ANZEIGE
ANZEIGE

Vertex Ultraphonix MKII – Dumble Overdrive Stompbox

3. August 2021

Vertex Ultraphonix MKII - Dumble Overdrive Stompbox

Vertex Ultraphonix MKII - Dumble Overdrive Stompbox

Der teuerste Sound der Welt – der Dumble Sound. Wenige Amps werden pro Jahr gebaut – nur eine Handvoll, und die, die dann auf den Markt kommen, erreichen zum Teil sechsstellige Summen. Es ist ein legendärer Sound, der eine irrsinnigen Stand hat. Zurecht? Nun, das sei dahingestellt. Alexander Dumble ist zweifelsohne ein Meister seines Fachs. Er versteht sich aber auch darauf, sich rar zu machen – kein Expansionswunsch, kein Wille, in Serie zu gehen. Finde ich persönlich äußerst sympathisch.

ANZEIGE

Aber das erklärt nun mal auch, weshalb diese Geräte für diese Preise gehandelt werden – es handelt sich eben um echte Unikate. Dass Vertex nun nach jahrelanger Forschung und Arbeit sich beschlossen haben, dem Dumble Sound endlich seine Amp-in-a-box-Behandlung zu geben, dürfte viele erfreuen. Denn echten Dumble Sound können sich nur die wenigsten leisten.

Vertex Ultraphonix MKII – eine Legende als Stompbox

Also – was Vertex hier vorhaben, entbehrt natürlich nicht eines kleinen Quentchens Größenwahn. Ich bin kein Dumble Spezialist, aber weiß, dass man die Serien und Amps anhand des Zeitrahmens ihrer Erscheinung einordnet. Will heißen: jede Dekade klingt bei Dumble anders. Vertex haben sich die goldenen Dekaden von 1970 bis 1990 rausgesucht. Die erste Version aus dem Jahre 2018 hat schon großartige Akzente setzen können, aber nun haben wir es mit einer waschechten analogen Schaltung und purem True Bypass zu tun, und das Ganze in einem noch kleinen Format.

Vertex Ultraphonix MKII - Dumble Overdrive Stompbox

Hinzu kommt: der Zerrsound ist bekanntlich abhängig von der Output und der Kraft der Tonabnehmer – wie heiß und garstig das Signal eben ankommt. Über einen Regler könnt ihr quasi einstellen, wie der Schaltkreis des Ultraphonix angesteuert werden soll. Sehr schön – das macht die Nutzung mit brummigen Humbuckern ggf. interessanter als beim Vorgänger. Darüber hinaus gibt es wie immer einen Master Regler, einen Filter, der es euch erlaubt, die Mitten anzuschieben, einen Drive Regler sowie einen Wet-/Dry-Mix am Ratio-Regler, der es ungewöhnlicherweise erlaubt, das Verhältnis von Clean und Distortion Sounds einzustellen. Mithilfe des Filter Reglers, des Ratio-Reglers und der Möglichkeit, die Eingangshitze einzustellen, entsteht hier eine enorme Flexibilität.

Vertex Ultraphonix MKII - Dumble Overdrive Stompbox

Aber klingt das Ganze nach Dumble? Muss jeder für sich beurteilen. Tatsache ist: Vertex haben mit einer Handvoll Dumble Overdrives aus den letzten Jahren viel gearbeitet und versucht eine möglichst glaubwürdige und klanglich starke Kopie zu basteln. Gelungen ist es – die Klangbeispiele sind verblüffend:

ANZEIGE
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE