ANZEIGE
ANZEIGE

Fleetwood Mac: R.I.P Christine McVie (79)

Die Fleetwood Mac Sängerin Christine McVie ist im Alter von 79 Jahren verstorben.

1. Dezember 2022

Die klassische Fleetwood Mac Bestzung: Christine McVie 2. v.l.

Christine McVie starb am 30.11.2022 im Alter von 79 Jahren. Sie war Keyboarderin, Komponistin und Sängerin in der erfolgreichsten Besetzung von Fleetwood Mac, die aus Mick Fleetwood, Stevie Nicks, Lindsey Buckingham, John McVie und Christine McVie bestand.

In den 1960er-Jahren sang sie in der Band Chicken Shack und lernte den Fleetwood Mac Bassisten John McVie kennen und heiratete ihn. Die Bandgeschichte von Fleetwood Mac war von Anfang an turbulent und von vielen Umbesetzungen begleitet. 1970 wurde Christine McVie festes Bandmitglied von Fleetwood Mac. Sie wurde neben Stevie Nicks und Lindsey Buckingham eine der wichtigsten Kräfte in der Band. Von ihr stammte der Song „Over My Head“. 1975 war es der erste Fleetwood Mac Song, welcher es in die amerikanischen Charts schaffte.

ANZEIGE

Facebook Eintrag von Fleetwood Mac für Christine McVie vom 30.11.2o22

1977 erschufen Fleetwood Mac das Album Rumors. Es verkaufte sich über 40 Millionen Mal und steht damit auf Platz 8 der meistverkauftesten Alben aller Zeiten. Auf diesem Album finden sich eine Menge zeitloser Hits, die bis heute im Radio gespielt werden. Rumors ist so locker, zeitlos und versprüht eine unglaublich gute Laune. Fleetwood Mac befanden sich auf dem kreativen Höhepunkt. Hinter den Kulissen sah es aber anders aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Die Beziehungen zwischen allen Bandmitgliedern befanden sich in einer tiefen Krise. Die Ehe zwischen John McVie und Christine McVie zerbrach und sie arbeiteten trotzdem zusammen. Das Scheitern der Ehe verarbeitete Christine McVie in dem absoluten Superhit „Don’t Stop“. Wenn man dieses Lied gehört hat, bleibt es für immer im Kopf. Ein echter Ohrwurm.

AMAZONA.de hat die Geschichte von Rumors für euch aufgeschrieben.

1987 veröffentlichten Fleetwood Mac das Album Tango In The Night, was einen weiteren Höhepunkt in der Baugeschichte darstellt. Christine McVie schrieb die unglaubliche Melodie des Hits „Everywhere“ und landete mit „Little Lies“ einen weiteren Charterfolg für Fleetwood Mac.

Ab 1984 brachte Christine McVie 3 Solo-Platten heraus, die an den Erfolg mit Fleetwood Mac nicht heranreichten. Nur Stevie Nicks schaffte es, aus dem Schatten von Fleetwood Mac zu treten. 1995 verlies Christine McVie Fleetwood Mac und trat zwischendurch immer mal wieder mit der Band auf. Ab 2014 war sie wieder ein festes Mitglied von Fleetwood Mac, mit denen sie regelmäßig auf Tour war.

Ruhe in Frieden Christine McVie. Deine Lieder werden unvergessen bleiben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    gaffer AHU

    Als ich das erste mal das Etta James Cover „I’d rather go blind“ mit ihr am Mikro bei Chicken Shack hörte, war ich schwer beeindruckt. Und enttäuscht, als sie zu den Fleetwoods ging. Ok, ihre Entscheidung war wohl die bessere.

  2. Profilbild
    digital-synthologie AHU

    I’d rather jack, than Fleetwood Mac

    Fleetwood Mac war für mich damals Alte-Leute-Musik. Leider haben die Radiosender damals lieber sowas gespielt, als aktuelle elektronische Musik. Und der obige Song fasst das schön zusammen.
    Deshalb war Fleetwood Mac teil des Problems.

    Irgendwann hab ich das dann natürlich differenzierter gesehen.

    79 ist ein schönes Alter, besonders in einer Branche, wo man mit 29 den Löffel abgibt.

  3. Profilbild
    8-VOICE AHU

    RIP Christine McVie, erinnere mich an die 80’s. „Sweet little lies“ war mein Lieblingssong von Fleetwood Mac.

  4. Profilbild
    gaffer AHU

    Die Gruppe war sehr vorausschauend. Die zwei einzigen, die immer dabei sein würden, im Namen zu haben. Sie hätten sich ja auch Fleetwood Green nennen können, oder Mc Kirwan.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X