Test: Golden Age Project Comp-3A, Vintage Kompressor

15. August 2016

Ein Klon zum Verlieben!

Es ist immer wieder etwas Besonderes, wenn das schwedische Unternehmen Golden Age Project ein Produkt auf den Markt bringt. Mit dem Golden Age Project Comp-3A schlagen die Skandinavier einmal mehr in die von ihnen kultivierte Kerbe, als da wären eine angenehm „kautzige“ Aufmachung in Sachen Präsentation, das Ignorieren üblicher Normen in Sachen Rack- oder Desktop-Standards und vor allem, die detailgenaue Kopie eines legendären Teletronix/Urei Originals.

Der Golden Age Project Comp-3A nimmt als Vorbild den ca. 1970 eingeführten Transistor-gestützten Teletronix LA-3A ins Visier, der aus dem Optokompressor LA-2A heraus weiter entwickelt wurde, wobei die Röhrenschaltung des LA-2A durch Class-A-Transistoren ersetzt wurden. Wir sind einmal mehr gespannt, ob es der Hersteller mit dem vergleichsweise sehr günstigen Kurs von knapp 549,- Euro erneut gelingt, einen Hauch des unvergleichlichen Teletronix/Urei-Flairs einzufangen.

Golden Age Project Comp-3A Front

Golden Age Project Comp-3A

Konstruktion

Ein Blick auf die äußere Aufmachung des Golden Age Project Comp-3A lässt keine Zweifel aufkommen: Mit dem halben 19 Zoll Format von 9,5 und 2 Höheneinheiten erhält man auch optisch einen reinrassigen Teletronix/Urei Klon, der jedoch gegenüber dem Original mit einer deutlich erweiterten Ausstattung glänzt. Wieder einmal lässt sich die Fertigungsstätte des Produktes nicht bestimmen, da GAP erneut darauf verzichtet, die vorgeschriebenen Angaben aufzudrucken und erneut wurde auch auf die Verwendung von Gummifüßen verzichtet. Von daher aufgepasst bei empfindlichen Oberflächen, die Schrauben auf der Unterseite des Gehäuses sind nicht komplett versenkt!

Das Gehäuse an sich macht einen guten Eindruck, ist aber von der Heavy-Duty-Abteilung des Originals noch um Einiges entfernt. Natürlich muss man sich in diesem Rahmen auch den Ladenpreis von nur 549,- Euro vor Augen halten.

Golden Age Project Comp-3A Seitenansicht rechts

Golden Age Project Comp-3A Seitenansicht

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    Roger_Strom

    Ach ist das schön. Der LEGENDÄRE Neve LA-3A…der Nachfolger des noch legendäreren Neve LA-2A, der mit unverkennbarer Neve-Optik für das legendäre Neve-Flair sorgt…

    Ich würde mir wünschen dass der professionelle Tester sich etwas Zeit nimmt seine Plug Ins zu deaktivieren, um für einen Moment nach der Firma UREI zu googeln.
    Vielleicht kann er ja dann auch für das doppelte des Preises ein Original ersteigern, damit wir endlich davon sprechen können.

    Hut ab.

  2. Profilbild
    malekmusic  

    Was haben la-2a und la-3a kompressoren mit neve zu tun? Die ganze la serie ist von teletronix bzw. urei und gehoert heute zu universal audio.
    Irgendwie ist es schwer den test zu lesen, wenn ständig von neve klang usw. die rede ist.

  3. Profilbild
    Malefiz

    „…nimmt als Vorbild den ca. 1970 eingeführten Transistor-gestützten Neve LA-3A…“ Der Neve LA-3A? Ist ja der Hammer! Sind wir uns da wirklich sicher, dass da nix durcheinander geraten ist und das Gerät eigentlich von einer anderen Firma stammte – etwa UREI/Universal Audio?

  4. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Das wird ja immer günstiger! Gute Entwicklung! Gutes muss nicht immer teuer sein.

    • Profilbild
      Malefiz

      Nun, das sollte es doch auch sein, da nur geringe Kosten für R&D anfallen. Dieser Trend ist generell zu beobachten – egal ob im Synthie Markt (DM-12) als auch im Studiobereich. Nimm ein bekanntes Konzept und verkaufe es neu. Leider bleibt die Innovation dabei auf der Strecke…

  5. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ein Blick in das Gerät hatte mich noch interessiert. Ist nicht immer möglich, ok. Aber ich dachte, ich erwähne es mal … :-)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.