ANZEIGE
ANZEIGE

Steinberg präsentiert Wavelab Cast, Audio-Editor für Podcasts, Videos

16. März 2021

Schneiden, bearbeiten, mit Effekten versehen, veröffentlichen

Steinberg Wavelab Cast

Steinberg präsentiert Wavelab Cast, Audio-Editor für Podcasts, Videos

Mit Wavelab Cast hat die Hamburger Software-Firma Steinberg ab sofort eine abgespeckte Version ihres Audio-Editors Wavelab im Angebot. Speziell auf die Bedürfnisse von Podcasts, aber auch für alle Social-Media-Content-Producer hat Steinberg die neue Version abgestimmt.

Welches Features bietet Steinberg Wavelab Cast?

Die Qualität der über die sozialen Medien (Facebook, YouTube, Instagram usw.) veröffentlichten Produktionen hat in den letzten Monaten deutlich zugenommen. Entsprechend unterstützt Wavelab Cast auch Audioaufnahmen mit bis zu 96 kHz und 32 Bit, das steht den großen DAWs und Audio Editoren in kaum etwas nach. Dabei könnt ihr sowohl eigene Aufnahmen als auch fertige Loops, Hintergrundmusik etc. im neuen Editor von Steinberg verwenden.

ANZEIGE

steinberg wavelab cast

Egal ob es darum geht, unerwünschte Geräusche aus euren Aufnahmen herauszuschneiden, ob mehrere Interviews ineinander übergeblendet werden sollen, Musik unter die Sprache gelegt oder die Audio-Spur mit professionellen Effekten und Dynamik-Tools aufgearbeitet soll, Wavelab Cast hat die passenden Werkzeuge an Bord.

Hierfür ist u. a. der von anderen Steinberg Produkten bekannte Inspector Channel Strip mit dabei und erlaubt es, für jede Spur einen Equalizer, einen Voice Exciter und einen Kompressor für einen druckvollen Sound zu nutzen. Hinzu kommen Sound Correction Tools, um unerwünschtes Hintergrundrauschen oder Brummen zu entfernen. Dabei ist in Wavelab Cast alles relativ simpel und einfach aufgebaut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Hinsichtlich der Veröffentlichung von Podcast lassen sich fertige Produktionen direkt aus Wavelab Cast zu fünf verschiedenen Podcast-Anbietern, darunter Spreaker, Podbean und Soundcloud hochladen. Sogar RSS-Feeds können erstellt und veröffentlicht werden und Wavelab Cast bietet außerdem die Möglichkeit, eigenen FTP/Storage für den Upload zu nutzen.

steinberg wavelab cast

Ab sofort ist Wavelab Cast zum Preis von 69,99 Euro erhältlich. Steinberg bietet diverse Upgrade-Preise von früheren Wavelab LE Versionen an, dafür gibt es aktuell (bis zum 31.03.2021) sogar noch 20 % Preisnachlass (den Gutschein-Code findet ihr auf der Steinberg Website).

Als Systemvoraussetzungen gibt  Steinberg macOS Catalina und Windows 10 (oder neuer) an.

ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE