen Gunsten verbuchen kann. Das ist absolut richtig, jedoch “unkaputtbar” ist leider auch dieses Tool nicht. Genauer gesagt sind es die beiden Regler für die Cutoff-Frequenzen, die bei allzu extremer Beanspruchung und schlechten Umweltbedingungen durchaus in Mitleidenschaft gezogen werden können, obwohl es sich um hochwertige Potis mit Metallachsen handelt.

Um das Wechseln der Regler zu erleichtern, befinden sich diese jetzt jeweils auf einer kleinen Platte, welche mit vier Schrauben frontseitig fixiert ist. Löst man diese, lässt sich das Poti vom Verbindungskabel trennen. Neues Poti angestöpselt, den extrafetten Reglerknopf aufgesetzt und wieder rein damit. Das hat bei meinem Test-Pitstop nur handgestoppte 94 Sekunden gedauert. Vorausgesetzt ein Ersatzpoti ist zur Hand, kann man diese Aktion durchaus während des Einsatzes im Bypass-Mode durchführen – und keiner auf der Tanzfläche bekommt was mit.

Der neue Poti

Die zweite Verbesserung betrifft die Filterschaltung. Nicht dass das Action Filter bislang einen schlechten Klang hatte, ganz und gar nicht! Jedoch schlossen das Hoch- und das Tiefpassfilter in der ersten Version nicht 100%ig und ließen ein paar Frequenzanteile des jeweils anderen Filters mit durch. Das fiel besonders im Notch-Mode auf. Durch eine Modifikation der Schaltung ist dieses Verhalten nun beseitigt worden und Tief- sowie Hochpass arbeiten nun sehr sauber. Parallel dazu hat sich der Resonanzsound verbessert, der etwas klarer und runder geworden ist.

Und stellt man die Leute zufrieden damit? Natürlich nicht. Nach dem ersten Release der 2er Version (ohne Plus) meldeten sich Action-User zu Wort, hauptsächlich langjährige Besitzer, die dem etwas “dreckigeren” Sound des AF 1 den Vorzug geben und in Zukunft auch nicht missen wollen. Pragmatisch daher Vermonas Lösung: mit einem Schalter lässt sich das Filter zwischen Version 1 und Version 2 umschalten. Leider befindet sich dieser Schalter auf der Rückseite des Gerätes, so dass er bei Festinstallation oder Case-Einbau nur schwer zu erreichen ist. Ich persönlich hätte den Schalter gern auf der Vorderseite gesehen, aber vermutlich entscheiden sich viele User nur einmal für einen der beiden Modes und belassen es dann dabei.

Fazit

Das Vermopna Action-Filter kann man uneingeschränkt Empfehlen. In Version 2+ ist es sogar nochmals besser geworden. Die Verarbeitung und die Audioqualität lassen keine Wünsche offen. Das Edle Design ist sehr ansprechend und sieht auch einfach gut aus, im DJ Setup genauso wie im Studio.
Das interne Netzteil gepaart mit einem Ein- und Ausschalter auf der Frontplatte sind sehr Bedienerfreundlich und auch leider in dieser Preisklasse nicht immer üblich. Was man auch wissen sollte ist, dass ein Filter immer nur so gut klingt wie ihn sein Besitzer bedient. Im Klartext heißt das, das der Action-Filter gespielt werden will, wie ein Instrument. Es sollte also ein Taktgefühl vorhanden sein, aber ein DJ ohne Taktgefühl hat wohl eh und je schon verloren. Dass das Action-Filter ein Live Instrument ist erkennt man auch ganz klar daran, dass es viele Features hat die auf Live Betrieb abgestimmt sind und das es keine MIDI Anbindung hat. Das Action-Filter eignet sich für DJ´s, Remixer und auch für „Normale“ Musiker.

Plus

  • guter Sound
  • schnell wechselbare Potis
  • integrierter Phono-Vorverstärker
  • internes Netzteil

Minus

  • Umschalter AF1/AF2 auf der Rückseite

Preis

  • 290,-€
Forum
  1. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Werden denn tatsächlich kaum noch DJ-Filter mehr hergestellt? Ich hab letzten Sommer auf Ibiza in den Clubs eigentlich nur das Actionfilter gesehen und was einige DJs damit angestellt haben war schon geil und klang auch satt. Wundert mich nur das andere Firmen solche Livewaffen nicht bauen … soll Vermona ruhig so weitermachen finde ich.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.