Top News: JBL 705P, 708P, Studiomonitore

22. Oktober 2017

Zwei neue Monitore fürs Studio bitte

Auch der Hersteller JBL hat zur AES-Show in New York ein paar neue Produkte im Gepäck. Bereits auf der NAMM und der Musikmesse wurden sie angekündigt, jetzt sind sie bald erhältlich. Die vier neuen Monitore der JBL 7er Serie machen auf den Bildern schon mal richtig was her, hier alle Informationen dazu.

JBL nennt seine neue Serie selbst „Master Reference Monitors“, das ist schon eine Ansage. Von den vier neuen Monitoren sind zwei für Festinstallationen vorgesehen, deutlich interessanter sind da die beiden Studiomonitore JBL 705P und JBL 708P. Beide Monitore verfügen über zwei separate Endstufen mit jeweils 250 Watt, auch die restlichen technischen Daten sind ebenfalls nahezu identisch. Größter Unterschied ist die Größe der Woofer. Während der JBL 705P einen 5 Zoll Woofer bietet, verfügt der JBL 708P über einen Woofer mit 8 Zoll. Neben analogen Eingängen bieten beide auch digitale Schnittstellen für Sampleraten bis zu 192 kHz sowie die Möglichkeit per Ethernet eine Verbindung zum Harman HiQNet herzustellen.

Zur Anpassung an die vorherrschende Raumakustik steht ein Room EQ mit 12 Frequenzbändern bereit, 6 Presets sind ab Werk bereits einstellbar, 6 weitere lassen sich als User-EQ speichern. Auf der Rückseite verfügen JBL 705P und JBL 708P über LC-Displays über die Eingangssensitivität, Input Trim, der Room EQ, Room Delay sowie AV Sync Delay eingestellt werden können.

Die unverbindlichen Preisempfehlung liegen laut JBL Website bei 999,- US-Dollar für die JBL 705P und 1.999,- US-Dollar für die größere JBL 708P. Die Verfügbarkeit reichen wir so schnell wie möglich nach.

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.