Test: Cort Garage 2 Mathias Jabs Signature, E-Gitarre

Sound/Praxis

Das doch eher zierliche Erscheinungsbild der Garage 2 wirkt sich natürlich auch auf das Gewicht und damit das Handling mit dem Instrument im Allgemeinen aus. Die Gitarre ist sehr leicht und schmiegt sich, dank der Fräsungen auf Decke und Boden, gut an den Körper des Spielers an. Die Bespielbarkeit und das Werkssetting kann man als gelungen bezeichnen, aber klar, ein bisschen was würde immer noch gehen. In Bezug auf die Oktavreinheit und die Intonation kann man aber nicht meckern, die Garage 2 klingt in allen Lagen am Hals sauber, frei von Schnarren oder anderen unerwünschten Artefakten. Dank der sauber eingesetzten und abgerichteten Jumbo-Bünde ist es somit ein Leichtes, schnell zum gewünschten Spielkomfort zu gelangen, zumal die Mensur von 648 mm diesbezüglich keine großen Überraschungen bereithält. Das Halsprofil stellt ebenfalls keine größere Herausforderung dar und besitzt in der Mitte eine Abflachung, welche dem Daumen eine gute Position zum Auflegen bietet.

Der akustische Grundsound erscheint recht ausgewogen mit einem erstaunlichen Bassfundament, wo hingegen das Mittenbild etwas unterrepräsentiert ist. Am Verstärker angeschlossen bieten die „Scorpu“-Pickups ein recht ausgewogenes Klangbild und sind auch im Singlecoil-Betrieb weitestgehend frei von Nebengeräuschen, allerdings fällt im Einspuler-Modus die Lautstärke doch deutlich ab. Daher gilt es also, den angeschlossenen Verstärker auf diesen Umstand vorzubereiten und den gewählten Sound in der Lautstärken-Voreinstellung dementsprechend anzupassen. Generell können die Singlecoil-Sounds nicht so überzeugen, die Stärken der Pickups liegen eindeutig im verzerrten Bereich, bei denen selbst höchste Gain-Settings die „Scorpu“-Humbucker nur unmerklich zum berühmt-berüchtigten Matschen verführen. Und tatsächlich verhilft dieser kleine, unscheinbare Mini-Switch dem Sound noch einmal durch ein dynamischeres und kraftvolleres Klangbild auf die Sprünge. „Full Force“ nennt Cort diesen Switch – was auch das Motto der Scorpions nach fast einem halben Jahrhundert Bühnenpräsenz auf den Punkt bringt.

-- Scorpu-Pickups, designed by Mathias Jabs --

— Scorpu-Pickups, designed by Mathias Jabs —

Fazit

Bis auf den etwas leblosen Singlecoil-Sound muss man der Cort Garage 2 Mathias Jabs Signature im Test ein absolut positives Ergebnis bescheinigen. Tadellose Verarbeitung, ein dank des niedrigen Gewichts leichtes Handling sowie ein guter Sound im verzerrten Bereich machen auch aufgrund des günstigen Preises diese Gitarre zu einem Tipp für alle, die auf der Suche nach einer erschwinglichen Strat sind und dabei nicht auf eine Humbucker-Bestückung verzichten können oder wollen. Nette Gadgets, wie das Push/Pull-Poti mit integriertem Deckel und der „Full Force“-Schalter zur direkten Soundausgabe der Pickups an die Outputbuchse, heben die Cort Garage 2 Mathias Jabs Signature zwar nicht deutlich, aber dennoch auffallend von der Konkurrenz ab. Ein gutes Instrument zu einem mehr als fairen Preis!

Die Soundbeispiele wurden über einen Bugera V22 Röhrencombo und einem Shure SM57 Mikrofon in Logic Audio aufgenommen und nicht weiter bearbeitet.

Plus

  • Sound
  • Verarbeitung
  • Leichtgewicht
  • Gigbag mit dabei

Minus

  • Singlecoil-Sound
  • Madenschrauben der Saitenreiter scharfkantig

Preis

  • UVP: 662,- Euro
  • Straßenpreis: 444,- Euro
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    wolftarkin  

    Wenn auch etwas spät entdeckt, aber im ersten Absatz hätte Vierteljahrhundert mit Halbjahrhundert ersetzt werden sollen.
    Inzwischen kann sogar das „fast“ gestrichen werden.
    Allerdings war das ja schon vor fünf Jahren.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.