AMAZONA.de

Test: Ibanez JCRG12-MBK, E-Gitarre


Nobler Metaller aus der Custom Schmiede

Heute wartet wieder einmal ein Test eines richtigen Leckerbissens, insbesondere wenn man auf Gitarren der Marke Ibanez in Luxusausstattung abfährt. Hier wurde viel Wert auf ein gepflegtes Äußeres gelegt, aber auch den inneren Werten wurde große Aufmerksamkeit geschenkt. Die Ibanez JCRG12-MBK aus der j.Custom Serie gehört klanglich, die Qualität der Materialien betreffend, verarbeitungstechnisch aber leider auch preislich ins obere Regal.

Front

— Die Ibanez JCRG12-MBK —

Facts & Features

Die edle Ibanez JCRG12-MBK wurde in Japan gebaut und kommt im qualitativ hochwertigen j.Custom Hartschalenkoffer ins Haus. Im Lieferumfang befinden sich zwei Inbusschlüssel, um evtl. nötige Einstellungen vorzunehmen, der steckbare, stabile Vibratohebel und ein Echtheitszertifikat.

Der Korpus – RG wie eh und je

Der Korpus wurde aus Mahagoni gefertigt, worauf später dann die schöne Ahorndecke mit 4 mm Stärke aufgeleimt wurde. Der Ahornhals ist durchgehend, was natürlich dem Sustain zugutekommt. Unser Testmodell bringt 3,7 kg auf die Waage, was bei den verwendeten Materialien und der aufwendigen Vibratohardware absolut in Ordnung geht. Auch die auffällige, hervorragend gemachte und schöne Lackierung sorgt beim Besitzer dieses Instruments für das Gefühl, etwas ganz Besonderes sein Eigen nennen zu dürfen, wenn auch diese „Grazie“ vermutlich nicht für jedermann erschwinglich sein dürfte.

Der Hals der Ibanez JCRG12-MBK

Der Original Wizard Hals aus exotischem Ahorn wurde aus drei Teilen gefertigt, was zur Stabilität des doch sehr flachen Halses beiträgt. Der verläuft durch den Korpus, ist also durchgehend. Er besitzt 24 Bünde, als Griffbrettholz wurde Palisander verwendet. Die Mensur beträgt 648 mm, also vergleichbar mit Gitarren der Marke Fender.

In der folgenden Abbildung sind die Maße des Halses auf einen Blick zusammengefasst –

Ibanez Neck

— Flacher Hals mit ebenso flachem Halsradius —

Die Halsbreite am Sattel beträgt 43 mm. Die 24 Jumbo Stainless Steel Bünde sind mit 1,4 mm recht hoch und absolut exakt in das Griffbrett eingesetzt und anschließend gekonnt weiterverarbeitet worden. Dieses speziell von Ibanez entworfene Verfahren nennt sich „Prestige Fret Edge Treatment“. Dabei werden die Bundkanten sehr stark abgerundet. Die Griffbretteinlagen (Dots), die dezentral, also ein Stück näher der oberen Griffbrettkante eingelassen wurden, sind aus Abalone, also echten Perlen gefertigt. Die Verarbeitung des Halses ist erwartungsgemäß hervorragend.

1 2 3 4 >

Klangbeispiele

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Ibanez JCRG12-MBK

Bewertung: 5 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.
Superbooth 2017 - alle News und Highlights

Hersteller-Report Ibanez

Aktion