width=

Top News: Elektron RYTM, Analog Drummachine

22. Januar 2014

Hard Facts: Der neue analoge ELEKTRON Drummer.

Aus dem anfänglichen Gerücht ist nun eine TOP NEWS geworden – hier nun die ersten Fakten zum neuen Klopfgeist aus dem Hause Elektron – und mittlerweile gibt es HIER auch schon den ausführlichen Test zum ELEKTRON ANALOG RYTM.

Hier nu die einstige Top News:

Bildschirmfoto 2014-01-22 um 11.08.43

Mit einem neuen Teaser-Video wird das Geheimnis gelüftet: Elektron RYTM heißt das neue Teil und ist ein echter Analog-Drummy. Der Sound im Video klingt überaus vielversprechend, aber das stand nach Analog Keys eigentlich außer Frage.

Folgende Features kann man dem Clip entnehmen:

– analoge Klangerzeugung mit 8 Stimmen

– analoge Filter (vermutlich auch zur Tonerzeugnung genutzt) pro Stimme

– analoge Distortion pro Stimme, analoger Master-Kompressor & Distortion

– Sample Support (da wüssten wir gern Details)

– 12 dynamische Pads (Velocity & Pressure)

– Performance-orientierter Stepsequenzer, wie auch in anderen Elektron-Maschinen

– Delay und Reverb Send-Effekte

 

Hier die ursprünglich Meldung

Schon bei der Präsentation des Analog Keys zeigten die Elektrons eine undurchsichtige Box, in der sich das nächste neue Produkt befand. Viele der Anwesenden hielten das für einen Scherz, doch jetzt wurde ein erster, kurzer Blick ins Innere gewährt.

elektron1

Viel kann man dem Teaser nicht entnehmen, aber es könnte sich tatsächlich um die lang ersehnte neue Machinedrum handeln. Man kann das typische Elektron Gehäuse mit 16 Steptastern und 8 Encodern erkennen, das jedoch als Novum über 12 Drumpads verfügt, die mit Mehrfarb-LEDs illuminiert werden. Andererseits sind auch ein paar Elemente, wie die 5 kleinen Setup-Taster oben links, auf der Oberfläche, die vom Octatrack her bekannt sind. Vielleicht eine Mischung aus den beiden Geräten?

Und wie sieht es auf der „Innenseite“ aus? Naheliegend wäre die analoge Klangerzeugung des Analog 4, die mit dem letzten Update ein umfassendes Multimapping für komplette Drumsets erhielt. Auch die Analog Keys-Demos zeigen, dass die Klangerzeugung für perkussive Sound prädestiniert ist.

Vielfach stand aber auch der Wunsch nach einem besseren Sample-Import für die Machinedrum auf den Wunschzetteln. Deuten die Pads auf eine verbesserte Sample-Option hin?

Wie werden noch etwas warten müssen, aber eines scheint jetzt schon klar zu sein: 2014 wird ein gutes Jahr für Drummachine-Fans.

So begann die Ankündigung im November

So begann die Ankündigung im November

 

 

Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    N.I. Maschine scheint die Designer ja sehr geprägt zu haben ;) bin mal gespannt wie das Teil klingt. Hoffentlich ganz anders als die Machinedrum! Nicht weil die Machinedrum schlecht klingt, im Gegenteil! Sondern eher weil ein anderes Klangspektrum eine willkommene Ergänzung wäre :)

  2. Profilbild
    moogulator  RED

    ich würde noch anmerken, dass 12 Pads geeignet wären, chromatische Melodien zu spielen, und zwar dynamisch. Ein Sequencer für externe MIDI Hardware fehlt noch immer vielen – inkl. mir selbst. Live spiele ich alles was polyphon ist immer noch komplett von Hand.

    Dynamik ist mit Pads möglich, was bisher kein Thema war und dringend dazu muss, da dies die Abteilung Drums sehr aufwerten würde. Accent alleine ist so 80er.

  3. Profilbild
    acidnoid  

    sind das bei Elektron linkshänder? — da war doch schon bei der Monomachine Keys der Joystick im Weg ,,,

    naja, macht evtl. sinn, da bei Octatrack und dem A4 die Encoder an der gleichen Stelle sind

    • Profilbild
      changeling  AHU

      Beidhändig sollte man schon einspielen können. ;)
      Ansonsten lässt sich die rechte Hand auch auf die linke Hälfte des Bedienfeldes bewegen.

      • Profilbild
        acidnoid  

        ich habe meine geräte live immer auf einem pult, dann gehe ich eben auf die andere seite, dann passt es eben wieder :-)

  4. Profilbild
    Triple-U

    Weiß irgendjemand, ob man den Audioinput auch zum direkten Samplen verwenden kann? Das wäre zumindest sehr cool :)

    • Profilbild
      Triple-U

      Sorry, im anderen NAMM Bericht mit der Auflistung der Analogsynthy-Neuheiten, steht, dass es nicht möglich ist… schde eigentlich :(

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.