Test: RCF ART 712-A MK 4, Aktivbox

15. Dezember 2017

FiRPHASE on board

RCF ART 712-A MK 4

Wenn man von Traditionsherstellern bei Lautsprechersystemen spricht, darf RCF nicht fehlen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Italien, dem Land, das auch für hervorragendes Design und schnelle Autos bekannt ist. Die sehr erfolgreiche ART-Serie von RCF hat ein optisches Facelift bekommen, äußerlich erkennbar am neuen Logo und der jetzt schwarzen Farbgebung. Aber im Innern hat sich noch viel mehr getan. Die klangliche Abstimmung erreicht durch die neue FiRPHASE Technologie ein höheres Niveau. Wir testen die RCF ART 712-A MK 4 Aktivbox und wollen dabei auch herausfinden, was es mit FiRPHASE und dem neuen Sounderlebnis auf sich hat.

RCF ART 712-A MK 4

RCF ART 712-A MK 4

 

Wer die Art 712 bereits kennt, wird sich vielleicht über den Zusatz MK 4 wundern – das Vorgängermodell war schließlich in der Version MK 2 erhältlich. Aber das hat alles seine Richtigkeit, ein Update verpasst haben wir also nicht.

Neues Logo

Das neue Logo sitzt unten

 

Über die Jahre bewährt

Das Basiskonzept dieser RCF Aktivbox mit Multifunktionsgehäuse hat sich über die Jahre bewährt. Die ART 7-Serie steht für einfache Bedienung, guten Klang sowie robuste Bauweise und ordentlich Leistung. Positiv auffallend ist bei der ART 712-A MK 4 auf den ersten Blick die neue Farbgebung, die sich mit dem nun schwarzen Gehäuse aus widerstandsfähigem Polypropylen in zeitgemäßer Optik präsentiert. Das Logo auf dem Frontblech ist dezenter geworden und ist jetzt an der unteren Kante zu sehen. Was mir beim Vorgängermodell gefallen hat, war die kreisrunde Form dieses Emblems. Nun ist es ein Kreis, der wiederum auf einem Quadrat angeordnet ist. Sicherlich eine Kleinigkeit, aber wenn man bedenkt, dass dieses Lautsprechergehäuse einmal mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet worden ist, vielleicht nicht die allerbeste Lösung.

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.