ANZEIGE
ANZEIGE

Apprehension Engine – diese Sounds stammen aus keinem Synthesizer !

29. April 2022

Das elektroakustische Instrument Apprehension Engine erzeugt ungewöhnliche Klänge

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

ANZEIGE

Video laden

 

Einst sind Synthesizer angetreten, um mit den Hörgewohnheiten zu brechen und neue und ungehörte Sounds unter die Menschen zu bringen. Doch was erleben wir heute?

Oberheim und Sequential kehren an die Front zurück, um mit altbewährten Konzepten die Musikwelt zu beglücken. Viele Hersteller lassen die alten Legenden der Synthesizerwelt wiederauferstehen. AMAZONA.de berichtete über die unfassbare Anzahl der Ankündigungen von Behringer. Korg bauen Synthesizer aus ihrer Geschichte und ARP Synthesizer nach. Sie haben sogar eines ihrer digitalen Konzepte aus den 1990er-Jahren mit dem Wavestate auferstehen lassen.

ANZEIGE

Auch Roland setzt auf einen nostalgischen Markt mit kleinen Verbesserungen und Waldorf hat den Microwave in einer neuen Version reinkarniert. Arturia feiert mit ihrer V-Collection die Klassiker in Software-Emulationen ab. Wie viele dieser Klone und Emulationen brauchen wir noch?

Wo bleiben die neuen Konzepte in der Musikwelt? Wann wird die neue Gitarre erfunden, deren Sound uns die Haare zu Berge stehen lassen, wie es der Generation erging, als sie zum ersten mal Jimi Hendrix hörte? Wann wird wieder ein Synthesizer oder anderes Musikinstrument entwickelt, dass uns die Augen aus dem Kopf treten lässt, weil es Konzepte verfolgt, die wir noch nie erlebt haben und ungläubiges Staunen auslösen?

Wer also die bestehenden Konzepte als langweilig empfindet, sollte sich mal mit der Apprehension Engine auseinandersetzen. Dieses elektroakustische Instrument arbeitet unter anderem mit Federn, Saiten, Pickups, einem Halltank, Metal-Lineale, Klangstäben und einem E-Bow. Es verfügt über einen Resonanzkörper aus Holz.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie man den Klangbeispielen der Videos hören kann, eignet sich dieses Instrument hervorragende für jegliche Musik, die den Zuhörern und Zuhörerinnen einen wonnigen Schauer des Grusels über den Rücken laufen lassen sollen. Es wurde erfolgreich in Horrorfilmen eingesetzt. Mit Sicherheit eignet es sich für jeglichen atmosphärischen Einsatz in der Welt der Klänge und wird auf der Bühne für Staunen sorgen.

Die Idee für das Apprehension Engine entsprang dem Film-Musiker Mark Korven, welcher von den Sample-Bibliotheken und herkömmlichen Instrumente gelangweilt war. Umgesetzt wurde die Apprehension Engine von dem Gitarren-Bauer Tony Duggan-Smith.

Auf der Webseite findet sich kein Preis für die Apprehension Engine, aber ein Kontaktformular.

Wer über handwerkliche Fähigkeiten verfügt, kann die Apprehension Engine auch nachbauen. Auf YouTube findet sich eine ausführliche Anleitung von Film Masters.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bau des Apprehension Engine

Gitarren-Bauer Tony Duggan-Smith

 

Film-Musiker Mark Korven

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Filterpad  AHU

    Ich persönlich bräuchte jetzt keine Klänge aka „Nightmare on Elm Street“ oder „Hellraiser“ (beides Horrorfilme für Hargesottene), aber das Konzept bzw. Teil an sich ist Weltklasse! Für alle, die dieses Konzept in klein möchten: https://www.amazona.de/community/microphonic-soundbox-effekt-spielwiese/

    Neu ist es also streng betrachtet nicht, aber sicherlich vielschichtiger als die wesentlich kleinere Microphonic Soundbox.

    • Profilbild
      Sven Rosswog  RED

      Hallo Filterpad.
      Es ist natürlich immer die Frage, wie man „neu“ definiert. Das ist schwierig. Ich habe jedenfalls so was wie die Apprehension Engine vorher noch nie gesehen. Gewiss kann man auch mit Geigenbögen und Gitarren Effekte hinbekommen … Ich bin jedenfalls immer dankbar, wenn jemand das Spektrum um einen Baustein erweitert.

  2. Profilbild
    dr w  

    preise sind ab ca 8000 euro aufwaerts. je nachdem was man haben moechte.
    und ja: kann „man“ (anfuehrungszeichen weil ich es nicht kann) selbst bauen fuer weniger
    geld aber ich persoenlich hab noch keinen nachbau gehoert der ans original rankommt.

    (kanns theoretisch geben aber tony ist halt fachmann und gitarrenbauer und das hoert man auch).

    sven, vielleicht machste mal irgendwann eine ergaenzung zu diesem artikel mit einem interview mit tony, denn der hat superviel und spannendes / unterhaltsames zu erzaehlen.
    ich hab viel spass gehabt im gespraech mit ihm.
    <3

    • Profilbild
      Sven Rosswog  RED

      Hallo dr. W.

      Oh wau. Danke für die Preisinfo.

      Na Gitarrenbau ist aber auch echt eine Kunst, wenn man es richtig macht. Diese Auerswald Symbol Gitarre von Prince, ist aus einem Stück Holz mit Hals und allem. So was kostete natürlich. Ich kucke mir manchmal so Videos von Gitarrenbauern an, das ist echtes Kunsthandwerk!

      Danke für den Tipp mit dem Interviewvorschlag. Ich werde es im Hinterkopf behalten.

  3. Profilbild
    Freudenthaler  AHU

    Contactmics aka Triggerkapseln, kann man an ’ne Menge Dinge kleben, in diesem Fall an…

    – Kalimbas
    – Zigarrenkisten mit unterschiedlich langen Metal(🤘)streifen/stäben dran
    – olle Westerngitarre
    – Drehleier/Hurdy Gurdy (hier wird’s teuer, alternativ ’nen Akkuschrauber mit irgendwas runden dran für die Gitarre = Hello Sonic Youth)

    …dann noch’n Bogen aus den Kleinanzeigen und ’ne Hallspirale.

    Wenn man’s dann noch hinbekommt ansatzweise tonal auf einander zu stimmen… Et Voilà

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE