Test: Vestax HMX-05, DJ-Kopfhörer

13. Juni 2013

Zu heiß für die Ohren?

Mit dem HMX-05 hat Vestax jetzt auch einen Kopfhörer im Programm. Verständlich, kann man doch sämtlichen Bedarf des DJs so mittlerweile abdecken.

Der Aufbau

Optisch ein Bringer, der Vestax HMX-05

Optisch ein Bringer, der Vestax HMX-05

Der Kopfhörer ist als geschlossenes, dynamisches System konzipiert und besitzt einen dreiteiligen Bügel, wobei die Enddrittel, an denen die Kopfhörermuscheln hängen, einklappbar sind. Im eingeklappten Zustand hat der ganze Kopfhörer etwa die Größe einer ausgespreizten Hand (ohne Daumen). Unterhalb der Metallscharniere lässt sich die Länge des Kopfhörers verstellen. Dabei reiten die unteren Enden auf einem Metallbügel mit Selbstarretierung. So kann ein Abstand von 12 bis 15 cm für die Ohren eingestellt werden.

So lässt sich der gute einklappen.

So lässt sich der Gute einklappen.

Der mittlere Teil des Bügels ist aus einem flexiblen Kunststoff gefertigt und lässt sich gut verwinden. Die Polsterung besteht aus einem rutschfesten gummiartigen Werkstoff und absolut schweißabweisend.

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.