ANZEIGE
ANZEIGE

News: Pioneer DJ DJM-A9, Club-Mixer

Neue Funktionen, neues Design und besserer Sound? - Ein Nachfolger für den Pioneer DJ DJM-900 Nexus 2 ist da!

28. Februar 2023

News: Pioneer DJ DJM-A9, Club-Mixer

Pioneer DJ DJM-A9, so heißt der neueste Club-Mixer und Nachfolger des allseits beliebten Pioneer DJ DJM-900.

In der vergangenen Woche wurde dieser bereits mit einem kryptischen Facebook-Post angeteasert. Dabei war noch nicht vollends klar, ob es sich um einen Mixer oder einen DJ-Controller handelt. Nun haben wir die Gewissheit.

ANZEIGE
News Pioneer DJ DJM-A9, Club-Mixer

Die Oberfläche des Pioneer DJ DJM-A9

Der neue 4-Kanal DJ-Mixer soll mit besserer Sound-Qualität, mehr Anschlussmöglichkeiten und einem neuen Design überzeugen. Dabei wird auf verbaute ESS-Technologie mit einem 32-bit A/D Wandler gesetzt und zudem gibt es neu gestaltete Channel-Fader und einen MAGVEL FADER Cross-Fader der dritten Generation. Zudem wurde der Kanalzug so aufgebaut, dass wir mehr Platz zwischen den einzelnen Poti im Vergleich zum Vorgängermodell haben.

Der Pioneer DJ DJM-A9 kommt mit 14 Beat FX, bei denen drei Effekte neu sind: Mobius, Triplet Filter und Triplet Roll. Generell wurde der Beat-FX-Sektion ein Farbdisplay verpasst und wir haben wieder ein „einzeiliges“ X-Pad zur besseren Performance. Zudem können wir nun über dedizierte Buttons, statt einem Poti, auswählen, auf welche Kanäle sich die Beat FX beziehen sollen.

Auch bei den Sound Color FX gibt es eine Neuheit: Center Lock. Durch einen Schalter aktivierbar kann so verhindert werden, dass bei euren Performances ins gegenüberliegende Extrem geschaltet wird. Wer also beispielweise mit dem Filter arbeitet, muss nun keine Angst haben, dass aus seinem Hi-Pass- ein Low-Pass-Filter wird.

News Pioneer DJ DJM-A9, Club-Mixer

Die Vorderseite mit Kopfhörer-Anschlüssen für Phones B in zwei Ausführungen

Wie einem direkt ins Auge fällt, haben wir zudem eine vollends überarbeitete Mikrofon-Sektion, bei der zum ersten Mal in einem DJ-Mixer eine Phantomspeisung verbaut wurde, um so auch Kondensatormikrofone anschließen zu können. Zudem haben wir gesonderte Mikrofon Effekte: Echo, Pitch und Megaphone, bei denen je nach Auswahl mit einen bipolaren Poti der Effekt angepasst werden kann. Hinzu kommen noch eine separater Reverb und die Möglichkeit für „Push-To-Talk“. Wenn man seine DJ-Sets über den Record-Out aufzeichnet, soll es die Option geben, die Mikrofon-Spur nicht mit aufzunehmen.

ANZEIGE

Wie auch beim Vorgänger haben, wir zwei Soundkarten verbaut, die den Übergang zwischen zwei DJs oder back-to-back-Sets problemlos ermöglichen sollen. Besonders hierbei, für jede der verbauten Soundkarten steht eun USB-B und ein USB-C Port zur Verfügung. Dabei ist der Mixer sowohl Rekordbox als auch Serato DJ Pro (eine Lizenz für Serato DJ Pro muss separat erworben werden) kompatibel. Hinzu kommt noch die Möglichkeit mobile Geräte via Bluetooth zu verbinden und wahlweise auf einem der vier Kanäle des Pioneer DJ DJM-A9 abzuspielen.

News Pioneer DJ DJM-A9, Club-Mixer

Die zwei Soundkarten mit USB-B und USB-C Anschlussmöglichkeiten

Dem hinzu kommt nun eine „echte“ Send & Return Möglichkeit durch die Multi I/O.

News Pioneer DJ DJM-A9 Rückseite

Die Rückseite des Pioneer DJ DJM-A9 voller Anschlüsse

Darüber hinaus verfügt der Club-Mixer über zwei vollumfängliche Kopfhörer-Sektionen, bei der Kopfhörer sowohl über 6,3 mm als auch ein 3,5 mm Klinke angeschlossen werden können und zudem finden wir nun in der Booth-Sektion einen 2-Band-Equalizer.

Mit der App Stagehand kann der Tontechniker in Zukunft auf dem iPad einen Überblick über die Level des Mixers bekommen und so die Anlage dahingehend bestmöglich einstellen. Diese ist noch nicht verfügbar, soll aber laut Pioneer DJ bald veröffentlicht werden.

Der Pioneer DJ DJM-A9 wird zu einem Preis von 2799,- Euro erhältlich sein.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    RIGOROS Techno

    Interessante Neuerungen, find aber die umsetzung des Sends immer noch katastrophal. Immerhin kann man den jetzt einfacher besteimmen auf welchem kanal man den Send haben möchte. einzelne Potis wie beim Xone 92/96 oder Model 1/1.4 wären nochmal ne schippe geiler.
    Naja mal schauen wo die reise hingeht :D

  2. Profilbild
    zirkuskind 1

    Wow, statt unübersichtlichem Drehregler zum Einstellen auf welchem Kanal der Effekt läuft, nun beleuchtete Knöpfe. Genial. Da hätten die Pioneer Leute auch mal früher drauf kommen können.
    Dazu noch Rastung für den HP/LP Filter. Wahnsinn.
    Das rechtefertigt direkt nochmal paar Hundert Euro Aufpreis für den schlecht klingenden Plastibomber :lol:
    Pioneer sollte mal jemand sagen: „Nach frech kommt lächerlich.“

  3. Profilbild
    Kutscher

    Die Features wie dual CUE und auch das Multi IO finde ich schon sehr genial.
    Für den neuen Standard Club Mischer.
    Auch das USB-C Ports sind nice sowie der Bluetooth In. Das freut nicht nur beim Soundcheck sondern auch für die kretive APP integration in das Set.

    Bei dem WLAN bin ich mir sicher ob das Not tut.

    Eine Integration der Daten in das Link Netzwerk und Ansicht per Webinterface hattes auch getan. Zumal man für die Player eh einen Netzwerkswitch benötigt.
    Auch hätte sicher ein AES3 output wie beim Tour1 dem DJM gutgetan. Dann entfällt bei gutem Gainstaging auch die Notwendigkeit Pegel zu überwachen.

  4. Profilbild
    DJ-Versil

    Weiß denn jemand wo die Pioneer Mixer seit dem Verkauf der DJ Sparte produziert werden? Das wäre interessant zu wissen. Die wurden ja auch nicht ohne Grund bei einem großen Händler nach der Umstellung aus dem Programm genommen ;-)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X