Report: APPgerockt! Die besten Apps rund um die Gitarre

27. Juli 2015

APProcken mit dem SmartPhone

Für diesen Report gibt es inzwischen eine aktuelle, überarbeitete Version mit den neuesten Gitarren-Apps: Diesen finden Sie HIER.

Smartphones und Tablets sind schon eine tolle Sache: Mit ihnen kann man nicht nur ungehaltenes Federvieh durch die Gegend katapultieren und die ungefilterten Gedankengänge von diversen Berühmtheiten in Echtzeit verfolgen, sondern auch Essen fotografieren und aller Welt mitteilen, welche Socken man gerade eben gekauft hat. Doch immer wieder mischen sich auch nützliche Anwendungen unter die unbegrenzten Möglichkeiten der omnipräsenten Begleiter. So gibt es zum Beispiel immer mehr Apps für und von Musikern, das teures Equipment ersetzen und Horizonte erweitern sollen. So hat sich vor allem auch rund um die Gitarre einiges in Sachen digitaler Helfer getan. Aber welche Apps holen das Meiste für den Gitarristen aus den Geräten heraus und was muss man bereit sein auszugeben? AMAZONA.de gibt euch einen kleinen Überblick über die besten Apps für uns Gitarristen.

Allrounder und praktische Helfer am SmartPhone

Neben völlig neuen Anwendungsgebieten sehen sich auch klassische Gitarrenaccessoires zunehmend von Smartphones und Tablets unter Druck gesetzt.

Tuner gStrings

So bietet die kostenlose Android-App gStrings nicht nur die Möglichkeit, einzelne Töne wiederzugeben, nach denen die Gitarre nach Gehör gestimmt werden kann, sondern beinhaltet auch einen sehr sensiblen und schnellen Autotuner, der wie ein herkömmliches Stimmgerät den gespielten Ton identifiziert und das Gitarrestimmen zum Kinderspiel macht.

Hersteller: gStrings
Preis: Kostenlos

unnamed

— Tuner – gStrings —

GuitarToolkit

Diese iOS-App enthält zwar ebenfalls ein Stimmgerät, darüber hinaus aber noch eine ganze Menge anderer praktischer Funktionen, wie ein Metronom, das wie eine Drum-Machine programmierbar ist und interaktive Grifftabellen zum effektiven Lernen und schnellen Nachsehen. Das kann auf verschiedenste Zupfinstrumente wie Mandolinen oder Banjos eingestellt werden und durch zahlreiche In-App Käufe um Kurse erweitert werden. Mit 8,99 Euro ist die App allerdings nicht eben billig und die günstigsten Kurse liegen bei 3,59 Euro.

Hersteller: Agile Partners
Preis: 8,99 Euro

20090928-dx93u8sgefrd9bq4d15niq91wj

— Luxuriöser Alleskönner: GuitarToolkit von Agile Partners —

Gitarre lernen

Auch herkömmlich Songbooks und Gitarrenkurse in Buchform werden immer öfter von Apps ersetzt. Diese haben neben dem fehlenden Papier oft den Vorteil, dass sie interaktiv und reich an multimedialen Inhalten sind.

TabToolKit

für iOS etwa kann geschriebene Tabulaturen importieren, um sie leichter zu verwalten und diese in klassischen Noten darstellen, darüber hinaus können sie als MIDI wiedergegeben und beliebig transponiert werden, sodass man auch im Bandgefüge oder zusammen mit anderen Instrumenten den richtigen Ton trifft. Ein Griffbretttrainer hilft zudem beim Finden und Üben alternativer Spielweisen.

Hersteller: Agile Partners
Preis: 3,99 Euro

screen568x568

— Agile Partners TabToolkit —

Das Tabulaturenportal Ultimate Guitar dürfte eigentlich jedem Gitarristen ein Begriff sein. Hier finden sich fast alle möglichen und unmöglichen Songs als Tabulaturen. Die dazugehöhrige App Ultimate-Guitar Tabs bietet mit etwa 800.000 Songs eine sehr umfangreiche Bibliothek an Tabulaturen für die Gitarre und erleichtert durch die dem Spieltempo angepasste Autoscroll-Funktion das Lesen derselben ungemein. Extrafunktionen wie das Stimmgerät oder die Akkordanzeige kosten allerdings extra.

Hersteller: Ultimate Guirtar USA
Preis: 1,21 Euro

descarga

— Reiche Auswahl bei Ultimate-Guitar Tabs —

Chord!

ist eine sehr umfangreiche Akkord- und Tonleiter-Enzyklopädie, die verschiedenste Griffe und Spielweisen nicht nur für die Gitarre, sondern alternativ auch für die Klaviatur anzeigt. Mit dieser App lassen sich wunderbar Songs verfeinern und interessanter gestalten, wobei sie auch als gute Übungsunterstützung für die etwas exotischeren Tonarten funktioniert.

Hersteller: Thomas Grapperon
Preis: 3,99 Euro

chord

— Hier kann man noch was lernen: Chord! von Thomas Grapperon —

Wer beim Üben nicht nur stumpf seine Tonleitern und Fingerübungen rauf und runter spielt, wird die App

Guitar JamTracks

für iOS-Geräte zu schätzen wissen. Backingtracks in verschiedenen Genres wie Reggae, Blues, Jazz und Rock wurden von echten Musikern eingespielt und können mit einem Fingerzeig beliebig transponiert werden. Gegen einen Aufpreis gibt es den passenden Tonleitertrainer und praktische Fingerübungen dazu.

Hersteller: Ninebuzz
Preis: 1,49 Euro (pro Stil)

IMG_2686

— Jammen leicht gemacht: Guitar JamTracks von Ninebuzz —

In Sachen Jamtracks darf natürlich auch der Klassiker

Garage Band (nur für iOS)

nicht übergangen werden. Viel mehr noch als zum Kreieren von Jamtracks eignet sich diese App mit ihren zahlreichen virtuellen Bandmitgliedern und Instrumenten zum Festhalten von Songideen. Dazu kann man entweder auf der virtuellen Gitarre über verschiedene Verstärker Akkorde oder Skalen spielen oder über ein geeignetes Audiointerface die Gitarre anschließen und Effekte und Verstärker spielen

Hersteller: Apple
Preis: 4,49 Euro

c756e95a22e78c8c94ffc5c8f53013e4

— Klassiker: GarageBand von Apple —

Sounds und Aufnahmen

Mit weiter steigender Leistung von Smartphones und Tablets steigen auch die Möglichkeiten für die Klangverarbeitung auf diesen Geräten. So sind gute Verstärkersimulationen und Effekte mittlerweile ebenso wenig ein Problem wie Aufnahmen mehrerer Spuren in Studioqualität oder erweiterte Klangbearbeitungen. So lassen sich Proberäume und Studios im Taschenformat kreieren.

AmpKit+

fordert so die klassischen Multieffektgeräte heraus. Mit vier Ampsimulationen, darunter der Peavey Valve King oder ein „British“ Vintage-Verstärker, zehn Stompboxes und verschiedenen Mikrofonen und Cabinet-Optionen ausgestattet, bietet die kostenlose App schon sehr viel für Gitarristen, insbesondere aus dem Rockbereich. Über In-App Käufe können sogar noch weitere Verstärker und Effekte erworben werden. Die App lässt sich jedoch nur mit einem der speziell für diese App konzipierten Audiointerfaces AmpKit LiNK von Peavey nutzen. Diese Kosten betragen je nach Ausstattung zwischen 30,- und 80,- Euro.

Hersteller: Agile Partners
Preis: ab 30,- Euro

amp

— Agile Partners AmpKit+ —

AmpliTube

bietet sogar noch etwas mehr. Mit fünf Verstärkersimulationen, elf Effektpedalen, zwei Mikrophonen und fünf Boxentypen wird auch hier nicht gegeizt, allerdings finden sich all diese Optionen nur in der kostenpflichtigen Vollversion. Genau wie bei AmpKit ist auch hier ein eigenes Interface notwendig, in diesem Fall das iRig für iOS-Geräte, das für etwa 25,- Euro zu haben ist. Zudem kann in AmpliTube noch ein vierspuriger Rekorder erworben werden, um die eigenen Kreationen gleich aufzunehmen.

Hersteller: IK Multimedia Production
Preis: 8,99 Euro

amplitube-mainscreen

— AmpliTube von IK Multimedia Production —

In der gleichen Optik und einem ähnlichen Funktionsumfang wie ein herkömmliches Multieffektgerät erscheint

StompBox.

Anders als der Name vermuten lässt, sind hier auch zahlreiche Verstärkersimulationen mit an Bord. Der Vierspurrekorder ist auch von Anfang an dabei, genauso wie ein Tuner und ein Metronom. Das Beste an StompBox ist aber, dass es sich anders als viele andere Apps dieser Art mit verschiedenen Audiointerfaces, wie beispielsweise dem iRig und dem LiNK nutzen lässt.

Hersteller: 4Pockets
Preis: 17,99 Euro

Stompbox2

— 4Pockets bietet klassischen Look mit StompBox —

Shredder

verlässt das klassische Gitarrenterritorium und dringt in das Reich des Keyboarders ein. Ob der in der Band so begeistert davon sein wird, bleibt fraglich. Jedenfalls macht Shredder die Gitarre zum Synthesizer und das ohne eigenen Pickup oder andere Spezialbauteile. Mit verschiedenen Interfaces kann die Gitarre an das iPhone oder iPad angeschlossen werden und verwandelt mit virtuellen Oszillatoren und Oszillatoren das Saiteninstrument in einen Synthesizer. Mit an Bord befinden sich auch Effekte wie Harmonizer oder Distortion und das Ganze ist sogar MIDI-fähig!

Hersteller: Yonac Inc.
Preis: 4,99 Euro

yonac_shredder

— Macht die Gitarre zum Synthie: Shredder von Yonac Inc. —

Wer die Gitarre lieber zuhause lässt oder sich gar nicht erst eine anschaffen möchte, könnte in iAmGuitar das Instrument seiner Wahl finden, die kostenlose App für iOS bietet verschiedene Gitarrenmodelle zum Picken oder Strummen, wobei man sich ein Set an Akkorden im Voraus auswählt, die man dann einfach per Fingerdruck wechselt.

Hersteller: Savage Apps
Preis: Kostenlos

screen568x568 (1)

— Ersetzt die Gitarre? iAmGuitar von Savage Apps —

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.