ANZEIGE
ANZEIGE

Feature: Die Geschichte von Soldano Amplification

The man, the myth and his machines

14. November 2023

ANZEIGE

Die Geschichte von Soldano Amplification ist eng mit der Leidenschaft und den Ambitionen ihres Gründers Mike Soldano verbunden, denn es erforderte viel mehr als nur technisches Know-how, um diese Marke zu der Legende zu machen, die sie heute ist. Mike Soldano war und ist ohne Frage ein Ausnahmetalent, dessen Fähigkeiten, die Wünsche seiner Kunden umzusetzen, zum Erfolg der Marke beigetragen haben. Gespür für Zeitgeist und Trends gehörten natürlich ebenfalls dazu. Widmen wir uns also mal in Ruhe einem der bekanntesten und beliebtesten Verstärkergurus der jüngeren Vergangenheit.

Affiliate Links
Soldano SLO 100 Classic Head
Soldano SLO 100 Classic Head
Kundenbewertung:
(2)

Die Geschichte von Soldano Amplification

Mike Soldano pflegte schon in jungen Jahren eine Liebe zur Musik, insbesondere offensichtlich zur Rockmusik. Geboren und aufgewachsen in Seattle, entwickelte Mike während seiner Teenagerjahre ein Interesse am Gitarrenspiel und an der Technik dahinter. Er fing an, an seinen eigenen Verstärkern herumzutüfteln, um mit ihnen einen eigenen, einzigartigen Klang zu erzielen, der ihm wohl schon damals im Kopf herumschwirrte. Ein Interview mit Mike Soldano hat mein Kollege Dimitrios bereits vor zwei Jahren geführt, in dem gibt er sehr interessante und tiefe Einblicke in seinen Werdegang.

Soldano Amplification Mike lötet

Mike Soldano in seiner Werkstatt. Bildquelle: YouTube

Die Geschichte von Soldano Amplification begann dann aber erst so richtig in den frühen 1980er-Jahren, als Mike in seinem Laden, der sich mittlerweile in Los Angeles in einem ehemaligen Bordell befand, begann, Gitarrenverstärker zu modifizieren und zu reparieren. Als mit der Zeit zum immer erfahreneren Techniker und Gitarristen gereift, hatte Soldano ein tiefes Verständnis für die Funktionsweise von Verstärkern und war in der Lage, den Klang und die Leistung nach Wünschen seiner Kunden zu verbessern. Trotzdem lief es nicht besonders gut für Mike, lange Zeit hielt er sich finanziell mit Gitarren- und Radioreparaturen über Wasser. Genau genommen nahm er so ziemlich jeden Job an, der sich ihm bot.

Affiliate Links
Soldano SLO Overdrive
Soldano SLO Overdrive
Kundenbewertung:
(20)

1987, nachdem er eigentlich schon de facto bankrott war und nach einem Job als Roadie für Vixen nach LA zurückgekehrt war, hörte er morgens um 4:00 Uhr noch seinen Anrufbeantworter ab. Er hörte die Stimmen von Lou Reed, Mike Landau und Vivian Campbell, die ihn um seine Dienste baten. Bald darauf begann die Firma sich zu erholen und, sich dem Talent ihres Gründers und Namensgebers entsprechend, einen Namen als Reparatur- und Anpassungsservice für Profis aller Genres zu machen. Aufgrund seiner Kompetenz, die Wünsche der Gitarristen zu verstehen und umzusetzen und der hohen Qualität seiner Arbeit wurde Soldano schnell zu einer bekannten Größe in der Szene.

Viele der LA Studiocats ließen ihre Verstärker von Soldano modifizieren oder bestellten speziell für sie angefertigte Modelle. Die Liste der Musiker erwies sich als eindrucksvoll und reichte von Eddie Van Halen über Lou Reed bis zu Eric Clapton. Mark Knopfler und die Scorpions ließen sich Verstärker anfertigen und die Wartezeit bei Bestellungen wurde länger und länger. Durch die damals noch übliche Mundpropaganda verbreitete sich der Ruf von Soldanos Können schnell in der Gitarren-Community. Zur Erinnerung: Mundpropaganda war das soziale Netzwerk der 80er und 90er. Die Älteren unter uns werden sich erinnern.

Affiliate Links
Soldano SLO-Mini Amp Head
Soldano SLO-Mini Amp Head
Kundenbewertung:
(10)

Soldano Amplification – das Flaggschiff SLO-100

Solch gewaltige Referenzen durften nun natürlich nicht ungenutzt bleiben, irgendwann bündelte Mike Soldano dann die Wünsche seiner Kundschaft und lies die Ergebnisse in sein wohl bekanntestes Projekt einfließen: Der Super Lead Overdrive Verstärker, kurz SLO-100 genannt, war geboren. Dieser High-Gain-Verstärker beeindruckte nicht nur die Profis mit seiner Kombination aus satten, warmen Sounds und aggressiven, aber immer straffen und artikulierten Overdrive-Klängen. Mike Soldano war im Mainstream angekommen. Und dies ist beileibe nicht negativ gemeint.

Soldano Amplification Mr. Science

„Mr. Science“, der Prototyp des SLO-100. Er befindet sich noch heute in Mikes Besitz. Bildquelle: YouTube

In den 90er-Jahren, als die Zeit der High-End-Gitarrensounds der LA Studioszene ihrem Ende entgegenblickten, zog in Mikes Geburtsstadt eine alternative Bewegung am Horizont herauf. Die Zeit des Grunge war angebrochen und Bands wie Nirvana und Soundgarden wollten ungeschliffenen, dreckigen Sound und entdeckten ebenfalls die Soldano Amps für sich. Natürlich trug auch dies zum Ruhm der Marke bei. Aber auch in der Metal-Szene wurden Soldano-Verstärker immer beliebter, weil sie eben genau diesen tighten, definierten Bass und diese cremige High-Gain-Verzerrung boten. Immer tiefer hinab in den Frequenzkeller wollten die Gitarristen und machten damit den Bassisten Konkurrenz. Aber auch 7- und 8-saitige Gitarren kann der SLO-100 verstärken, ohne in die Knie zu gehen.

Soldano Amplification SLO-100

Der SLO-100 – das Flaggschiff der Soldano Amps

Kleinvieh macht auch Mist – die Soldanos für die Hosentasche

Natürlich kann sich nicht jeder Gitarrist so ad hoc mal einen der teuren, 30 oder 100 Watt starken Boliden leisten, denn selbst der günstigere SLO 30 kostet deutlich über 3.000,- Euro und auch die Combos, die einen 1×12″ Speaker mitbringen, kosten knappe 4.000,- Euro. Also liegt es nahe, den Soldano-Sound auch aufs Pedalboard schraubbar zu machen. Die Konsequenz: das SLO Pedal. Wer bereits einen gutklingenden Verstärker sein Eigen nennt, kann den klassischen Soldano-Sound also auch mittels dieses Pedals generieren. Dabei gilt es natürlich zu beachten, dass der Amp selbst eine gewisse, kultivierte Grundlautstärke anbieten sollte – und das so clean wie möglich.

ANZEIGE

 

Soldano Amplification - SLO Pedal

Das SLO Pedal bringt den Zerrsound des SLO-100 aufs Pedalboard. Bildquelle: Soldano.com

Eine andere Möglichkeit, deutlich günstiger in den Genuss dieses Leckerbissens an Sound zu gelangen, ohne die Omma anzupumpen oder die nächste Tankstelle zu überfallen, ist der klitzekleine SLO Mini. Auch dieser transistorbasierte Knuddel bringt tatsächlich einen amtlichen Soldano-Spirit ins Wohnzimmer, ins Studio oder auf die Bühne, Letzteres ist trotz der geringen Größe kein Prblem, denn 30 Watt leistet auch dieser Zwerg. Beide Lösungen, also Pedal oder SLO Mini, sind natürlich nicht mit der Wall of Sound zu vergleichen, die der SLO-100 auf die Bretter nagelt und natürlich auch in der Vielseitigkeit eingeschränkter, aber dennoch handelt es sich hier um deutlich mehr als nur „Spielzeuge“.

Soldano Amplification SLO Mini

Der SLO Mini – ein kleiner, 30 Watt starker Miniamp. Bildquelle: Soldano.com

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Motorpotis und Plugins – Soldano Amplification im Wandel der Zeit

Ich erinnere mich noch gut an meinen ersten Soldano. Es war der SP-77, ein zweikanaliger Preamp im 19“ Rack-Format. Auch an Mike Soldano ging die Entwicklung der 19“-Kühlschränke nicht spurlos vorbei. In den teilweise mannshohen Racks der Profis waren die rosa- bis lilafarbenen Preamps gern gesehene Gäste. Mein Zweikanaler war rosa und auch mehr oder weniger noch bezahlbar, der dreikanalige Kollege, der deutlich mehr ins Lila schlitterte und auf den Namen X88 hörte, war für mich als Anfänger nicht bezahlbar. Den Vogel schoss Mike dann aber mit einem Höllengerät ab, dessen Funktion den immer komplexer werden Racks und ihren endlosen Möglichkeiten Rechnung trug. In Zusammenarbeit mit Caswell kam der X99-Preamp auf den Markt, dessen Potis mittels blitzschneller Motoren in gespeicherte Positionen fuhren. So konnte der Preamp von Grund auf analog bleiben und trotzdem digital gesteuert werden. Was genau die Kiste damals kostete, weiß ich nicht mehr. Gebraucht in gutem Zustand muss man heute noch rund 3.000,- Euro auf den Tisch legen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Erst in der jüngsten Vergangenheit hat sich Mike Soldano komplett der digitalen Technik ergeben. Aber in einer wirklich beeindruckenden Art und Weise. In Zusammenarbeit mit Neural DSP, den finnischen Software-Spezialisten, kam der SLO-100 als Plug-in auf den Markt. In einem ausführlichen Test konnte ich mich selbst davon überzeugen, dass die Transformation in die neue Zeit mehr als geglückt ist.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Mike Soldano selbst blieb trotz des Erfolgs von Soldano Custom Amplification immer bescheiden und engagiert. Sein Hauptziel war immer, Musikern dabei zu helfen, ihren individuellen Klang zu finden und zu perfektionieren. Auch zur gesellschaftlichen Entwicklung in den USA hat sich Mike positioniert und ebendiese Entwicklung führte auch dazu, dass er der Westküste um LA den Rücken kehrte. 2019 gab Mike Soldano bekannt, dass er in den Ruhestand gehen und die Marke an den neuen Eigentümer und langjährigen Mitarbeiter Mike Gryzb übergeben wird. Gryzb versprach, den Fokus auf Qualität und Handwerkskunst beizubehalten, für den Soldano bekannt ist. Mike Soldano lebt heute in Tacoma, seine Verstärker leben in aller Welt.

ANZEIGE
Fazit

An den Amps der Edelschmiede Soldano Amplification kommt kaum ein Gitarrist vorbei. Mike Soldano ist der Spagat geglückt, im Mainstream angekommen zu sein und trotzdem individuell zu bleiben, seine Produkte sind alles andere als beliebig und gehören definitiv in den Olymp der Verstärkerbaukunst.

ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X