Interview: Doug Rogers von East West

4. Oktober 2009

Ein Leben in Sounds

Die Erfolgsgeschichte von East West liest sich wie der klassische Amerikanische Traum. Ein Mann der auszog, um mit Sample-Librarys Hollywood zu erobern und heute mit seiner Firma East West zu den erfolgreichsten Sound-Library Produzenten gehört. 2006 ist das Unternehmen in die legendären United/Western Studios umgezogen, welches in den 50er und 60er Jahre das erfolgreichste Independent Tonstudio weltweit war. Angefangen von Frank Sinatra und Ray Charles bis hin zu den Rolling Stones produzierten hier unzählige Stars ihre größten Hits.

Wir besuchten Doug Rogers in diesem legendären Studio in Hollywood, um mehr über ihn, EAST WEST und seine Zukunftspläne zu erfahren.

Nick Phoenix (l) and Doug Rogers (r)

Nick Phoenix (l) and Doug Rogers (r)

AMAZONA.de:
Hallo Doug, fang doch am besten damit an, wie es zur Gründung von EastWest kam.

DOUG:
Nun ja, es war mehr Zufall als geplant. Damals produzierte ich noch Schallplatten in meinem Heimatland Neuseeland. Das war so um 1986/87. Es gab hier keine Samples. Für mich eine total verrückte Vorstellung und das zu einer Zeit, in der Hardwaresampler gerade richtig populär waren. Ich sollte für eine Produktion von CBS nach LA kommen, wo die Mischung stattfinden sollte. Als ich ankam, stellte ich fest, dass ich meine ganzen Samples vergessen hatte. Es war geplant, ein komplettes Drumkit mit Samples zu ersetzen, aber ich fand in ganz LA kein passendes Sample-Set. Das war in etwa, als hätte man einen Computer ohne Software.

Ich zog schließlich die Konsequenzen, brach meine Zelte in Neuseeland ab, verkaufte mein Studio dort, kam nach L.A zurück und gründete EAST WEST, um Sample-Librarys zu erstellen und zu vermarkten. Die erste Sample Library, die wir veröffentlichten, war ein Drum Kit, gefolgt von der sehr erfolgreichen Bob Clearmountain Drums Collection. CD-ROMs gab es damals noch nicht. Die ersten Produkte waren ausschließlich Audio-CDs. Die CD-ROM Versionen folgten erst später, da es auch so gut wie keine Sampler gab, die eine SCSI Schnittstelle hatten.

AMAZONA.de:
Inzwischen ist EastWest gewaltig gewachsen und ist Besitzer des legendären United/Western Studios. Wie kam es dazu?

Die berühmten United/Western Studios - heute East West

Die berühmten United/Western Studios – heute East West

DOUG:
2006 war der Leasingvertrag für unsere alten Büros abgelaufen, da mussten wir auf die Suche nach neuen Räumlichkeiten gehen. Wir entschlossen uns, nichts mehr anzumieten sondern zu kaufen. Dazu kam, dass die Recording-Sessions für unsere Aufnahmen immer länger dauerten und immer kostspieliger wurden. Da lag es nahe, ein Bürogebäude inkl. Studio zu kaufen. Gefunden haben wir dann ein professionelles Studio inkl. Büroräumen.

Ein wirklich berühmtes Studio, die United/Western Studios oder wie sie später hießen, die Ocean Way/Cello Studios. Obwohl wir unglaublich viel sanieren mussten, war die Entscheidung doch richtig gewesen, denn kaum ein anderes Studio hatte mehr Hits produziert und mehr Auszeichnungen erhalten als dieses. Bei jeder unserer Aufnahmen wirkt der Spirit dieses Studios ein bisschen mit!

Studio 1 in den East West Studios (picture by Hannes Bieger)

Studio 1 in den East West Studios (picture by Hannes Bieger)

AMAZONA.de
Macht ihr mit dem Studio nur East West Produkte, oder wird es auch noch für andere Produktionen verwendet?

Platz für ganze Orchester

Platz für ganze Orchester

DOUG:
Gerade jetzt, wo die Studios aufwendig renoviert wurden, kommen auch wieder namhafte Künstler für ihre Aufnahmen zu uns. Mick Jagger wird demnächst hier sein, Justin Timberlake war auch erst hier. Zu viele, um sie hier alle aufzulisten.

Licht-Atmo im Studio sorgt für Stimmung (im Bild David Matheson)

Licht-Atmo im Studio sorgt für Stimmung (im Bild David Matheson)

AMAZONA.de
Nick Phoenix produziert viele der EastWest Produkte wie z.B. Stormdrum 2 oder Silk, außerdem ist er inzwischen dein Geschäftspartner, wie kam es dazu?

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.